MINI JCW GP R56: Tacho-Video zeigt Beschleunigung von 0 auf 259 km/h

MINI | 3.04.2013 von 4

Ein großer Teil der aktuellen MINI-Kundschaft weiß den Kleinwagen nicht nur wegen seinem Design und seinem vor allem in Städten angenehm geringen Platzbedarf zu schätzen, …

Ein großer Teil der aktuellen MINI-Kundschaft weiß den Kleinwagen nicht nur wegen seinem Design und seinem vor allem in Städten angenehm geringen Platzbedarf zu schätzen, auch die überdurchschnittliche Fahrdynamik ist für viele MINI-Fahrer ein extrem wichtiges Argument.

Auf die Spitze getrieben wird das längst sprichwörtliche Handling auf Go Kart-Niveau vom limitierten MINI John Cooper Works GP R56, der sich dank einiger spezieller Maßnahmen nochmals spürbar vom “gewöhnlichen” John Cooper Works und auch vom stärkeren, teureren und noch strenger limitierten Audi A1 quattro abheben kann.

MINI-John-Cooper-Works-GP-R56-JCW-2013-Sondermodell-UK-RHD-04

Während andere Hersteller bei auf den ersten Blick vergleichbaren Sondermodellen vor allem an der Leistungsschraube drehen, konzentriert sich MINI voll auf die Querdynamik und belässt es bei den für ein Fahrzeug dieser Größe völlig ausreichenden 218 PS. Dass der neue MINI John Cooper Works GP tatsächlich schnell genug ist, zeigt das folgende Video von sport auto-Redakteur Christian Gebhardt, der den JCW GP in einer der nächsten Ausgaben ausführlich beschreiben wird:

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden