BMW M9: Neuer Supersportler-Entwurf von Razvan Radion

Sonstiges | 18.04.2013 von 22

Supersportler und kein Ende: Wenige Tage nach der Vorstellung des BMW MZ8 von Christophe Jourd’hui erreichen uns nun weitere Bilder eines Designers, der sich mit …

Supersportler und kein Ende: Wenige Tage nach der Vorstellung des BMW MZ8 von Christophe Jourd’hui erreichen uns nun weitere Bilder eines Designers, der sich mit einem BMW Supersportler auseinandergesetzt hat. Unter dem Titel BMW M9 hat Razvan Radion aus Rumänien gleich zwei Fahrzeuge auf die virtuellen Räder gestellt, wobei es sich um ein Coupé und einen Roadster mit Klappdach handelt.

Beide Fahrzeuge sind von typischen Sportwagen-Proportionen geprägt: Die lange Motorhaube und die weit nach hinten versetzte Fahrgastzelle sorgen für eine sehr dynamische Seitenansicht. Im Fall des blauen Roadsters ist auch der BMW-Hofmeisterknick zu sehen.

BMW-M9-Supersportler-Design-Entwurf-Radion-Concept-02

Neben dem Hofmeisterknick hat Radion auch diverse andere typische BMW-Elemente übernommen, so kommen unter anderem die mittlerweile etwas eckiger geformten LED-Tagfahrlichter und eine Frontschürze mit Lufteinlässen für die BMW Air Curtains zum Einsatz. Unübersehbar ist, dass es sich beim blauen Fahrzeug um eine Evolution des Coupés handelt, bei der die jüngsten Entwicklungen der BMW-Formensprache berücksichtigt werden sollten.

Am Heck sehen wir Rückleuchten und Heckschürze im Stil des BMW M6, wobei natürlich auch die vier Endrohre und ein Diffusor in ihrer Mitte nicht fehlen dürfen. Darüber, welches Triebwerk seine Abgase durch die vier Endrohre entweichen lassen sollte, macht Razvan Radion keine Angaben.

(Bilder: Razvan Radion / Radion Design)

22 responses to “BMW M9: Neuer Supersportler-Entwurf von Razvan Radion”

  1. guest says:

    alles schön und gut…..allerdings bevorzuge ich retro version ala Z8

  2. eini says:

    Nicht schlecht.
    Aber die Schweinwerfer-Nieren-Linie ist mir zu niedrig. Das kommt dem hässlichen VW-Design etwas zu nahe für meinen Geschmack.

  3. MFetischist says:

    Was hab ich gelesen!? Das Competition Paket für den M5 steht “in den Startlöchern”.
    Inklusive Keramikbremse, anderen Felgen, 20 PS on top, geänderter Lenkung und Fahrwerk.

    Zu den Entwürfen:

    Meiner Meinung nach überzeichnet und zu kleine Scheinwerfer und Rückleuchten.

    Und was ist ein M9? 😉

    • Pro_Four says:

      …Coole Info, ist aber ab LCI oder? hast auch ne Qualle? 😉

      • MFetischist says:

        Ist zu vermuten lieber Steve.

        Die aktuelle ABSC ist meine Quelle.

        Es erscheint auch einfach einleuchtend. Das Competition Paket gab es ja auch beim Vorgänger und auch ein geringes nachwürzen der Leistung ist beim verbauten Turbomotor wohl die kleinste Hürde.

        Dem E63S will man sicher auch etwas entgegensetzen.

        • iQP says:

          Da es den 50i / N63 ja auch mit 40PS mehr gibt, darf de M ruhig noch bischen nachlegen….

          • Gino says:

            Ich frage mich auch ob er dann von 0-100 noch etwas Zeit gut machen kann. 🙂

            • Pro_Four says:

              hmm, das ist die Frage, nur das Competition Paket war schon beim M3 ein riesen Sprung, weil man auch das Fahrwerk gründlich überarbeitet hat. Und: was nützt Dir die 0-100km/h wenn nur der optimale- Straßenbelag, Reifen und der Fahrer gemeinsam die Angabe 0-100 der Hersteller evt. erreichen.

              Viel wichtiger ist doch der Kurvenspaß und die Elastizitätswert, find ich zumindest Roomreich(er). ^^

        • Pro_Four says:

          Ths mein bester “;.;”

  4. Andreas says:

    Passt zwar nicht dazu, aber ich schreibe das trotzdem mal hier.

    Weißt du etwas bezüglich einer neuen Ausbaustufe des N47D20?
    Die Version mit 184 PS ist ja nun auch schon seit Anfang 2010, also seit über 3 Jahren, auf dem Markt. Kann man mit dem F10 LCI mit einer Überarbeitung (Leistungssteigerung) rechnen?

  5. v10 says:

    Hm, interessanter Gedanke. Ich bevorzuge zwar Wagen die den Motor hinten haben, aber grundsätzlich… vielleicht könnte man einen Sportler auf M6-Basis bauen ananlog zu den Frontmotorferraris? Sollte dann natürlich leichter sein und vor allem die Leistung auf die Strasse bringen.

    • BMW_550i says:

      Motor hinten .. ist schön und gut – aber trotzdem fährt der SLS AMG mit Motor vorne dem R8 auf der Rennstrecke davon .. 😉 Der hat ja den bekannten “Mittelmotor” 😉 Lambo-Kopie und Lambo-Motor .. fad! SLS <3

      Ich hoffe, dass BMW soetwas wie den SLS bringt. Der ist nämlich perfekt – finde ich sehr, sehr gelungen und einfach nur toll! Der R8 allerdings – total uninteressantes Gefährt.

      Gruß!

      • v10 says:

        1. Der SLS fährt dem R8 auf der Rennstrecke nicht davon. Ein R8 GT fährt eine 7.34 auf der NS und ein R8 Plus würde das, zumahl mit Sportreifen, auch tun, wenn man, wie die SportAuto soeben geschehen, den Wagen nicht bei Temperaturen testet, bei denen das Gras noch scheebedeckt ist. 😉
        2. Der SLS ist im Vergleich zum R8 ein noch recht neues Auto. Der R8 befindet sich am Ende seines Produktionszyklusses. Wenn also der Black Series alle R8 auf der NS schlagen sollte, so geht das in Ordnung, vor allem deshalb, weil die Benchmark die man für den SLS gesetzt hatte, der R8 war. Wäre ja schlimm, wenn man das Vorbild nicht übertrumpft hätte. 😉
        3. Einen R8 als fad zu bezeichnen zeugt davon: du kennst das Auto nicht. 😉
        4. Der R8 ist keine Lambokopie. Ich habe dir das bereits sehr lang und sehr breit vor vielleicht 2 Jahren hier erklärt. Die ganze Entwicklungsgeschichte, des Murcielago, des Gallardo, des R8, sowie die Entwicklung des Gallardo II und des R8 II. In den Wind gesprochen. Du glaubst eben gerne das, was in dein Weltbild passt.;-)
        5. Du beschwerst dich gerne, dass ich so viel über Audi rede, nun, ich habe in meinem sehr wohlwollenden 1. Post, in dem ich dargelegt habe, dass ich einen solchen Frontmotorsportler von BMW gut finden würde, dieses Wort nicht in den Mund genommen. Du schon;-).

        Gruß!
        V10 Fahrer!

        PS. Mittelmotor in Anführungszeichen?

        • BMW_550i says:

          Fazit des Textes:

          Der SLS AMG ist schneller als der R8. Der R8 ist fad und alt – der SLS modern und interessant. Wenn der neue BMW Supersportler kommt, den wir alle sehr erwarten – dann wird der neue R8 wieder alt aussehen .. der SLS vermutlich nicht, ein tolles Auto!

          Also bitte – der Motor ist 100% von Lamborghini – lese dich in diesem Thematik ein! Weshalb meinst du, gibt es nicht zu jedem Motor von “Audi” (stammen ja nicht von denen) auf Wikipedia eine nähere Erläuterung, wie es bei Benz oder bei BMW der Fall ist. Egal ob du M50 oder N62 eingibst – du erhältst Informationen. Auch beim Mxxx von Mercedes. Bei Audi sieht es schlecht aus – da einfach keni SELBST KONSTRUIERTER Motor! Der Motor im S6 4,0 V8 mit Zylinderabschaltung ist auch von Bentley und AUDI (VW).

          Gibs doch endlich zu – BMW ist besser, was Motoren und Fahrwerk angeht. Audi vielleicht, was Innenraum (Qualität) angeht – aber mehr auch nicht! Die versuchen nun wie wild, einen straffen Audi (BMW-like) zu bauen – wie man an den Tests sieht – misslingt allerdings – BMW kann es mit der besseren und breiteren Spreizung der Stoßdämpfer noch immer besser und wird es immer besser können .. SO IST DAS! 🙂

          Gruß aus München!

          Das mit dem Vxx-Fahrer hast du aber von mir geklaut, du Gauner 😉

          Bin nämlich ein “echter V8-Fahrer” – wobei du vermutlich vom V10 träumst ..

          PS.: Fahre mal einen BMW E90 oder F30 mit Sportfahrwerk oder sportlicher Abstimmung (E90) und dann einen A4 mit S-Line-Fahrwerk 😀 😀 Der Unterschied ist EXTREM groß :)))

          BMW – FREUDE AM FAHREN!!! oder auch – MERCEDES – DAS BESTE ODER NICHTS.

          Was ich abraten würde -> AUDI – Vorsprung durch “Technik” (Kopieren). :)))))

          Wer hatte als erster VON DEN PREMIUMANBIETERN – ABS, Servotronic, VANOS (1992 !!!!!!! – da wusste VW nichtmal, was dies ist), Bremsenergierückgewinnung, elektromechanische Lenkung, elektrohydraulische Lenkung, etc. – es waren BMW und Mercedes 😉

          Jetzt willst du mir was von Audi erzählen 😀 Bitte, lassen wir das Thema – ich bekomme Bluthochdruck ;-))

          • v10 says:

            Du bist wirklich nur ein Fanboy, ein Fanatiker. Ich habe keine Zeit mich wieder und wieder mit deinen “Argumenten” zu beschäftigen. Alles was du dort oben schreibst habe ich in früheren Posts bereits wiederlegt. Wenn du nicht nur lesen, sondern auch denken könntest, wüsstest du das noch. Dir ist nicht zu helfen, geh zum Psychiater und lass dir deine Anti-Audi-Manie behandeln und deine BMW-ist meine Religion-Attitüde gleich mit.

            • BMW_550i says:

              Mag sein, dass BMW meine Religion ist und ich ein Fanboy bin. Vergesse NIE, dass wir hier in einem BMW-Blog sind, also darf ich hier auch PRO-BMW schreiben – wir sind nicht bei MotorTalk .., gell – r8v8 😀

              Gruß!

        • Bernd says:

          Fakt ist: BMW hat nicht in der SLS/R8 Klasse – Punkt! Da helfen auch keine Wünsche oder Träume eines einzelnen Users nichts und Rundenzeiten sprechen eine klare Sprache 😉

          • Pro_Four says:

            ..schreckliche Vorstellung

          • BMW_550i says:

            bla bla bla bla .. warten wir 2016 ab .. ;-)))

            Und btw. – du bist ja “Mercedes-Fan” – weshalb stört dich dann mein Kommentar, wenn ich doch eh schreibe, dass der SLS perfekt ist und der R8 nunmal ein kopierter Lambo .. Bist du doch ein Audi-Fan ??? :-))))))

            • v10 says:

              Gott, Bernd stört dein Kommentar weil er Blödsinn ist. Bernd gibt nämlich seinen Verstand nicht ab, nur weil er Mercedes mag. Der SLS ist nicht perfekt, aber sehr gut und der R8 ist kein kopierter Lambo. Wie kann man nur so verbohrt sein? Verdammt noch mal, wenn mein R8 ein kopierter Lambo wäre, wäre mir das auch egal. Er ist es aber nicht. Warum kannst du das nicht begreifen? Warum kannst du nicht begreifen, dass der Gallardo von Audi- und Lamboingenieuren und mit dem Geld von Audi entwickelt wurde genau wie der Murcielago. Die ganzen Fertigungsprozesse, jede Menge INgenieure und dutzende von Millionen Euro hat Audi seiner Tochter spendiert, die bis heute nur von Audi am Leben gehalten wird, weil sie nämlich nicht profitabel ist. Den Aventador hat man L ermöglicht, wäre ohne Audi niemals zu stemmen gewesen. Warum kannst du nicht begreifen, dass Gallardo und R8 zwei unterschiedliche Autos sind die sich allein das Getriebe (naja, das mittlerweile auch nicht mehr) und die Allradtechnik teilen. Beim V10 noch der Motor. Sonst nixnixnix. Ach ja, schau mal in einen Gallardo rein wie viele Teile da das Audizeichen tragen, nämlich verdammt viele. Und dann guck mal in einen R8 und such nach dem Lambologo. Ja wo isses denn? Findest du keines. Sind nämlich ausser einer Baugruppe keine Übereinstimmungen. Fährt sich auch völlig anders. Der letzte von Lamborghini alleine entwickelte Wagen, der auf die Strasse kam (der ursprüngliche als Diablonachfolger vorgesehen Wagen war so schlecht, dass Piech persönlich sein Aus angeordnet hat und die Entwicklung des Murcielago an und zwar mit Hilfe von Audiingenieuren) war der Diablo und der war erbärmlich schlecht. Oxidation der Alu-Karosserie, klapprige Interieurs, schwach dimensionierte Kettenspanner, schlappe Kupplungen, überhitzte Katalysatoren, erhöhter Ölverbrauch, Leistungsprobleme, chronische Unzuverlässigkeit, diffizieles Fahrverhalten, miese Sitzposition, zu schmale Spur vorne, undsoweiter. Die Firma war am Ende. Und wo steht Lambo heute. Dank Audi sind sie da wo sie heute stehen. Geht das nicht in dein Hirn rein?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden