Manhart MH6 S: Tuning bringt BMW M6 2013 (F12, F13, F06) auf 700 PS

BMW M6 | 29.03.2013 von 8

Manhart Racing legt nach: Auf den erst vor wenigen Tagen vorgestellten MH5 S Biturbo (F10) folgt nun der zumindest optisch noch schärfere BMW Manhart MH6 …

Manhart Racing legt nach: Auf den erst vor wenigen Tagen vorgestellten MH5 S Biturbo (F10) folgt nun der zumindest optisch noch schärfere BMW Manhart MH6 S Biturbo, der dank der technischen Nähe zwischen BMW M6 und M5 zu großen Teilen identische Technik nutzen kann. Auch im BMW M6 2013 aus Wuppertal wird dem 4,4 Liter großen V8-Biturbo der M GmbH in vier Stufen auf die Sprünge geholfen, was im extremsten Fall für mehr als 700 PS sorgt.

Das komplette Manhart-Programm steht dabei sowohl für das abgebildete BMW M6 Coupé (F13) als auch für die identisch motorisierten Varianten M6 Cabrio (F12) und M6 Gran Coupé (F06) zur Verfügung.

Manhart-BMW-M6-Tuning-MH6-S-Biturbo-2013-05

Der Stage 1 genannte Einstieg ins Manhart Tuning-Programm für den BMW M6 entlockt dem V8 per Softwareoptimierung 620 PS und 720 Newtonmeter Drehmoment, die zweite Stufe verfügt zusätzlich über Downpipes und mobilisiert rund 640 PS sowie 760 Newtonmeter maximales Drehmoment. Durch den Einsatz eines Carbon-Air-Intake-Systems sowie des MHR-Sport-Endschalldämpfers erklimmt der MH6 S Biturbo die dritte Stufe – nun geht es mit 670 PS und 790 Newtonmeter noch etwas schneller vorwärts. Falls selbst das nicht genügt, sorgt eine MHR Performance-Box für die volle Leistung: Stage 4 steigert die Leistung auf über 700 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 860 Newtonmetern.

Gewindefedern bringen den Manhart MH6 S Biturbo näher an den Asphalt, schränken die elektronische Dämpferregelung (EDC) aber nicht ein. Optional ist auch ein klassisches Gewindefahrwerk erhältlich. Für perfekt ausgefüllte Radhäuser sorgen die dreiteiligen und 21 Zoll großen Felgen vom Typ MHR08 Track Spec by ADV.1. Während das Felgenbett gebürsteten Edelstahl präsentiert, ist der Felgenstern in Schwarz gehalten.

Die Sport-Abgasanlage von Manhart verfügt über eine Klappensteuerung, die erst ab 2.000 U/min die volle Klanggewalt des Biturbo-V8 wüten lässt – falls der Kunde nicht auf den M-Button gedrückt oder die Race-Variante der Abgasanlage bestellt hat, denn dann sind die Klappen dauerhaft geöffnet oder gar nicht erst verbaut. Bei den vier Endrohren haben die Kunden die Wahl zwischen 90 und 100 Millimeter Durchmesser. Wie das Resultat klingt, zeigt das folgende Video:

  • Der

    Und nächste woche kommt der MH7 S

  • Der

    Hartge = 642 PS und 810 NM

  • freedoooooom22

    mal den nächsten grip prüfstandlauf abwarten :-D

  • Palle

    nur zur info… der 3er GT ist nun konfigurierbar!!!

  • BMW_550i

    Sehr geiler Sound! Gefällt mir!

  • ChrisTRW

    So ein M6 hat ein Tuning auch richtig nötig. Nur 560 PS das geht mal gar nicht ;-)

  • khujo

    Den Sound kann man lassen, kein Vergleich zum schwachen Seriensound. BMW warum nicht gleich so von Werk, dann hätten die AMG Jungs wenigstens von Anfang an nix zum Schmunzeln gehabt.

  • Pingback: Manhart MH6 S Biturbo F13: Carbon-Bodykit und 700 PS für BMW M6 F13

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden