Nachdem MINI das Ende des Werks-Engagement in der Rallye-WM WRC im Oktober 2012 bekanntgab, wurde es auch ruhig um die Privat-Teams, welche weiterhin einen MINI John Cooper Works WRC einsetzen können. Durch den Abgang von Dani Sordo zu Citroen und den fehlenden Sponsor ist es für das Prodrive Team derzeit nicht möglich, eine volle WRC-Saison zu bestreiten.

Bleibt noch das Team von Motorsport Italia. Anfang der Saison 2012 zum MINI Werksteam aufgestiegen war lange unklar, wie es mit der Mannschaft um Teamchef Bruno di Pianta weitergeht. Jetzt hat Motorsport Italia bekannt gegeben, das man 2013 eine ganze Saison mit dem MINI WRC bestreiten wird. Als Fahrer wird der Pole Michal Kosciuszko zusammen mit seinem Beifahrer Maciek Szczepaniak zum Einsatz kommen.

Die Mannschaft aus Italien wird unter dem Namen „Lotos WRC Team“ an den Start gehen und als M2-Team um Punkte kämpfen. In der letzten Woche konnte bereits ein erster Test für die Rallye Monte Carlo absolviert werden. Dabei zeigte sich Kosciuszko von seinem neuen Arbeitsgerät durchaus begeistert und kam von Anfang an gut mit dem MINI WRC zurecht. Die erste Rallye des Jahres wartet mit einem Mix aus Eis, trockenem Asphalt und einigen verschneiten Kurven auf und ist daher eine besondere Herausforderung für Mensch und Maschine.

Teamchef Bruno di Pianta sagte gegenüber Motorsport-Total: „Der polnische Fahrer Michal Kosciuszko und sein Beifahrer Maciek Szczepaniak treten in diesem Jahr in einem Mini John Cooper Works Countryman WRC von Motorsport Italia an. Sie waren in den letzten beiden Jahren für unser Schwester-Team Ralliart Italia unterwegs. Unter der Bewerbung von Lotos WRC Team starten sie in dieser Saison auch in der Team-Wertung“

[Fotos: Motorsport Italia Facebook]

Do you like this article ?
  • http://www.facebook.com/patcars Patrick Enders

    Warum möchte Mini denn nicht mehr bei der WRC mitmachen?