Einer der wichtigsten Gründe für den Kauf eines Cabrios ist die Tatsache, dass sich die Natur unter freiem Himmel deutlich besser als unter einem fest verschlossenen Stahldach erleben und genießen lässt. Leider ist aber nicht jedes Cabrio auf eine Art und Weise gebaut, die auch dem Erhalt der Natur zuträglich ist – weshalb mancher Cabrio-Fan unbewusst dazu beiträgt, das Erlebnis Cabrio-Fahren für künftige Generationen in negativer Form zu verändern.

Eine aktuelle Untersuchung des Ökotrend Instituts für Umweltforschung zeigt nun, wie sich der Fahrtwind im Sommer 2013 mit besonders reinem Umwelt-Gewissen genießen lässt: Nirgendwo besser als am Steuer eines MINI Cooper D Cabrio (R57 LCI).

Neben den dank MINImalism-Technologien sehr günstigen Verbrauchswerten – das als Cooper D 112 PS starke MINI Cabrio kommt auf einen Normverbrauch von 4,0 Liter auf 100 Kilometer (105 Gramm CO2 pro Kilometer) – spielt dabei auch die nachhaltige Produktion im Werk Oxford eine entscheidende Rolle.

Angefangen von der Materialbeschaffung über die Produktion und die Nutzungsphase bis hin zum Recycling am Ende der Lebenszeit wurden bei der Ökotrend-Untersuchung alle Aspekte des Autolebens berücksichtigt. Auch das soziale und ökologische Engagement des Herstellers findet dabei positive Erwähnung.

Das Ergebnis zeigt, dass Umweltbewusstsein keineswegs mit einem Verzicht auf Fahrspaß einhergehen muss und passt hervorragend zu den mittlerweile acht Siegen in Folge für die BMW Group beim Dow Jones Sustainability Index und diversen anderen Auszeichnungen rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Do you like this article ?
  • BMW_550i

    Glückwunsch diesmal an MINI (BMW-Group).

    Grüße alle.