Mercedes E63 AMG 4Matic S-Modell: Mit Facelift auf der NAIAS 2013

BMW M5 | 21.01.2013 von 27

Mit ihrem Facelift bekommt die Mercedes E-Klasse nicht nur eine deutlich überarbeitete Optik, auch unterm Blech tut sich eine ganze Menge. Das gilt in besonders …

Mit ihrem Facelift bekommt die Mercedes E-Klasse nicht nur eine deutlich überarbeitete Optik, auch unterm Blech tut sich eine ganze Menge. Das gilt in besonders starkem Maß für das Topmodell Mercedes E 63 AMG, das künftig in drei technischen Varianten erhältlich sein wird: An die Seite des klassischen E63 mit Hinterradantrieb gesellen sich ab Juni die Allrad-Varianten E 63 AMG 4Matic und das S-Modell mit nochmals gesteigerter Leistung.

Alle E63 AMG haben künftig mindestens 557 PS und liegen somit auf Augenhöhe mit den jeweils 560 PS starken BMW M5 und Audi RS6. Während es den M5 nur als Limousine und den RS6 nur als Kombi gibt, lässt Mercedes den Kunden die Wahl und bietet neben der Limousine auch ein geräumiges T-Modell an.

Mercedes-E63-AMG-4Matic-S-Modell-Detroit-Auto-Show-2013-05

Wer es besonders eilig hat oder auch in der absoluten Spitzenklasse des deutschen Automobilbaus auf keine Option verzichten möchte, kann zum neuen Mercedes E63 AMG 4Matic S-Modell greifen und bekommt neben vier angetriebenen Rädern auch satte 585 PS. So gerüstet beschleunigt der E63 AMG in nur 3,6 Sekunden von 0 auf 100 und lässt in dieser Disziplin so gut wie jeden Gegner hinter sich.

Das Technikpaket mit Allradantrieb und bis zu 585 PS steht ab diesem Sommer übrigens auch für den Mercedes CLS 63 AMG zur Verfügung. Genau wie in der E-Klasse von AMG verteilt der Allradler die Kraft des V8-Biturbo auch beim CLS 63 AMG 4Matic in einem starren Verhältnis von 33 zu 67 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse.

Neben den Bildern von der Detroit Auto Show 2013 haben wir bereits vor einigen Tagen einen ersten Bild-Vergleich zwischen Mercedes E63 AMG Facelift und BMW M5 F10 veröffentlicht.

(Bilder: BMWblog.com)

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden