G-Power BMW M6 F13: Tuning aus Aresing bringt 640 PS und 315 km/h

BMW M6 | 14.03.2013 von 5

Schon kurze Zeit nach der Premiere des BMW M6 F13 hatte G-Power einen ersten Teaser gezeigt, nun folgt die volle Ladung Infos und Bilder aus …

Schon kurze Zeit nach der Premiere des BMW M6 F13 hatte G-Power einen ersten Teaser gezeigt, nun folgt die volle Ladung Infos und Bilder aus Aresing. Wie schon im Fall des BMW M5 F10 steigert G-Power die Leistung des 4,4 Liter großen V8-Biturbo S63 durch eine Optimierung der Motorelektronik von 560 auf 640 PS, das maximale Drehmoment klettert von 680 auf 777 Newtonmeter.

Neben der erwähnten Kraftkur bekommt das souverän motorisierte Edel-Coupé aus Garching beim vor allem für Kompressor-Umbauten bekannten Tuner G-Power noch zahlreiche weitere Komponenten, die für eine deutlich spürbare Performance-Steigerung sorgen.

G-Power-BMW-M6-F13-Tuning-03

Das G-Power BMW M6 Coupé F13 erhält im Rahmen des Tuning-Programms auch eine angepasste Getriebe-Software, die das Drehmoment während des Schaltvorgangs begrenzt. Für den passenden Sound sorgt ein gegenüber der Serie 12 Kilogramm leichterer Sportendschalldämpfer mit Link-Pipes aus Titan sowie integrierten Resonatoren ab Downpipe-Katalysator.

Ein in Höhe und Druckstufe einstellbares Gewindefahrwerk (GM6-RS) sowie dreiteilige 21 Zoll-Felgen vom Typ Silverstone RS lassen den G-Power BMW M6 nicht nur optisch satter auf der Straße stehen. 305 Millimeter breite Reifen übertragen die Kräfte an der Hinterachse und ermöglichen den Sprint von 0 auf 100 in nur 3,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dank 640 PS bei 315 km/h – und damit in einem Bereich, der bei G-Power die Frage nach dem nächsten Schritt aufkommen lässt.

Als passendes Gegenmittel zur Kraft des V8-Biturbo bietet G-Power eine Keramik-Bremsanlage mit sechs Bremskolben und 420 Millimeter großen Scheiben an der Vorderachse, die allerdings 17.208 Euro kostet und die Einzelpreise der sonstigen Komponenten weit in den Schatten stellt: Für das Titan-Abgassystem verlangt der Tuner 7.123 Euro, die Leistungssteigerung per G-Power Bi-Tronik III kostet 6.188 Euro, das Gewindefahrwerk schlägt mit 2.594 Euro zu Buche und für den Radsatz werden 9.907 Euro fällig.

(Bilder & Infos: G-Power)

5 responses to “G-Power BMW M6 F13: Tuning aus Aresing bringt 640 PS und 315 km/h”

  1. Wolle says:

    Bis auf die Felgen sehr gelungen, aber 7200€ für ne Abgasanlage :D?

    • MFetischist says:

      Naja musst du verstehen. Titan = leichter.. Klangprozessor und Lautsprecher wollen da auch untergebracht werden.

      Spaß beiseite. Titanabgasanlagen sind nun einmal teuer und eine gewisse Preispolitik ist hier doch auch logisch. 😉

      Interessanter ist eher die Keramikbremsanlage. Ob die sich bei den Neuzulassungen noch großartig verkaufen wird, wenn BMW nun selbst eine zum halben Preis im Angebot hat!?

  2. digger says:

    langweilig.

  3. Lukas says:

    Scheint mir aber mal eine Leistungskur zu sein, die nicht dazu führt, dass man alle 8000 km die Zündkerzen tauschen muss. Vllt sogar ein Alltagstauglicher Tune ?!

  4. Grünwoid says:

    17208.- EUR!!! für eine andere Bremsanlage (die serienmäßige werden über 90% der Besitzer eines M6 eh nicht regelmäßig an ihre Belastungsgrenze bringen) und dann noch 6188.- EUR für einmal Steuergerät öffenen und neue Software aufspielen (ca. 2 Std Arbeit macht einen Std. Lohn von über 3000.- EUR) sowie einen Radsatz für knappe 10000.- EUR- nachdem ja serienmäßig der Wagen ohne Felgen + Reifen ausgeliefert wird…
    WILLKOMMEN im PLEMPLEM Land!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden