BMW Motorsport: M3 DTM E30 und M1 Procar als Renn-Taxis für 2013

Motorsport | 8.03.2013 von 2

Um die faszinierenden Seiten des Motorsports und der DTM in der Saison 2013 noch besser erlebbar zu machen, wird BMW Motorsport zu allen zehn Rennen …

Um die faszinierenden Seiten des Motorsports und der DTM in der Saison 2013 noch besser erlebbar zu machen, wird BMW Motorsport zu allen zehn Rennen mehrere Renn-Taxis an den Start bringen. Ausgewählte Gäste haben dann die Möglichkeit, sich im BMW M3 DTM E30 von 1987 oder im BMW M1 Procar aus der Saison 1980 mit hohem Tempo um den Kurs fahren zu lassen und so Rennsport hautnah zu erleben.

Beim eingesetzten BMW M3 DTM handelt es sich um das Auto von Eric van de Poele, mit dem der Belgier 1987 zum DTM-Titel fahren konnte – genau wie Bruno Spengler 25 Jahre später gelang das Kunststück auch damals gleich in der ersten Saison nach dem (Wieder-) Einstieg von BMW in die DTM.

BMW-DTM-2013-Renn-Taxi-Motorsport

Auch das für die Renn-Taxi-Fahrten eingeplante BMW M1 Procar hatte mit Nelson Piquet einst einen berühmten Fahrer am Steuer. Der Brasilianer, der sich drei Jahre später im Brabham-BMW den Fahrertitel in der Formel 1 sicherte, steuerte das 470 PS starke Fahrzeug in der Procar-Serie 1980.

Für die Einsätze in den Renn-Taxis hat BMW Motorsport unterdessen prominente Rennfahrer engagiert, denn die DTM-Stammfahrer dürfen nicht ans Steuer: Laut DTM-Reglement würde ihnen die zusätzliche Zeit auf der Rennstrecke – gefahren wird am Samstag zwischen Training und Qualifying sowie am Sonntag vor dem Rennen – einen unfairen Vorteil verschaffen.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “BMW Motorsport verfügt im Produktionswagensport über eine einzigartige Tradition. Schon im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen der DTM immer wieder legendäre BMW Rennfahrzeuge der vergangenen Jahrzehnte erlebt. Die Reaktion der Fans und unserer Gäste war jedes Mal überwältigend. In diesem Jahr wollen wir ihnen eine besondere Freude bereiten und im Rahmen der DTM auch klassische Renn-Taxis einsetzen.
Fahrzeuge wie der BMW M3 aus dem Jahr 1987 oder das legendäre BMW M1 Procar werden also wieder regelmäßig im Rahmen einer Top-Rennserie zu sehen sein. Auch den einen oder anderen Fahrer von damals werden wir als ‚Taxifahrer‘ am Steuer sehen. Wir freuen uns auf viele strahlende Gesichter bei Fans, Partnern, Kunden, Sponsoren – und sind überzeugt, dass die Renn-Taxis der BMW Group Classic eine schöne Bereicherung der aktuellen DTM darstellen.”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden