BMW Group: 2012 war bisher bestes Jahr der Unternehmensgeschichte

News | 14.03.2013 von 17

Nachdem die BMW Group schon vor einigen Wochen die Verkaufszahlen des Jahres 2012 präsentiert hatte und somit auch ganz offiziell das zweite Rekordjahr in Folge …

Nachdem die BMW Group schon vor einigen Wochen die Verkaufszahlen des Jahres 2012 präsentiert hatte und somit auch ganz offiziell das zweite Rekordjahr in Folge feiern durfte, folgen nun die Zahlen zum Finanz-Ergebnis. Der Konzernumsatz konnte um 11,7 Prozent auf 76,8 Milliarden Euro gesteigert werden, was einen um 4,4 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro gestiegenen Konzernüberschuss ermöglicht hat. Die EBIT-Marge im Automobilsegment liegt bei sehr guten 10,9 Prozent.

Der Erfolg der BMW Group im Jahr 2012 soll sich auch für die Aktionäre auszahlen, denn mit 2,50 Euro pro Stammaktie wird der Hauptversammlung am 14. Mai eine höhere Dividende als jemals zuvor vorgeschlagen.

BMW-Group-2012-Absatz-Umsatz-Gewinn-Ueberblick

Grundlage für den finanziellen Erfolg sind die anhaltend guten Verkaufszahlen: Im Jahr 2012 feierten alle drei Auto-Marken der BMW Group neue Rekordwerte, insgesamt konnte der Absatz von BMW, MINI und Rolls-Royce um 10,6 Prozent auf 1.845.186 Einheiten gesteigert werden. Die Position als weltweit führender Anbieter von Premium-Automobilen konnte so souverän verteidigt werden.

Beim Blick auf die einzelnen Baureihen waren auch 2012 der BMW 3er mit 406.752 Einheiten (+5,8%) und die 5er-Reihe mit 359.016 Einheiten (+8,0%) wichtige Impulsgeber. Die 3er Limousine und der BMW 5er trugen als weltweite Segmentführer wesentlich zum Erfolg der BMW Group bei. Sehr positiv haben sich auch die Verkaufszahlen des BMW 1er (226.829 / +28,6%), der 6er-Reihe (23.193 /+146,8%), des BMW X1 (147.776 / +16,9%), X3 (149.853 / +27,1%) sowie des BMW X5 (108.544 / +3,5%) und des X6 (43.689 / +7,0%) entwickelt.

Die größte Verkaufsregion der BMW Group war auch 2012 der Heimatkontinent Europa, auf den 865.417 Einheiten entfielen. Trotz eines in manchen Ländern schwierigen Umfelds konnte der Absatz leicht um 0,8 Prozent gesteigert werden. Das größte Wachstum gab es in Asien, wo die Verkaufszahlen um 31,4 Prozent auf 493.393 Fahrzeuge gesteigert werden konnten – wofür vor allem China (327.341 / +40,1%) verantwortlich war. Auf den amerikanischen Kontinenten wurde der Absatz um 11,8 Prozent auf 425.382 Einheiten gesteigert.

Norbert Reithofer (Vorsitzender des Vorstands der BMW AG): “Mit neuen Bestmarken bei Absatz, Umsatz und Konzernergebnis war das abgelaufene Geschäftsjahr das bislang beste in der Unternehmensgeschichte. Wir haben alle unsere Ziele für 2012 in einem herausfordernden Marktumfeld erreicht oder teilweise übertroffen.
Wir streben 2013 weltweit erneut einen Absatzzuwachs und damit einen neuen Höchstwert bei den Auslieferungen an. Wir bereiten uns weiter konsequent auf die technologischen Herausforderungen der Zukunft vor und stellen die Weichen für weiteres Wachstum und Profitabilität.”

BMW-Group-2012-Absatz-Umsatz-Ergebnis-Ueberblick-Gesamtjahr

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden