Bild-Vergleich: BMW 4er Coupé trifft Mercedes E-Klasse Coupé Facelift

BMW 4er | 7.01.2013 von 13

Auf der Detroit Auto Show 2013 präsentiert Mercedes das Facelift für die E-Klasse und auch wenn sich die zweitürigen Varianten E-Klasse Coupé und E-Klasse Cabrio …

Auf der Detroit Auto Show 2013 präsentiert Mercedes das Facelift für die E-Klasse und auch wenn sich die zweitürigen Varianten E-Klasse Coupé und E-Klasse Cabrio technisch näher an der C- als an der E-Klasse bewegen, bekommen auch diese Modelle im Frühjahr eine ähnlich umfangreiche Modellpflege wie Limousine und T-Modell.

Das Mercedes E-Klasse Coupé 2013 kommt mit einer völlig neuen Gestaltung von Front- und Heckpartie zu den Händlern, in der Seitenansicht gibt es anders als bei den viertürigen Varianten keine nennenswerten Veränderungen. Wie bisher kommt auch das Mercedes E-Klasse Coupé Facelift ohne B-Säule und mit komplett versenkbaren Seitenscheiben, was von so manchem Kunden sehr geschätzt wird.

Einer der schärfsten Gegner für das überarbeitete E-Klasse Coupé wird ab Herbst 2013 das BMW 4er Coupé (F32), das in Form einer seriennahen Studie ebenfalls in Detroit zu sehen ist. Schon jetzt ist absehbar, dass die neuen Assistenzsysteme im E-Klasse Coupé auch bis Herbst nicht bei BMW Einzug gehalten haben werden: Die neuen Oberklasse-Modelle aus Stuttgart überwachen unter anderem auch entgegenkommende Fahrzeuge und den Querverkehr, um gefährliche Situationen möglichst früh erkennen und optimal darauf reagieren zu können.

Im Gegenzug bietet der auf dem 3er F30 basierende BMW 4er beispielsweise ein Head Up Display, nach dem man bei Mercedes-Händlern seit Jahren vergeblich fragt. Wie sich die edlen Premium-Coupés aus Süddeutschland optisch gegenüberstehen, zeigt unser Bildvergleich:

(Bilder: Mercedes / BMW

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden