Studie: BMW profitiert stärker als andere Marken von positivem Image

Sonstiges | 4.02.2013 von 46

Beim Autokauf spielen neben dem Preis und den objektiv messbaren Größen, angefangen vom Platz für Passagiere und Gepäck bis hin zu Fahrleistungen und Verbrauchswerten, auch …

Beim Autokauf spielen neben dem Preis und den objektiv messbaren Größen, angefangen vom Platz für Passagiere und Gepäck bis hin zu Fahrleistungen und Verbrauchswerten, auch das Design und das mit dem Fahrzeug erworbene Image eine entscheidende Rolle. Hat eine Automarke einen schlechten oder zumindest nicht zum Umfeld des Kunden passenden Ruf, überlegt sich mancher potenzielle Käufer den Erwerb doppelt – auch wenn objektiv nichts gegen das Auto spricht.

Im Fall von BMW ist in den letzten Jahren zum Kernwert Fahrdynamik auch verstärkt das Thema Effizienz in den Mittelpunkt gerückt, was offenbar für besonders viele Kunden eine attraktive Kombination darstellt. Zudem hatte BMW zuletzt kaum mit negativen Schlagzeilen zu kämpfen und gilt als zuverlässig und hochwertig.

BMW-7er-Facelift-2012-750i-F01-LCI-St-Petersburg-01

Laut einer Studie der Unternehmensberatungen Biesalski & Company und Serviceplan Corporate Reputation, die dem Focus vorliegt, profitiert BMW von allen Dax-Konzernen am stärksten vom insgesamt positiven Image der Marke. Wie der Studienleiter Alexander Biesalski sagte, ließen sich 35 Prozent des Umsatzes der Firma direkt auf die Reputation zurückführen.

Mit diesem Wert lässt BMW nicht nur Unternehmen aus anderen Bereichen, sondern auch die Autobauer Volkswagen (29) und Daimler (24) hinter sich. Für die Studie wurden 2.400 Kunden konsumentennaher Dax-Konzerne befragt.

  • kueks

    Das positive Image werden sie sehr schnell vernichten, wenn sie den M3 als gepimpten 335i auf den Markt bringen! Gewinnmaximierung ist ja OK und sichert den Fortbestand eines Unternehmens!
    Aber es gehört schon ein wenig Fingerspitzengefühl dazu- und der Grad zwischen “Sparen” und “Faszinieren” ist sehr schmal und schon einige sind bei diesem Balanceakt abgestürzt ;)

    • Max III

      So ein Schwachsinn als wenn es nur auf ein M-Modell ankommt.

      • kueks

        Bei einem Modell fängt es an….und wenn es funktioniert setzt man es in der ganzen Modellpalette um ;)

        • Palle

          ich verstehe einfach nicht, warum alle meinen, BMW würde mit dem kommenden M3 sein Image ruinieren!!! Leute er ist doch noch gar nicht veröffentlicht …. und seit euch eins im klaren …. BMW und vorallem die Ingeneure wissen was sie tun …. ich bin davon überzeugt, dass der neue M3 und vorallem der neue M4 das beste sein werden, was es in dem jeweiligen Segment gibt! Klar ist es schade, dass kein V8 mehr drin sein wird….

          aber der R6 wird ebenfalls eine Granate sein!

          LG

          • MFetischist

            Ich würde den neuen M3 auch nicht zerpflücken, bevor man ihn mal gesehen hat.
            Im Gegensatz zu Max bin ich allerdings schon der Meinung, dass der neue M3 aus markenpolitischer Sicht bis zur Einführung des neuen 7ers die wichtigste Neuentwicklung BMW’s sein wird.

            Dann wissen wir alle, wo die Reise in den 201xern hingehen wird.

          • Bernd

            Wer sagt das denn? Wenn der M4 so kommt wie er angkündigt wird, also max. 1500kg, dann ist der Wagen einer der besten Wagen die die letzten Jahre bei BMW gebaut wurden. Der jetzige M3 hat einen tollen Motor, aber ein mäßiges Umfeld, der aktuelle M5 ist lediglich auf der Autbahn zu hause. Die andren M Modelle der letzten Jahre waren eher naja. Einzig der 1er M hat echtes potenzial, aber da wird Rücksicht uaf den M3 genommen, denn mit 420PS fährt der kleiner Renner Kreise um dem M3. Der 1er M verkörpert als einziger BMW die einstigen M Gene.

            Der M4/3 F3x wird trotz des m.M.n. suboptimalen Motor eine Wucht. Ein hochdrehzahl Motor verkörpert für meinen Geschmack einfach mehr Rennsport, als ein Serientriebwerk, welches modifiziert wurde. Aber aus kostengründen muss man bei BMW wohl diesen Weg gehen.

            • MFetischist

              Ich teile deine Ansichten.

              “Aber aus kostengründen muss man bei BMW wohl diesen Weg gehen.”

              Das halte ich für ein propagandistisches Märchen.

              • Bernd

                Wenn es nicht die Kostengründe sind, woran liegt es dann, dass die M Fahrzeuge keinen eigenen Motoren mehr bekommen? Die M GmbH könnte mit ihrem Know How ganz sicher auch einen genialen 4.0 V8 bauen, welcher die Verbrauchsnormen erreichen kann. Doch in den letzen Jahren bauen alle M Motoren auf den AG Motoren auf. Vorbei die Zeiten der eigenen Motoren.

                • MFetischist

                  Es sind Kostengründe.. Aber selbstverordnete ( durch die AG ) und nicht notwendige. Gewinnmaximierung und nicht nur die notwendige finanzielle Vernunft.

                  • Bernd

                    Vielen Dank.

                • BMW_550i

                  Der Motor im M5 – auch genannt S63TÜ (technische Überholung/Überarbeitung) – baut nur auf dem S63 Motor auf. Der S63TÜ-Motor hat z.b. Magnetventil-Injektoren, eine überarbeitete Hochdruckpumpe – dies mal zur Einspritzung. Weiters sind beide Turbolader strömungsoptmiert und komplett neu entwickelt – diese wurden in Garching neu konstruiert für günstigere/bessere Strömungsverhältnisse im Bereich Verbrennungsmotoren. Zusätzlich wurde erstmal (!) im Motorenbau ein zylinderbankübergreifender Krümmer eingebaut – es erstrecken sich genau genommen Fächkrümmer (zwischen den 90°-Bankwinkel Zylinderkopf), welche vom Zylinderkopf 1 zu Zylinderkopf 2 sich erstrecken. Dies hat erhebliche Vorteile in der Strömungsmechanik bzw. der Fluidtechnik, welche das Strömen von Gasen behandelt/behandeln. Die Ansaugbrücke (Sauganlage) wurde ebenfalls neu entwickelt und optmiert. Wie du siehst – Ansaugung, Abgasanlage (auch in weiterer Folge mit KAT-Anordnung), Einspritzung wurden geändert und vollkommen neu entwickelt neben den beiden Turboladern mit M-Technologie (Feinschliff).

                  Die Kolben sind eine Neukonstruktion und auf die höhere Belastung, sowie Drehzahl ausgelegt! Das Kurbelgehäuse ist ebenfalls neu – es hat größere Kühlmittelkanäle, sowie anders konstruierte (dank anderer Abgas- und Ansauganlage) Zylinderlaufbuchsen, die zum Teil aus anderem Material bestehen! Der Zylinderkopf ist ebenfalls anders, da hier die Zylinderkopfeinström- und ausströmkanäle anders konstruiert worden sind.

                  Die Valvetronic ist auch an Bord, wenn du dich wundern solltest, weshalb der M5 F10 mit S63TÜ Motor keine Einzeldrosselanlage mehr beherbergt, es liegt an der Valvetronic, die in einem Hub von 0,0 mm (im Leerlauf i.d.R immer 0,3 mm Hub) bis 9,8 (10,0 mm) verstellen kann – wirkt sehr gut und das Ansprechverhalten gleicht der EDA (Einzeldrosselanlage).

                  Alles in allem ein sehr guter Motor, welcher technisch HOCHinteressant ist.

                  Bitte verbreite daher nicht mehr diesen unnötigen Beitrag, dass der M5 F10 denselben N63-Motor (oder nur “leicht” überarbeiteten Motor) hat! Es ist eine komplette NEUkonstruktion.

                  Grüße aus MUC.

                  • Bernd

                    Schade, dass man die Motoren nur noch leicht überarbeitet. Solange die Kundschaft zahlt, wird sich daran nichts mehr ändern. Wie MFetischist schon sagte, es geht wohl nur noch um Gewinnmaximierung – schade!
                    Solanger der Fantroll – also du – an einen komplett neuen Motor glaubt, ist die Welt in München in Ordnung. Geht doch nicht über ein vernünftiges Marketing.

                    Beste Grüße nach München!

                  • BMW_550i

                    Mir soll es recht sein, was du da schreibst. Mir geht es nicht darum, hier zu schreiben, ob BMW ///M eigene Motoren oder einfach nur AG-Motoren einbaut, sondern ich wollte dir nur erläutern, was die Unterschiede sind und das es falsch ist, was du denkst.

                    Aber ich sehe gerade, dass es umsonst investierte Zeit war/ist, dies dir zu schreiben.

                    Ist mir egal, ich schreibe dir nichts mehr.

    • Bernd

      Den 550i hat man ja auch schon als M5 auf den Markt geworfen. Der M3 wäre also nicht der erste ;-)

      • Thomas_01

        ???

        • JamesD.

          Bernd meint damit sicher, dass der F1x 550i mit dem aufgeladenen 4,4 Liter V8 den gleichen Motor besitzt wie der F10 M5 ;-)

          • BMW_550i

            Das stimmt aber leider nicht. Der S63TÜ Motor ist ein anderer und vollkommen neuer Motor bzw. überarbeiteter S63.

      • BMW_550i

        Das ist ein Schwachsinn. Der Motor des M5 ist neu konstruiert worden. Wenn du magst, kann ich dir auch die Unterschiede erklären. Ich kenne den Motor sehr gut.

        Grüße aus München!

        • Bernd

          Grüße nach München!

      • der_ardt

        Wenn du dir die Historie der M Motoren anguckst wirst du sehen, dass die Grundkonstruktion von AG-Motoren nicht die Ausnahme bildet. Eher waren das S85 (Gott hab ihn selig) und S65

  • qwer123

    @BMW_550i:disqus
    schön das du Copy & Paste beherrscht und lauter Werbeslogans und Artikel zitieren kannst.
    Fakt ist hier mal klar das der Motor kein M ist, sondern ein gepimmter AG Motor.
    Schon lange bevor der M5 auf den Straßen erprobt wurde, war das Potential des N63 Motors auf einen möglichen “M-Motor” geprüft worden, das es dann natürlich etwas Feinschliff und TÜ brauchte war klar. Trotzdem ist es kein wirklicher Sportmotor.
    Nur weil ein Grundmotor verstärkt und aufgewertet wurde und man es als “völlige Neukonstruktion” verkauft, muss es noch lang keine sein.
    Der Motor ist ja gut, das spricht im keiner ab, aber mal ganz sicher nicht von A-Z bei der M-GmbH erdacht…
    Die Lader baut BMW nicht selber.
    Das heiße V hat der N63TÜ auch, somit wurde das nicht wegen dem S63 eingeführt, sondern weil es sich angeboten hat.
    Die Valvetronic ist sicher nichts was BMW im Motorsport einsetzen würde, denn die ist da recht empfindlich und anfällig, somit wieder Copy & Paste AG Motor.
    BMW baut keine Einspritzanlagen, Hochdruckpumpen/Magnetventile selbst, somit wirds wohl von Bosch, Siemens, Conti kommen und die Anlagen können das gleiche wie die normale Serie auch und sind somit angepasst auf das was Sie leisten müssen.

    • BMW_550i

      Es ist mir klar, dass die Einspritzanlage nicht von BMW stammt. Wozu auch, wenn es dafür vorgesehene Zulieferer gibt? Ich habe nie behauptet, dass BMW die Injektoren selbst produziert – das tut kein Hersteller dieser Welt.

      Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass BMW beim ///M-Motor auf Magnetventil-Injektoren setzt und keine Piezotechnik verwendet, wie beim S63 Motor im X5 M. Außerdem wollte auch auch darauf hinweisen, dass BMW den Turbolader komplett neu dafür ausgelegt hat und sich was in der Fluidtechnik und dem Strömen der Gase dabei gedacht hat. Die neue TwinScroll-Technik hat BMW sehr wohl entwickelt. Daraufhin wurde ein ausgewählter Turbolader-Hersteller (Garrett, BorgWarner-Systems, Mitsubishi, ..) beauftragt, dies zu bauen!!

      Und man merkt, dass du dich leider nicht so auskennst. Ich sprach absolut nicht vom heißen V8-System, wo die Turbolader zwischen den Bankwinkel positioniert sind – ich sprach vom (!) zylinderbankübergreifendem Fächerkrümmer, welcher nur bei diesem Motor der Fall ist.

      Weitere Dinge habe ich unten aufgezählt. Ich habe keinen Paste & Copy verwendet – ich war im Werk, wo dieser Motor produziert wird und habe mich dort mit Fachleuten und Ingenieuren unterhalten. Außerdem bin ich sehr Technik-affin und habe mich nunmal darüber informiert und mit meinen Augen die S63TÜ Produktion mitverfolgt.

      Die Valvetronic bietet sich an und ist zum Teil besser als die Einzeldrosselanlage. Nicht zuletzt aufgrund der sehr guten Gemischzerstäubung und der gezielten (!) Gemischdosierung, was sehr wichtig ist! Ich kann also praktisch Lambda = 1 immer im Fenster behalten und habe keinerlei Probleme mit magerem Betrieb oder sonst was. Der S63 TÜ Motor ist ja bekanntlich ein DI, welcher aber NICHT (!) auf Magerbetrieb setzt – nicht zuletzt wegen der Aufladung. Das Ansprechverhalten wird dadurch gefördert und seien wir uns ehrlich – wenn ich mithilfe eines Servomotors (früher Elektromotor) samt Exzenterwellensensor (früher extern angebracht) und eine Exztentewelle, sowie den dazugehörigen Zwischenhebel den Hub variieren und in Bezug auf Gaspedalstellung z.b. verändern kann, wieso sollte ich dies nicht auch in einem ///M-Motor einsetzen? Ist doch perfekt und innovativ.

      Weil du schreibst, dass die Valvetronic = Ventilhubverstellung, anfällig ist. Da irrst du dich aber gewaltig. Weder der N52 oder N62 Motor hatten damit Probleme. Ich fahre einen N62B48 Motor mit Valvetronic und hatte im Zuge einer Reparatur der Kurbelgehäuseentlüftung den Ventildeckel unten – die Exzenterwelle sah nach 100.000 km wie neu aus und war keinesfalls eingelaufen. Die Zwischenhebel ebenfalls – keine Spuren von Problemen! Die Valvetronic war in ihrer ersten Generation – ohne Phasing und Masking (wenn dir das was sagt, sind Begriffe aus dem Motorenbau) ein Problem – vor allem die Exzenterwelle streikte extrem (eingelaufen – Zylinder 2 und 3 waren fast immer betroffen) – dies war aber nur bei den N42 Motoren der Fall. Klar, zum Teil auch die N46 Motoren aus dem E46 oder auch E9x. Die N52 oder aber N62 Motoren hatten dann aber bereits die zweite Generation drinnen, die keinerlei Prolbeme macht. BMW baut die Valvetronic bereits seit 2001 ein und hat 12 Jahre erfahrungen in Sachen Ventilhubverstellung. Beim N55 Motor und auch S63 bzw. N63 Motor werden schon die Servomotoren und damit die dritte Generation der Valvetronic verbaut, die keine Probleme mehr bereitet – sind ausgereift bzw. die Technik ist ausgereift bis zum Geht nicht mehr! Also bitte informieren! Wenn du dich auf diesem Gebiet mit mir unterhalten willst, brauchst du ein Vorwissen – wird aber schwer.

      Du schreibst “Nur weil ein Grundmotor aufgewertet wurde, ..” – da musste ich schon leicht schmunzeln – weißt du überhaupt, was es heißt, wenn die Sauganlage und auch der Abgaskrümmer anders konstruiert sind bei einem Motor? Dann sind auch Motorblock und Zylinderkopf anzupassen und das ist alles andere als in 10 Minuten gemacht – das braucht auch Hirnschmalz. Aber gut, denkt was ihr wollt.

      Mir persönlich ist es ziemlich wurscht, was ihr darüber denkt. :) Wollte nur meine Meinung teilen.

      550i

      • qwer123

        Schon mal dran gedacht das die wenigstens Ingeniere bei BMW von BMW selbst sind, sondern die meisten von den Zulieferen stammen und somit auch die meisten Teile zugekauft sind.

        Die TwinScroll Lader wurden definitiv von den diversen Laderherstellern entwickelt und da kannst du jetzt gerne mal nach Patenten suchen.

        Das man sich für den neuen Motor andere Lader ausgesucht und angepasst hat erfolgt ja immer in Abstimmung mit den Herstellern der Teile…

        Ich hab schon gelesen was du geschrieben hast, trotzdem ist es ein heißes V, halt mit Fächerkrümmer, ok, das ist bisher einzigartig, da hattest du recht.

        Dann gratuliere ich dir recht schön zur Werksführung und zu deinen Fachgesprächen.

        Ein Servomotor ist ein Elektromotor…? was laberst du…
        Das Wörtchen Perfekt gibt es nicht, die Valvetronic ist inzwischen haltbarer.
        Wenn ich die Wahl zwischen Valvetronic oder Drosselklappe hätte, würde ich die Drosselklappe wählen (denn wenn Sie kaputt geht ist es eine Vergleichsweise günstige Sache…)
        Wenn du meinst, die erste Generation war totaler Müll, allein der N42 Motor ist totaler Müll. Allein schon das Problem mit eingefrorenen Kurbelgehäuseentlüftungen. Die Motoren laufen nach Jahren wie Diesel so nagelig sind sie. Die zweite Generation macht kaum Probleme, ein kein gibt es nicht, denn dann würde das für jeden produzierten Motor gelten.
        Schön das du den N55 (Costdown Motor [N54]) erwähnst, denn genau dieser Motor ist in gewissen Baureihen sehr wohl anfällig an der Valvetronic…
        Ja sicher wird sehr schwer sich mit dir zu unterhalten, klingt fast so als hättest du jeden Konstrukteur über die Schulter geschaut und gesagt “hey genau, so hätte ich es auch gemacht!” :)
        Ich hab keine Lust über solche Themen einen Roman zu verfassen, der Motor baut auf einem AG Motor auf und wurde aufgewertet von der M-GmbH.
        Das ist für mich ein Unterschied zu den alten Motoren, wenn das für dich ein 100% M ist, bitte.
        Dann solltest du es auch so schreiben, das es nur deine Meinung ist und nicht Fakt..
        Jetzt weiche ich mal ab, aber auch die letzten Motorenneuerungen sind nicht das Gelbe vom Ei. Der N20 hat ne furchtbare Akustik und ich meine nicht das was hinten rauskommt, sondern was vorne im Motorraum rasselt u scheppert…
        Verbauchswunder sinde diese Motoren auch nicht…
        MSA – Motor-Start-Stop, einfach furchtbar wie schlecht diese Motoren abstellen u aufstarten. (aber es wird besser werden…)
        schlechte Ausleuchtung der Kombiinstrumente. Spaltmaße, quietschende Fensterheber, Seitenscheiben die zu satt in den Endanschlag fahren.
        Die Themen findet man auch bei anderen Marken, nur Schade das halt nicht alles Premium an einem Fahrzeug sein kann…

  • Tom

    Hi Bernd,

    nix wie ungut und ich mag mich ja nicht in deine Liaison mit Herrn 550i einmischen, aber der einzige der sich verbal extrem daneben benimmt bist bis jetzt du, oder hab ich da etwas überlesen? Auch wenn ich nicht alles von diesem Technikgebrabbel verstehe, schreibt dein “Freund” doch nichts schlimmes, zumindestens nichts weshalb man sich so angehen müsste oder?

    Ich schau mir diesen Blog als ja genau, FANBOY gerne mal an, aber in letzter Zeit ist der Ton hier nicht mehr so wie er sein sollte, und frage mich ob das unbedingt nötig ist.

    Gute Besserung!

    • Bernd

      Na dann alle mal die Kommentar von 550i durchforsten. Im Bericht 330xd hat er mich grundlos beleidigt. AUch einen anderen User hat er grundlos beleidigt. Was der Troll kann, kann ich auch ;-) einfach mal seine Kommentare durchforsten du wirst schnell fündig ;-) Sowas wird hier anscheinend von den Moderatoren gedultet

      • http://www.BimmerToday.de Benny

        Wenn es sich aufdrängt, so wie heute, wird durchaus mal durchgekehrt. Mir wäre es Recht, wenn alle wieder zu einem gesitteten Umgangston zurückkehren würden. Wenn sich zwei Leute nicht leiden können, reicht das auch, wenn es 1x gesagt wird – das muss nicht zwingend in andere Themen rübergetragen und alle 12 Minuten wiederholt werden. Danke.

        • BMW_550i

          Ich glaube, dass es viel eher an der Zeit ist, endlich mal dieses beschissene System ohne Anmeldungen einzustellen bzw. dem ein Ende zu bereiten. Das ist ja nicht mehr auszuhalten – es melden sich täglich 10 verschiedene Trolle an, die hier nur Blödsinn schreiben und scheinbar arbeitslos sind. Bitte bedenkt dies mal – würde nicht nur mich freuen.

          Grüße 550i

          • http://www.BimmerToday.de Benny

            Es geht bei BT eigentlich nicht darum, ein geschlossenes Forum aufzubauen, bei dem viele interessante Inhalte nur noch für “registrierte User” sichtbar sind. Eigentlich ist die Idee schon, das Kommentieren leicht zu machen – ähnlich wie bei hunderten anderen Websites, die DISQUS nutzen. Ich sehe aber auch die Nachteile, die damit einhergehen, keine Frage. Wir hatten vor DISQUS Probleme mit Trollen, wir haben mit DISQUS entsprechende “Störenfriede” und wir werden sie auch mit jedem anderen System haben. Klar, wenn man eine eindeutige Registrierung per was-auch-immer einführt, kann sich jeder nur kurz danebenbenehmen, aber es würde wohl auch zu einer erheblich kleineren Kommentar-Anzahl führen. Es hat eben leider alles Vor- und Nachteile im Leben :-(

            • BMW_550i

              Servus Benny!

              Da hast du natürlich recht. Es stimmt 100% was du schreibst. Die Sache ist ja die, dass man “unnötige” Kommentare durchaus ignornieren kann. Also, Personen die einfach nur hier sind, um zu stören sind ja nichtmal das Problem. Das Problem sind eher die, die sich als “BMW-Kenner” ausgeben und dabei falsche Informationen hier schreiben. Das ist doch auch nicht unbedingt im Interesse von BimmerToday. Du kennst mich – nicht persönlich – aber hier bin ich ja durchaus schon ein paar Jahre vertreten – und in den letzten, sagen wir 12 Monaten – sind mir so viele Trolls hier unterlaufen und selbsternannte BMW-Kenner, die leider nur Mist verbreiten, unterlaufen, wie noch nie. War ja früher mit anderen Nicks hier und alles – aber, in den letzten Monaten ist es echt extrem! Es scheint mir, dass sich deine Seite BT einfach herumgesprochen hat und die Leute neugierig werden, was denn hier so abgeht. Wenn sie dann beginnen, hier Mist zu verbreiten, muss man doch einschreiten, oder bist du anderer Meinung? :)

              Grüß’ dich.

              • http://www.BimmerToday.de Benny

                Das mit dem Einschreiten ist durchaus richtig, aber leichter gesagt als getan. Wir alle haben kein Problem mit Meinungsvielfalt und es ist nicht immer leicht, die richtige Entscheidung bezüglich “das lösche ich” oder “das kann gerade noch stehen bleiben” zu treffen, ohne sich am Ende Vorwürfe in Sachen “Willkür” gefallen lassen zu müssen – meist von Leuten, die absolut keinen Grund haben, sich zu beschweren, wenn ihre Beiträge gelöscht werden – oder auch Beiträge zu löschen, die durchaus auch einen Diskussions-Inhalt haben. In einzelnen Beiträgen rumzueditieren und einzelne Abschnitte zu löschen, ist zeitlich aber wirklich nicht machbar.

                • BMW_550i

                  Hey Benny!

                  Ich meinte eigentlich nicht das Einschreiten von dir als oder aber MFetischist, welcher hier auch als MOD tätig ist, sondern vielmehr das Eingreifen von Personen, die es evtl. richtigstellen wollen. Ein gutes Beispiel ist das heutige Eingreifen von mir – wegen dem Motor im M5 F10. Das meinte ich. Die User reagieren dann aber sofort sehr komisch, wenn man ihnen die Wahrheit sagt und plötzlich der ganze “Blödsinn bzw. das Falsche” einfach widerlegt ist durch ein Kommentar, welcher Hand und Schuh hat.

                  Du machst ohnehin viel – es reicht, wenn du einfach nur die Artikel schreibst – mehr bräuchtest ja nicht tun, wenn die Trolls nicht wären.

                  Wünsche einen schönen Abend.

                  • Bernd

                    Auch hier kann ich nur sagen, “Der Ton macht die Musik!”

                    Ich bin erwachsen und muss mich gewiss nicht von die anpöbeln lassen – egal in welcher Form. Übrigens, ich bin ein Auto Fan und schreibe auch hin und wieder in einem Mercedes Forum, aber sowas wie mit dir hier , habe ich noch nirgends erlebt. Das ist AutoBild Niveau. Wahnsinnr

                  • BMW_550i

                    Ich verstehe einfach nicht, weshalb solche Leute wie du auf Bimmertoday kommentieren? Wollt ihr einfach nur provozieren, oder was ist euer Problem allgemein? Ich verstehe es einfach nicht. Was wollt ihr mit eurem Kommentieren bezwecken? Mir geht das nicht in meinen Kopf.

                  • Bernd

                    Nach deinen sinnlosen Beleidigungen bin ich nicht sonderlich daran interessiert mit dir zu schreiben. Du scheinst irgendwie komische Ansichten zu einem Forum oder Blog zu haben. Alles was dir nicht passt ist dumm, bescheuert und die Kommentatoren sollen sich direkt verpissen. Sorry. Im wahren leben würden wir auch keinen Kontakt haben und ich werde das hier nicht ändern. Du hast mich angeschrieben und beleidigt und erwartest jetzt eine Antwort auf deine Frage? Nahh…. ich werde mir den Rat von Benny zu Herzen nehmen und dich einfach schreiben lassen was du willst. Schon schlimm genug, dass ich auf deine Beleidigung überhaupt eingegangen bin – mein Fehler.

                    Trotzdem noch viel Spaß hier!

                    Und bitte schreibe auch du mich nicht mehr an, solltest du einen Kommentar von mir lesen. Danke!

                    Ich denke damit ist alles gesagt!

                  • BMW_550i

                    Der Frage gehst du aus dem Weg, da du selber nicht weißt, was du hier tust. :) Wie dem auch sei.

                    Schreibe mich auch nicht an. Wenn ich aber wieder so einen Blödsinn lese, wie den mit dem S63tü Motor, dann bin ich gezwungen, dort dies richtigzustellen. Hoffe, dass diese Lügen hier nicht mehr verbreitet werden.

                    Grüße.

            • MFetischist

              Ja geht aus, wie das Hornberger Schießen. Leider.

        • MFetischist

          Danke Chef. Aber den Stein hab ich schon vergebens versucht den Berg hinauf zu rollen.

          • http://www.BimmerToday.de Benny

            Ich weiß :-) Danke dafür!
            @all: Letztlich geht es nur gemeinsam. Es gibt übrigens auch für jeden User die Funktion, unpassende Kommentare als solche zu markieren. Wenn das genug Leute bei einem Kommentar tun, wird er automatisch verborgen. Nur als Hinweis…

            • der_ardt

              das Flaggen habe ich aus Rücksicht absichtlich nur bei wirklichen Härtefällen gemacht. Ich werd dann da mal aktiver ;-)

            • Pro_Four

              …danke für die Info, werds auch mal berücksichtigen “müssen”.

              Hier wird provoziert was das Mundwerk hergibt.

  • Pingback: BMW-Fahrer: Studie zum Verhalten am Steuer bestätigt negatives Image

  • Pro_Four

    …kanns bei Dir noch schlimmer werden?! 550i setzt sich hin und erklärt sein Technisches Verständnis und du wirfst hier mit sachen um Dich, man halleluja.

    550i oder Emir hat aus den letzten Monaten gelernt und versucht Dir dies sachlich rüber zu bringen und du wirst gleich so Agro und stellst ihn noch so hin und bist kein deut besser…

  • Pro_Four

    ..Häää?? Tom ist Bernd, muss ich das jetzt verstehen`?`?! Wo hat dich denn 550i beleidigt?! Unten schreibst du noch was von “in letzter Zeit der Ton” und nun kommst du mit Schwachmat??

    Wasn hier jetzt los??! !

  • Pro_Four

    ..hmm, den Umgangston der streng wurde hast du doch begonnen!! Oder sehe ich das falsch?!

  • Bernd

    Jap….es fing beim 330xd Bericht an. Er meinte mich mit “Halt die Fresse” begrüßen zu müssen. Blätter doch einfach mal sein Kommentare durch. Er muss sich nicht wundern. Und nein, ich bin ich “quer123″ Wer soll ich denn noch bitte sein? Dein Kumpel hat wohl irgendwie keine eÉrziehung genossen. Nur weil jemand nicht seiner Meinung ist, beleidigt man Leute nicht gleich. Warum sollte ich jetzt mit ihm normal reden?

  • der_ardt

    wenn du dich ihm anscheinend überlegen fühlst, dann versuch wenigstens die richtigen Signale zu geben und pöbel nicht gleich pauschal drauf los, obwohl er in neutralem Ton mal was erklärt. Wenn er in diesem Fall damit angefangen hätte wäre ich bei dir gewesen, ich hab ihn auch vor einiger Zeit mal härter kritisiert. Woher er das Wissen hat oder obs klingt wie aus einem BMW-Werbefilm ist doch vollkommen egal, solange er auf den Punkt kommt.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden