MINI Art Car-Interpretationen von Roadster und Coupé aus Japan

MINI | 15.04.2013 von 0

Kunst auf Rädern gibt es bei der BMW Group nicht nur im Rahmen der offiziellen BMW Art Cars, immer wieder wird Künstlern auch auf nationaler …

Kunst auf Rädern gibt es bei der BMW Group nicht nur im Rahmen der offiziellen BMW Art Cars, immer wieder wird Künstlern auch auf nationaler oder regionaler Ebene die Möglichkeit zum Umsetzen entsprechender Projekte gegeben. Aus Japan erreichen uns nun einige Bilder von aufwendig umgestalteten MINIs, für die offenbar der Musiker und Schauspieler Tomoyasu Hotei verantwortlich ist.

Tomoyasu Hotei genießt in Japan große Beliebtheit und ist unter anderem für seine Liebe zur Gitarre bekannt, was auch im Innenraum und speziell an den Zeigern der Rundinstrumente der von ihm bearbeiteten MINIs unübersehbar ist. Viele Details wie Noten auf den Einstiegsleisten passen ebenfalls in dieses Bild.

MINI-Art-Car-Japan-Tomoyasu-Hotei-2013-3

Noch auffälliger als das rot-schwarz designte MINI Coupé ist das MINI Art Car von Tomoyasu Hotei auf Basis des zweisitzigen Roadster, der als Cooper S zur rollenden Leinwand wurde. Die schwarz-weiße Musterung ziert dabei nicht nur das Exterieur, sie setzt sich auch im Innenraum in unverminderter Schärfe fort und findet sich selbst an der Rückseite des Innenspiegels wieder.

Beide Fahrzeuge werden in den nächsten Wochen auf diversen Messen in Japan zu sehen sein. Wer nicht so weit reisen möchte, kann sich alle Details der beiden inoffiziellen MINI Art Cars aus Japan auch in unserer Bilderserie ansehen:

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden