G-Power Tuning: BMW M6 E63 erhält in Handarbeit islandgraues Interieur

BMW M6 | 25.02.2013 von 10

Den Namen G-Power verbinden die meisten Menschen im ersten Moment mit Tuning per Kompressor oder Änderungen an der Turbo-Aufladung, in jedem Fall aber mit kräftigen …

Den Namen G-Power verbinden die meisten Menschen im ersten Moment mit Tuning per Kompressor oder Änderungen an der Turbo-Aufladung, in jedem Fall aber mit kräftigen Leistungssteigerungen und so manchem Geschwindigkeits-Rekord. Dass der Tuner aus Aresing auch andere Qualitäten hat, zeigen die jüngsten Bilder vom Innenraum eines BMW M6 Coupé der Vorgänger-Generation E63.

Zwar verfügt auch dieser G-Power BMW M6 über einen Motorumbau und leistet dank zwei Kompressoren über jeden Zweifel erhabene 750 PS, das eigentliche Highlight des Fahrzeugs ist aber der individuell nach den Wünschen des Besitzers gestaltete Innenraum.

G-Power-BMW-M6-Innenraum-Tuning-Individual-Interieur-Islandgrau-05

Verantwortlich für das Interieur in Islandgrau ist die G-Power Manufaktur, die speziell für Kunden mit höchsten Ansprüchen an den Innenraum ihres Fahrzeugs geschaffen wurde. Im Fall des gezeigten BMW M6 kamen vor allem hochwertiges Kjerba-Walknappa und Alcantara zum Einsatz, neben den neuen Bezügen hat sich G-Power aber auch an eine Optimierung der BMW-Polster-Formen herangetraut. Das Ergebnis bietet laut G-Power eine “optimale Synthese aus Komfort und Seitenhalt”.

Auch die Interieurleisten wurden an die neue Innenraumfarbe angepasst: Helles Carbon sorgt für einen edel-sportlichen Eindruck und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Falls die Ausstattungsliste von BMW nicht genügend Optionen bietet oder vom Vorbesitzer nicht die richtigen Kreuzchen gesetzt wurden, hilft G-Power ebenfalls weiter – je nach Wunsch mit erweiterten Infotainment-Optionen oder auch einer Espresso-Maschine.

In der G-Power Manufaktur lassen sich fast alle Kundenwünsche zum Innenraum erfüllen, wobei den Möglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt sind – entsprechende Zahlungsbereitschaft vorausgesetzt. Und dafür, dass man sich im edlen Innenraum besonders schnell fortbewegen kann, sorgen bekanntlich die überarbeiteten Motoren aus Aresing. Im Fall des BMW M6 E63 mit Interieur in Islandgrau und dem G-Power SK III Bi-Kompressorsystem sprechen wir von 360 km/h Höchstgeschwindigkeit!

(Bilder & Infos: G-Power)

  • Kr1s

    Hoffentlich drückt das G-Power-Logo nicht im Rücken wenn richtig Feuer gegeben wird. ;)

    Chris

  • BMW776

    …ich stell mir grad nen kleines Kind mit Schokoeis auf dem Beifahrersitz vor! :D

  • BMW_550i

    Toller Innenraum! :-))) Was mich stört, ist das BMW-Logo, welches am Lenkrad vernachlässigt worden ist.

    Grüße!

    • Wolle

      Jup seh ich genauso. Es ist ein BMW also warum nimmt man ihm das Logo!?

      • BMW_550i

        Verstehe ich auch nicht. Wenigstens ein G-Power-Emblem könnte doch eingebaut werden :D

  • qwer123

    ich seh schon die blauen Jeansflecken auf den Sitzen, den Dreck im Fußraum und den Türverkleidungen.
    So ein Auto kann man nur bei schönem Wetter fahren, so quasi als 3. oder 4. Wagen…

  • BMW-Fan/a

    … ich bin zwar ein fan von g-power, aber der innenraum sieht aus als ob darin ein feuerlöscher explodiert ist.

  • L34D

    Was ist da denn dran Islandgrau? :D Genau nichts! Potten hässlich bis zum Umkippen

  • Tarek der BMW PROLET

    gpower hängt noch sehr am e63 sie sollten mal langsam den v10 in dem f13 ranmachen.

  • v10

    Zum, Verzeihung, kotzen. Genau so absurd wie Leistungsorgien ist der Geschmack dieser Firma. Bitte einen Alpina.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden