Heckantrieb im Winter: Der richtige Reifen macht den Unterschied

Videos | 4.02.2013 von 30

Dass gute Reifen das A und O an einem Auto sind, dürfte sich inzwischen eigentlich herumgesprochen haben. Sollte irgendjemand noch immer den Sinn und Zweck …

Dass gute Reifen das A und O an einem Auto sind, dürfte sich inzwischen eigentlich herumgesprochen haben. Sollte irgendjemand noch immer den Sinn und Zweck von speziellen Winterreifen anzweifeln, könnten ihm allerdings die folgenden Videos aus England auf die Sprünge helfen.

Zu sehen ist in beiden Fällen ein korrekt bereifter BMW M3 E46, der die Kraft seines Reihensechszylinders ausschließlich über die Hinterräder auf die Straße bringt, wobei ein mechanisches Sperrdifferenzial für eine perfekte Kraftverteilung zwischen den beiden Hinterrädern sorgt. Trotz der immer wieder zu lesenden Behauptung, dass Heckantrieb im Winter speziell bei Fahrzeugen mit Frontmotor nicht zu gebrauchen sei, kommt der M3 eine vereiste Schräge reproduzierbar gut hinauf, was insbesondere beim Vergleich mit anderen Fahrzeugen augenscheinlich wird.

BMW-M135i-xDrive-2012-Allrad-im-Schnee-23

Im ersten Vergleich stellt sich der BMW M3 mit Bereifung vom Typ Michelin Pilot Alpin 4 einem SUV mit Allradantrieb, das allerdings auf Sommerreifen steht. Da das Reifen-Profil und die Gummimischung der am SUV montierten Reifen nicht für den Einsatz auf Schnee geeignet sind, hilft auch der Allradantrieb nicht mehr weiter. Er ermöglicht es aber immerhin noch, die Schräge zu bewältigen – was mit einem auf Sommerreifen stehenden BMW 1er E87 nach frischem Schneefall offenbar unmöglich ist. Dass in der auf dem Video zu sehenden Situation ein Fahrzeug mit Allradantrieb und Winterreifen die besten Karten hätte, versteht sich von selbst.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden