Switzer Performance P700 BMW M5 F10: US-Tuning sorgt für 700 PS

BMW M5 | 16.04.2013 von 4

Auch wenn der Name eher nach Mitteleuropa als nach Nordamerika klingt, ist der Tuner Switzer Performance im Norden vom Bundesstaat Ohio beheimatet. Auch in den …

Auch wenn der Name eher nach Mitteleuropa als nach Nordamerika klingt, ist der Tuner Switzer Performance im Norden vom Bundesstaat Ohio beheimatet. Auch in den USA kennt man die Vorzüge des BMW M5 F10, aber trotz rigidem Tempolimit sind offenbar selbst dort die 560 PS des Serien-M5 nicht immer ausreichend. Die Firma von Tym Switzer hat sich bisher vor allem um das Tuning von Porsche und Nissan GT-R gekümmert, nun aber das erste viertürige und somit besonders familienfreundliche Fahrzeug auf die Räder gestellt.

Der Switzer Performance P700 BMW M5 kommt mit Edelstahl-Abgasanlage und neuer Ansaugluftführung, was in Kombination mit einem Motorsteuerungs-Modul für eine Leistungssteigerung auf 700 PS sorgt.

Switzer-Performance-BMW-M5-F10-Tuning-P-700-PS-06

Das maximale Drehmoment wird durch die Tuning-Maßnahmen auf 867 Newtonmeter angehoben, was selbst anspruchsvollste Autofahrer als ausgesprochen souverän empfinden dürften.

Abgesehen von der Leistungssteigerung hält sich Switzer Performance zurück und belässt den BMW M5 F10 optisch praktisch im Serien-Stand. Das passt zum Konzept, denn die Tuning-Maßnahmen sollen sich ohne großen Aufwand zurückrüsten lassen. Demnächst will Switzer Performance immerhin noch Felgen und eine Carbon-Keramik-Bremsanlage ins Programm aufnehmen. Die Leistungssteigerung kann inklusive Abgasanlage für 6.995 US-Dollar erworben werden.

(Bilder & Infos: Switzer Performance)

4 responses to “Switzer Performance P700 BMW M5 F10: US-Tuning sorgt für 700 PS”

  1. Ich says:

    damit erlischt die komplette Garantie seitens BMW. Viel Spass…

    • Thomas_01 says:

      …wie bei (fast) jedem Tuner. Die Garantie wird ja dann von diesem übernommen. 😉

      • 335d says:

        nun gut, bei knapp 7k Dollar inkl. Abgasanlage wüßte ich nicht wo da noch Platz für die Garantie wäre…

        • Thomas_01 says:

          Eine Garantie kostet ja kein Vermögen. 😉 Und falls doch nicht, dann lässt man es halt nicht machem, sofern man es nicht riskieren will. So einfach ist das.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden