BMW iDrive Touch Controller 2013: Neue Funktionen im Video erklärt

Videos | 11.06.2013 von 12

Ab Juli 2013 startet die flächendeckende Einführung des neuen BMW iDrive Touch Controllers in vielen Fahrzeugen von BMW, MINI und Rolls-Royce. Während die ersten gebauten …

Ab Juli 2013 startet die flächendeckende Einführung des neuen BMW iDrive Touch Controllers in vielen Fahrzeugen von BMW, MINI und Rolls-Royce. Während die ersten gebauten Exemplare des BMW 3er GT auch mit Navigationssystem Professional noch ohne iDrive Touch gebaut wurden, kommt das BMW 5er Facelift 2013 (F10 LCI) von Beginn an mit der zusätzlichen Eingabemöglichkeit.

Wie bisher lassen sich alle Eingaben auch ohne die berührungsempfindliche Oberfläche tätigen – durch drehen, kippen und drücken des Controllers, per Spracheingabe oder mit Hilfe der Multifunktionstasten am Lenkrad. Was durch iDrive Touch künftig leichter und intuitiver wird, erklärt das folgende Video.

BMW-5er-Facelift-2013-F10-LCI-Innenraum-iDrive-Touch

So lassen sich Zahlen und Buchstaben mit BMW iDrive Touch komfortabel durch entsprechende Striche und Punkte eingeben, wobei auch die Reihenfolge der Striche beachtet wird und bei der Erkennung der Schriftzeichen hilft. Die Technik ist bereits seit Mitte 2012 in China im Serien-Einsatz, weil die dortige Fülle an Schriftzeichen eine Eingabe durch Drehen des Controllers sehr unkomfortabel macht.

Auch in der Kartenansicht des Navigationssystems lässt sich der neue iDrive-Controller nutzen, um wie auf dem Smartphone durch Multitouch-Gesten mit zwei Fingern zu zoomen. Wie das ganze aussieht, erklärt das englische BMW TV im Video:

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden