Schmidt Revolution BMW 3er F30: Tuning für BMW 335i bringt 365 PS

BMW 3er | 13.06.2013 von 1

Viele Autofahrer kennen das Phänomen: Spätestens nach ein paar Wochen hat man sich an die Leistung eines neuen Autos gewöhnt und wo am Anfang schiere …

Viele Autofahrer kennen das Phänomen: Spätestens nach ein paar Wochen hat man sich an die Leistung eines neuen Autos gewöhnt und wo am Anfang schiere Begeisterung über so viel Kraft herrschte, sieht man mit der Zeit immer mehr Raum für weitere Verbesserungen. Wer diesen Zustand am Steuer eines BMW 335i F30 mit immerhin 306 PS bereits erreicht hat, kann sich nun bei Schmidt Revolution und Lightweight weiterhelfen lassen.

Schmidt Revolution aus Bad Segeberg sorgt dafür, dass der BMW 3er F30 einen noch dynamischeren Eindruck hinterlässt: 20 Zoll große Leichtmetallräder mit Edelstahlbetten füllen die Radhäuser perfekt aus, darauf übernehmen 235 und 265 Millimeter breite Reifen die Übertragung der Kräfte auf den Asphalt.

Schmidt-Performance-BMW-3er-F30-Tuning-335i-365-PS-12

Für objektiv bessere Fahrleistungen, mehr Dynamik und mehr Leistung sorgt Lightweight: Für den aufgeladenen Reihensechszylinder unter der Haube gibt es zwei Leistungssteigerungen, die in Stufe I 336 PS und in Stufe II sogar 365 PS bringen. Das Drehmoment erreicht dabei Maximalwerte von 460 respektive 480 Newtonmeter. Die erste Stufe lässt sich der Tuner mit 799 Euro entlohnen, die vollen 365 PS kosten 1.399 Euro.

Weitere Optionen aus dem Lightweight-Programm sind Endrohrblenden aus Titan für 399 Euro und ein Bilstein B12 Sportfahrwerk mit Eibach-Stabilisatoren und spezieller Lightweight-Abstimmung, das für 1.999 Euro zu haben ist. Die Ausprogrammierung des EDC-Fahrwerks inklusive IC-Modul lässt sich der Tuner mit weiteren 1.500 Euro bezahlen.

One response to “Schmidt Revolution BMW 3er F30: Tuning für BMW 335i bringt 365 PS”

  1. BMW_550i says:

    Sieht gut aus, aber die schwarzen Felgen wirken so klein – auf einem schwarzen Auto noch dazu – ne, das geht nicht.

    Was das Gewöhnen an die Leistung angeht – das stimmt 100%. Aber, wenn ich dann mal die “Ehre” habe, einen VW Caddy in MUC zu bewegen (Baustellenfahrzeug), dann weiß ich, was der 550i mit seinen 367 PS eigentlich für eine Kraft hat 😀

    Grüße vom V8-Fahrer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden