Video: BMW M5 F10 trifft BMW M6 Coupé im Rennstrecken-Vergleich

BMW M5 | 3.01.2013 von 60

Wer sich derzeit auf die Suche nach einem deutschen Oberklasse-Auto mit V8-Biturbo und über 550 PS begibt, hat große Auswahl und kann kaum einen Fehler …

Wer sich derzeit auf die Suche nach einem deutschen Oberklasse-Auto mit V8-Biturbo und über 550 PS begibt, hat große Auswahl und kann kaum einen Fehler machen – egal ob BMW M5, BMW M6 (Gran Coupé, Cabrio und Coupé), Mercedes E 63 AMG (Limousine und T-Modell), Mercedes CLS 63 AMG (viertüriges Coupé und Shooting Brake) oder Audi RS 6 Avant, jedes Fahrzeug hat ohne Frage seinen ganz eigenen Reiz und genügend Argumente auf seiner Seite.

Hat man sich auf ein Modell aus Garching festgelegt, bleiben noch immer vier Autos mit weitgehend identischem Antriebsstrang. Wenn im Sommer das BMW M6 Gran Coupé antritt, dürfte so manchem Kunden die Wahl zwischen BMW M5 und M6 noch schwerer als heute fallen.

Offensichtlich ist, dass die M5 Limousine im Vergleich mit dem M6 Coupé die praktischen Vorteile eines Viertürers bietet. Im Gegenzug verspricht das Design des M6 mit Carbon-Dach und fließenderer Dachlinie mehr Exklusivität – hierfür muss man allerdings bereit sein, einen rund 20.000 Euro höheren Grundpreis zu akzeptieren.

Was dabei herauskommt, wenn man die beiden 560 PS starken Luxus-Sportler aus Garching auf der Rennstrecke gegeneinander antreten lässt, zeigt das ausführliche Video von Car and Driver:

  • BMW_550i

    Schönes Video. Beides tolle Wagen.

    Wer sich für einen AMG oder /// M entscheidet, macht wenig falsch. Ein untersteuerndes, dickes, langes (Avant) Fahrzeug, braucht denke ich keiner – noch weniger hat ein Kombi was auf der Rennstrecke verloren. Wie man sieht, taugen RS-Fahrzeuge nur Längsdynamisch – die traurige Wahrheit.

    Grüße 550i

    PS.: Kommt mir nicht mit dem S4, der den 335i so deklassiert hat .. das ist ein Vergleich Äpfel mit Birnen – der 335i hatte bei den Tests nichtmal M-Sportpakekt (somit Tieferlegung), sondern hatte Standard-Fahrwerk. Warten wir den M335/340i ab.

    • Acer Deshojo

      Stimm natürlich, 600PS starke 2t Monster wie der M5 sind reinrassige Sportwagen und gehören auf die Rennstrecke^^ Sieht man auch an den Rundenzeiten.

      Und ja, der S4 hat den fast 200kg leichteren 335i sehr alt aussehen lassen – Da hift auch dein “hätte, wenn und aber” nicht wirklich viel :-)

      • BMW_550i

        Hallo Acer!

        Wie bereits gesagt. Unfaire Vergleiche sind Audis Paradedisziplin. Aber meistens sitzen hinter dem Audi-Lenkrad eh Bürofuzzis, die sich nur auf der BAB trauen, Gas zu geben. Solange es geradeaus geht ist alles super :)

        • Acer Deshojo

          “Ich male mir die Welt….” ……den Rest kennst du!

          Klar, die Vergleiche sind so unfair und alle haben was gegen BMW. Jeder einzelne Test weltweit, den BMW verloren hat, wurde gekauft. Und Audi Testfahrzeuge sind auch alle getunt. Nur unser stolzer ehrenvoller Emir(Wen oder was führst du eigentlich an?) hat den Durchblick und lässt alle an seinem unendlichen Scharfsinn teilhaben.

          Neues Jahr neues Glück……leider nicht bei dir.

          • BMW_550i

            Ich habe mir vorgenommen, in diesem Jahr nicht mehr mit dir zu diskutieren und mich lächerlich zu machen, aufgrund solcher Trolls, wie es du bist.

            Bitte verschone mich mit deinen Kommentaren. Wir können uns konstruktiv über die Technik der Fahrzeuge unterhalten, aber bitte nicht so, wie du es tust – beleidigend, niveaulos und provokant.

            Grüße aus MUC.

            • Acer Deshojo

              Irgendwie ironisch, dass du von Niveau redest. Du hast mich grundlos beleidigt (und auch schon viele andere User), obwohl ich dich in der Vergangenheit noch nie angeschrieben habe. Trotzdem war ich O-Ton “eine dumme Pussy” usw. Dann hast du mir gedroht und ich solle doch nach München kommen. Übrigens beleidigst du jeden, der deine beschränkte Meinung nicht teilt. Du hast jeden Kommentar von mir mit provozierenden, plakativen und sinnfreien Äußerungen kommentiert und nun soll ich dich nicht mehr anschreiben? Du bekommst von mir so viel Kommentare wie ich es will! Ich werde jeden deiner sinnfreien Anspielungen und mit Komplexen beladenen Kommentare kommentieren wie es mir passt ;-).

              “Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus.” Dies ist in deinem Kulturkreis nicht so bekannt?!

              Erkannt hast du allerdings vollkommen richtig, dass du dich lächerlich machst, ob du mir antwortest oder nicht. Viel Verstand steckt in deinen Kommentaren nicht drin. In anderen Foren wärst du schon lange geflogen. ;-)

              Ich bin für einen Moderator – dann hört das Trauerspiel mit dir endlich auf und jeder kann seine Meinung äußern, ohne sich dafür von dir beleidigen zu lassen.

              Wie gesagt, den Stein hast du ins Rollen gebracht, also wundere dich nicht über die passenden Antworten – gewöhn dich dran!

              Beste Grüße nach München!

              • BMW_550i

                Gut, es ist deine Meinung. Nun lass’ es sein :)

                Wirst schon noch früh genug fliegen aus BT :) Glaube es mir.

                550i

            • Acer Deshojo

              Übrigens, wie war das mit dem Voten? 15 Votes deinerseits, seit gestern abend! Reife Leistung :-)

          • r8v8

            du sprichst eine große wahrheit gelassen aus. danke.

            • Acer Deshojo

              Danke!

              Am lustigsten ist hier die Torque-V. Argumentation. Die Technik ist eben in den Wagen teilweise verbaut – sie funktioniert super – fertig. Keiner hat behauptet, es sei eine Audi Erfindung. Vor 10 Jahren hätte es keinen Audi oder Mercedes gegeben, welcher auf der Strecke einen BMW besiegt. Heute sieht die Welt anders. Es ist einfach gigantisch wie die anderen aufgeholt haben

              Ich freu mich schon jetzt auf den ersten M4 Test und die Sprüche von ihm. Das wird wieder im vollsten Maße unter die Gürtellinie gehen, wetten?

              p.s. Sehr geiles Video. Die Fahrer hatten sicher jede Menge Spaß.

              • r8v8

                ja genau. er sagt nun: also die audis an sich untersteuern total und deswegen müssen die armen audianer ein system entwickeln dass das verhindert während bmw das natürlich nicht muss denn deren autos untersteuern ja von natur aus nicht und deswegen sind bmws also besser als audis. lach. das ist so dermaßen beschränkt das es weh tut. was den m4 angeht, da wird er aufleben, denn der wird besser sein als der rs5. aber du sagst es ganz richtig. die alte gleichung, audi untersteuernd, bwm sportlich und mercedes komfortabel stimmt schon lange nicht mehr.

      • Pro_Four

        …aber sehr wohl die Sperre, die macht jede Menge aus, wenn nicht sogar DEN Vorteil.

        Und: der 335i kostet hier ganze 10 Scheine weniger als der S4. Auf den Vergleich zwischen M335i und S4 freue ich mich schon heut, mal sehen wenn mit gleichen Waffen gekämpft wird.

        • BMW_550i

          Hallo Steve! :)

          Klar, der S4 hat das Torque-Vectoring. Das ist ein WEITAUS besseres System, als eine herkömmliche LSD-Sperrdifferential z.b., wie bei BMWs verbaut (E39, E60, ..) – beim E60, E46, F10 und den neuen M-Modellen werden variable Sperrdifferentiale – also keine mit Sperrwert versehenen Differentiale verbaut mit z.b. maximal 25% der Leistung von einem Rad weg, und auf das andere übertragen – die variable M-Diffsperre kann bis zu 100% sperren und das volle Drehmoment des Rades, welches guten Bodenkontakt hat, auf das andere Rad übertragen (mit wenig Kontakt zum Boden).

          Das Torque-Vectoring hat Planetengetriebe, welche 10% schneller laufen, als die Antriebswellen – das ist schonmal ein Vorteil – durch einen Stellmotor wird dann eine Lamellenkupplung geschalten und somit das Rad beschleunigt – die Antriebswelle dreht sich schneller – und nun wird das Fahrzeug in die Kurve reingedreht, was natürlich das Untersteuern (wo Audi bekannt dafür ist!) komplett unterbindet. Deshalb auch die Aussage von Tim Schrick “der erste Audi, den ich fahre, der aber NICHT untersteuert – Chapeau!” – das hat nichts mit Audis Fahrwerks-Komponenten und der Kompetenz beim Bauen von Fahrwerken zu tun, sondern beruht lediglich am Torque-Vectoring!

          Aber – wer nun denkt, dass Audi das Torque-Vectoring entdeckt oder was auch immer – hat, liegt damit falsch.

          Mitsubishi und bekannte 4×4 Boliden hatten dies schon 199x. BMW kam damit im Jahre 2007/2008 – Audi kam damit erst später. Bei BMW nennt sich das System DPC (Dynamic Performance Control) und findet (LEIDER!) nur beim X6 und den /// M – Modellen beim X5 und X6 Verwendung.

          Grüße aus MUC vom 550i!

          PS.: Wie du dem unteren Post von Acer entnehmen kannst – mit diesem Typen kann man sich nicht normal unterhalten =D

          • Pro_Four

            …Klasse geschrieben Emir, Danke!! So und nicht anders musst du den Usern hier gegenüber treten, denn du hast mehr wissen drauf, als manch anderer hier (ich gehör ja auch dazu) “Lob an Dich”.

            Weißt du evt. beim Test Subara vs. M135i warum der M135i ohne Allrad hier so viel schneller war?! Gerade Subaru legt doch sein Allrad schon im Grundlayout aus. Preislich übertrifft der Subara sogar den M135i. Hat denn der Subaru eine Sperre?!

            PS. Wer liefert denn das Torque-Vectoring? Welcher Zulieferer ist denn das?

            Danke

            • BMW_550i

              Hallo Steve!

              Habe gerade einen sehr langen Text geschrieben, der wurde aber gelöscht :( Nervt!

              Wie dem auch sei – der Subaru hat eine spezielle Antriebsart (wie alle Japaner) – schaue da – http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrical_AWD

              Der hat ein Mitteldifferential, Hinterachsdifferential, Verteilergetriebe, .. aufwendige Konstruktion! Der WRX kann durch ein Einstellrädchen sogar die Verteilung regeln – nettes Feature!

              Beim M135i wird eine elektronische Differentialsperre eingesetzt – diese bremst mithilfe von DSC (Impulsgeber merkt Schlupf) das Rad ab und leitet die Kraft auf die andere Seite. :)

              BMW baut das Torque Vectoring gemeinsam mit GERTRAG (wie auch die M DKG).

              Grüße 550i

          • BMW-Fan/a

            super fachliche erklärung! Kannst du bitte auch noch was dazu sagen, warum BMW das Torque-Vectoring nicht bei allen PS-starken Modellen verbaut. Ist es, weil BMW die Gesamtperformance ihrer Autos als gut genug einschätzt und Audi da mehr investieren muss um das Untersteuern zu beseitigen oder denkt BMW das ihre Kunden eh nicht interessiert?? Wie muss man das sehen?

            • BMW_550i

              Hallo! :)

              Danke erstmal.

              Hm – eine gute Frage. Ich denke, dass BMW das Torque-Vectoring noch nicht soweit optimiert hat, dass es in den M-Modellen einsetzbar ist (baureihenübergreifend). In den nächsten Jahren sollte aber ein Torque-Vectoring auch in den M-Modellen kommen. Mich würde es freuen :)

              Aber eine Differentialsperre hat auch seinen Reiz – vor allem solch eine Eigenentwicklung,wie bei BMW – variable M Diff.sperre.

              Grüße!

              • BMW-Fan/a

                hallo hab noch was gefunden…

                • Acer Deshojo

                  Danke für das posten.

          • schild

            Ich denke, dass Audi sehr wohl fähige Ingenieure hat, die auch gute Fahrwerke bauen können. Auch zeigen die Gewichtsverteilungen, dass die Audis nicht mehr so sehr zum Untersteuern verdammt sind wie früher. In Kombination mit dem Allradantrieb, denke ich, dass der neue RS6 durchaus ein gutes Auto werden kann (!) – auch abseits der BAB. Mit dem B7 RS4 hat die Quattro GmbH ja durchaus gezeigt, was sie kann.

            Jetzt das große aber: so wie ich das aus Ingolstadt von Bekannten mitbekomme, ist Fahrdynamik auch bei den sportlichsten Modellen nicht immer die oberste Priorität. Die Folge sind solche Modelle wie der TT RS, die in IN geliebt werden und von vielen Journalisten als absolut nicht sportlich beschrieben werden. Schnell, guter Motor und das wars.

            Wenn man auf so was steht – was du ja nicht musst :D – haben die Audis gerade in Kombination mit dem Torque Vectoring schon ihren Reiz. Du bist ohne viel Anstrengung verdammt schnell. Ein BMW, Nässe und Winterreifen sind eine anstrengende Kombination – wenn auch im Zweifel eine spaßige.

            Verstehst du, wodrauf ich hinauswill? Lass allen ihren Geschmack und urteile nicht sofort so hart! Solche Posts, wie der, auf den ich grad antworte, sind toll. Wenn du ausrastest, wirds eher beschämend. Dass dus oben schon geschafft hast, so ruhig zu bleiben, finde ich toll. Also, bleibe dabei, uns mit deinem fachlichen Wissen zu bereichern und bleibe sonst weiterhin so gelassen!

            Beste Grüße

            • BMW_550i

              Hallo schild!

              Danke auch dir für den Beitrag. Wie gesagt – werde die Trolls ignorieren :)

              Grüße aus MUC.

            • Pro_Four

              …sauber geschrieben.

              Ich weiß trotzdem immer noch nicht wo man Probleme mit nem RWD haben soll bei Nässe?? Klar wenn ich ein Ampelrennen fahren will gg. einen Allradler, logo, aber sonst kein Stück gefährlicher wie ein Fronttriebler, da das ASR eh alles regelt, da gehts nicht schneller was dem Grip angeht.

              Und bei Schnee entscheidet mehr oder weniger wie gut der Winterpneu ist. Und das gefährliche bei einem Allradler ist die Grenze ins Nirgendwo, sie ist einfach schwer einschätzbar. Und im Schnee fahre ich sicher keine Rennen, sondern fahre nach dem einfachen Prinzip des gesunden Menschenverstandes, langsam und vorausschauend!

              • r8v8

                das stimmt nicht was du da schreibst. du kennst die neuen audis nicht (ich rede hier z. b. vom a7 a6 mit sperrdiff), sonst würdest das hier nicht stehen. die vorstellung man würde mit einem allradaudi in eine kurve gehen bei schnee und das ding würde entweder gottgegeben untersteuern oder aber neutral liegen bis es auf einmal seitlich weggeht und du nichts mehr machen kannst, ist nicht mehr aktuell. du brauchst – genau wie beim hecktriebler – nur gas zu geben und du gehst da in sauberem drift durch, der unterschied ist aber, dass du erstens schneller bist als mit einem hecktriebler imdrift und zweitens den wagen im drift einfacher beherrschen kannst, weil er sich am kurven ausgang schnell wieder “gerade zieht” und du folglich mit schwanzeln keine unnötige zeit velierst. und genau das ist der vorteil der neuen audis auch bei sehr hohen kurentempi auf trockener strecke. genau da holt der s4 seine zehntelsekunden. und darum wird ein rs6 obwohl kombi mindestens die gleiche zeit auf dem ring hinlegen wie ein m5, tendenzell wird er schneller sein. beim m6 gc und rs7 wird es nicht anders aussehen.

              • schild

                Auf der BAB und in der Stadt gibts mit RWD kein Problem. Auf der Landstraße nervt der e91 Kurveneingangs früh mit leichtem Untersteuern und am Kurvenausgang schneidet mir das ESP die Leistung weg. Das ESP ausschalten verbietet mir die Versicherung – oder die Vernunft, wenn ich Beifahrer dabei habe. Aus Erfahrung weiß ich, dass der Grip an der Hinterachse sehr schnell komplett weg ist und ein Dreher in den Graben ist eher nicht so mein Ding. Ich denke aber mal, mit anderen Reifen wirds nächsten Winter besser. RFT runter und gut ist – hoffe ich :D

                Schnee hingegen ist wieder was anderes, haben wir aber hier eher selten.

            • r8v8

              ttrs: “von vielen sportjournalisten als absolut nicht sportlich beschrieben”
              der wagen deklassiert den 1erM, er fährt auf dem ring dieselbe zeit wie ein aktueller m3, er war in jedem test den ich gelesen habe, (sport auto, auto zeitung, road an track, car an driver, ams, auto bild, ab sportcars) das schnellere auto. ich kenne den wagen aus eigener anschauung. ich fahre dir mit diesem auto und der doppelkupplung um die ohren, und wenn du mit einem elfer ankommst, ich bin in diesem fahrzeug schneller als in meinem r8. ich habe noch nie gelesen das fahrzeug sei nicht sportlich. noch nie. was ich gelesen habe: er fährt sich unspektakulär. genau deswegen ist er schneller. das hat nichts mit mangelnder sportlichkeit zu tun, der wagen vollstreckt seine ps-leistung. und nicht vergessen, der wagen ist am ende senes produktionszyklus, genau wie der m3.
              fahrdynamik: “wie ich das aus ingolstadt von bekannten mitbekomme, ist fahrdynamik bei den sportlichsten modellen nicht immer obereste priorität”. aha. also ich habe auch bekannte in ingolstadt, nur ist nicht ingolstadt für die sportlichen modelle zuständig, sondern neckarsulm.
              aber gut, erstens: stimmt. zweitens: ist bei bmw auch so.
              der ttrs war das persönliche baby von martin winterkorn, es wurde alles daran gesetzt dass das auto auf der renne funktioniert und verdammt, das tut es. allerdings musst du dir ne grosse stahlbremse reinhängen. beim kommenden rs3 (anders als beim ersten der ein schnellschuss war) wird das nicht anders sein.
              “das große aber”: der rs5 schlägt den alten m3, der ttrs den 1er m und er ist mit dem alten m3 gleichauf, der s7 (auch in der “sportlichkeit) die konkurrenz 6er gc und cls (road and track, sowie car an driver), ein a6 quattro liegt in der dynamik im vergleich zum heckgetriebenen 5er gleich auf und deklassiert die x-variante. der s4 hat jeden fahrdynamiktest jeder mir bekannten autozeitschrift gegen den starken 3er gewonnen ob es ein x war oder nicht: der audi liegt neutral, der heckgetriebene bmw UNTERSTEUERT (sport auto). r8, sowas gibt es von bmw gar nicht, im 7.35 club ist diese firma also gar nicht vertreten, solte man sich als bmw fan also in zurückhaltung üben. der rs6 un dder rs7 werden schneller sein als ihre pedants von bmw. meine prophezeihung, und zwar querdynamisch. der m135i wird möglicherweise den neuen S3 besigen, da dem wagen die leistug fehlt. querdynamisch wird das auto gut sein. bleibt der brandneue m3/m4. er wird den rs5 deklassieren und den rs4 avant auch.
              auch wenn ich darüber nachdenke mir einen m4 rauszulassen (mal gucken wieviel sich bmw das 4 kosten lässt, wenn es so ist wie beim 6er dann vergiss es), die audis mit längsmotoren und sperrdiff UNTERSTEUERN NICHT MEHR. von emir erwarte ich nicht, dass er das kapiert weil ich ihm die fähigkeiten dazu abspreche, aber von anderen schon.

              • schild

                Ich gebe dir in großen Teilen Recht! Warum? Wir benutzen andere Definitionen von “Sportlichkeit”.
                Die amerikanischen und deutschen Autojournalisten und auch solche, die sich auf Sportwägen spezialisiert haben (Sportjournalisten, falls der Ausdruck für Verwirrung gesorgt hat), lieben schnelle Autos. Rundenzeiten sind für sie am wichtigsten. Das lasse ich gerne gelten – schließlich bekommt man bei den olympischen Spielen auch sein Medaillen für die schnellsten Zeiten. Dass viele dabei riesigen Fahrspaß empfinden, kann ich auch nachvollziehen.
                Mir hingegen macht ein Sportauto dann Spaß, wenn es regelmäßig dafür sorgt, dass ich Adrenalin spüre. Bei britischen Jounalisten wirst du häufig eine ähnliche Einstellung finden und ein loses Heck sorgt genau dafür.

                Dass weder viele aktuelle BMWs noch viele Audis diese Sportlichkeit bieten, ist für mich als Fan Schade. Für mich als Fahrer ist es jedoch relativ irrelevant, da ich mit einem 300 und mehr PS Auto eh nicht adäquat umgehen kann. Als Auto, wenns nicht von A nach B gehen soll, fahre ich deswegen auch keinen BMW.

                • r8v8

                  gekauft. für mich ist es auch irrelevant. ich fahre mit meinem r auch wie mit jedem anderen auto auch (ausser am anfang, da liess ich es krachen). allerdings spüre ich auch in einem ttrs am limit immer noch genug nervenkitzel. wenn jemand gerne eine loses heck möchte, na das ist ja in ordnung. jedem das seine. darüber kann natürlich diskutieren. danke

          • r8v8

            es ist völlig egal wer was wie entdeckt hat. das aktuellste allradsystem von audi (längsmotoren) ist besser als das von bmw und mercedes. und wenn es nur das torque vectoring ist der die audis am untersteuern hindert: wen zum geier interessiert das? ich bin in einem s4 schneller als in einem 3er, ich bin in einem rs5 schneller als in einem m3, und in einem s6 schneller als in einem 550 und ich werde im neuen rs6 auch schneller sein als in einem m5. fertig ist die laube. von anderen fahreugen wie ttrs und r8 mal ganz zu schweigen. emir du bist und bleibst ein kleingeist der sich an einer marke festhalen muss damit sein ego nicht zusammenbricht. du versehst nicht welcher wandel sich gerade bei audi vollzieht und wozu der führen wird: allradaudis untersteuern werden nicht mehr untersteuern und ihrer konkurrenz fahrdynamisch gleichwertig sein oder ihr sogar überlegen.

            • Acer Deshojo

              Er hat nicht nur den Wandel bei Audi übersehen, er ist glaube ich auch der einzige auf BT, der noch nicht begriffen hat, dass BMW nicht mehr die einstigen Fahrmaschinen baut und sich anderen geschlagen geben muss. Ein sportliches Auto/Sportwagen muss sich eben an den Rundenzeiten auf der Strecke messen – Punkt.

              Ich glaube, dass sich das erst mit dem M4 wieder ändern wird. Die Gerüchte sagen 1500kg?! Wer weiß? Wenn er so kommt, wird es wieder ein ähnlicher Knaller werden können, wie der CSL. Optisch ist er auf jeden Fall extrem gut.

              • r8v8

                ja, der m4 wird natürlich gehen. bin gespannt was audi bei der nächten generation macht. schrauben sie den v8 biturbo in die mittelklasse oder bauen sie einen v6 biturbo? nehmen sie gar den r5 (glaube ich nicht). sogar die amizeitungen, bei denen früher ja i m m e r ein bmw gewonnen hat kommen jetzt auf den trichter. musst du mal lesen. s6 gegen m5 – tja der s6(!) hat gewonnen (strassentest keine rennstrecke). s7 gegen 650 Cg und CLS, tja der Audi hat gewonnen. A7 gegen Cls und 6er CG – der Audi hat gewonnen: und es war nicht mal knapp. natürlich wurden die alle bestochen!!! vw kauft alle! lach naja, wie auch immer, bimmer.

                • BMW-Fan/a

                  jetzt reichts aber langsam! Diese Audi-Phantasien kann ja keiner aushalten. Damals wolltet ihr die Silberpfeile schlagen und heute geht das genauso weiter. Zum Glück wurdet ihr bei der DTM eines besseren belehrt. Wenn man eure Karre auseinanderschraubt stellt man auch bloß fest das eure sogenannten Innovationen von den Zulieferern kommen. Das einzige wo ihr tatsächlich besser seit sind überall eure Werbungen, weil ihr wahrscheinlich mehr Geld dafür habt.

                  • BMW_550i

                    Danke .. meine Meinung. Das mit den Innovationen trifft den Nagel auf den Kopf. r8v8 hat in einigen Argumentationen, meines Erachtens, übertrieben. :) Aber wir wollen ja nicht mehr beleidigen, sondern normal miteinander umgehen.

                    Grüße aus München.

                  • r8v8

                    aber die silberpfeile geschlagen, das hat die auto union doch: sie wurden europameister (wm gabs damals noch nicht). war glaub 1936. übrigens das erste auto der welt mit mittelmotor.
                    und wieso audi phanthastereien: ich zitiere hier road and track und car and driver: so waren die testergebnisse.
                    ich komme mit fakten du mit vermutungen.
                    ja bmw fan, da äussere dich jetzt mal dazu.

                  • r8v8

                    ps: der wort silberpfeile meint die wagen von mercedes benz u n d autounion. keine ahnung von geschichte aber sie zitieren.

            • BMW_550i

              Warten wir doch erstmal ab :)

              Der RS5 “deklassiert” (sie haben dieselben Rundenzeiten am Hockenheimring) den M3 nicht – außerdem ist der M3 schon 6 Jahre alt – der RS5 ist erst ab 2010 zu haben, also mach mal halb lang. Und auf der Nordschleife die 0:03 Minuten (oder etwas mehr/weniger) – weißt du, wie wenig das ist? Die NOS ist eine Strecke, wo man durch die langen Geraden auch aufholen kann – der RS5 hat 30 PS mehr – was erwartest du?

              Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Wieso vergleichst du immer S-Modelle mit normalen AG-Modellen? Verstehst du das Prinzip nicht, oder bist du einfach nur verblendet, sodass du es nichtmal merkst?

              Der S4 ist 0:00,3 Minuten schneller, als der 335i – was für eine Meisterleistung. :) Der S4 kommt mit Sport-Paket (Aerodynamik), Sport-Fahrwerk (tiefer), Torque-Vetoring (Sportdifferential) und ist maximal auf Sport getrimmt.

              Der 335i kommt mit Standardfahrwerk (keine Tieferlegung), ohne Sperrdifferential (ist KEIN M-Modell und auch kein M-Performance-Modell, somit auch keine elektr. Differentialsperre) und auch ohne jeglicher Sport-Ausrüstung, wie M-Paket, Sportautomatik oder dergleichen. :)

              Und da gewinnt der S4 auf dem Hockenheim gerade mal mit 0:00,3? Na gut, das ist für euch Audi-Fans ja eine Meisterleistung :)

              Stelle dir jetzt vor, dass der M335/340i gegen den S4 fährt – da fällt (mindestens eine halbe bis eine Sekunde) die Zeit zugunsten des BMWs aus – du wirst es ja eh sehen, wenn der Wagen kommt.

              S6 gegen einen 550i – wieder kommst du mit solch einem Vergleich. Aber – warten wir mal ab, bis der F10 Facelift kommt mit dem neuen 550i N63TÜ-Motor mit Valvetronic etc. und 450 PS. Bitte, bitte – beginne nicht zu weinen – der 550i sollte (wenn man nur EIN WENIG Anstand hat) mit M-Paket antreten und mit einem adaptiven Fahrwerk, wie der S6 und nicht, wie beim 335i vs. S4 Vergleich normale Stahlfederung haben ohne Verstellung und Tieferlegung.

              Noch was – wo hat denn der RS5 z.b. oder JEMALS der RS6 eine Zeit von 1:12,9 Minuten auf dem Hockenheim hingelegt? Der von dir als “2-Tonnen-BMW” bezeichnete M5 hat eine 1:12.x Zeit hingelegt – nenne mir eine Reiselimo, die das noch geschafft hat (außer Porsche Panamera Turbo S). Das ist fast genauso schnell (0:00,2 langsamer) wie ein R8 4,2 FSI – leuchtet was ein? Eine Business-Limo ist fast genauso schnell, wie ein Supersportwagen. Und der M6 GC wird den RS7 deklassieren, glaube mir das :) Warten wir auf den M6 GC ab, der wird abgehen auf der Rennstrecke und mindestens auch eine 1:13.0 (1,2) hinlegen.

              R8 – da wird sich auch ein Gegner finden, keine Sorge. Der wird dem R8 dann um die Ohren fahren. Der SLS tut es ja schon :)

              Und ja – da bleibt ja noch der M135i bzw. 1er M vs. S3 und RS3 – was ist denn da los? Vorne braucht ihr breitere Reifen, als hinten – wo sind wir denn da? In der Wüste? :D – der 1er M deklassiert den RS3 und fährt ihm um die Ohren, wie viele Tests gezeigt haben – der M135i hat ja den RS3 neulich schon deklassiert – ein einfaches M-Performance-Fahrzeug deklassiert einen RS3 (Sportler? Haha, muss lachen).

              Mal sehen, was sich Audi zu den M235i und M2 ausdenken wird – die werden genauso alle Audis in der Kompaktklasse deklassieren – UND endlich ist ein Gegner für den TTRS (den du als so toll bezeichnst) gefunden – du wirst dir diese Worte merken müssen – ich wette darauf, dass der BMW M2 den neuen TTRS deklassieren wird – aber das wirst du jetzt wieder schlecht reden .. :)

              Audi ist also der Konkurenz gleichwertig (was Fahrdynamik angeht) – interessant – da sagen die Tester aber ganz was anderes.

              Letzer Test gegen einen Porsche Panamera vs. RS4 Avant – ich zitiere – “Audi bekommt das permanente Untersteuern nicht in den Griff, das ist alles andere, als sportlich” – wo bleibt denn da die Fahrdynamik? Es gab sogar ein Video dazu – der RS4 fährt wie ein Bock einfach nur GERADEAUS, bei VOLLEM Lenkradeinschlag. Es ist zum Kotzen :)

              Der RS5 soll also auch so toll sein – ich habe bisher keinen Test gesehen, wo der RS5 gleichauf mit einem M3 war, was Fahrdynamik angeht. Das Kurvenverhalten, die perfekte Lenkung und das perfekte Fahrwerk wurden VON JEDEM TESTER gelobt – anders, als beim RS5, wo die Tester immer wieder was von Untersteuern schreiben. :)

              Du solltest mal der Realität in die Augen schauen – Audi ist einfach nur ein Unternehmen, welches nicht eigenständig stehen kann und eigenständig agieren kann. Schon immer war dieses Unternehmen von verschiedenen anderen Unternehmen (Herstellern) abhängig.

              Es gibt es in Audis VW-Motoren – praktisch diese ganzen TFSI, TDI R4 Motoren sind von VW. Die anderen V6 und V8-Motoren (wie z.b. der S6 C7 mit 420 PS und Zylinderabschaltung) stammt von der Kooperation mit Bentley – what that fuck? Sind die echt so unfähig? Sollen doch mal einen Motor bauen wie den V10 S85 – DAS nenne ich Triebwerk – und nicht so eine fade dicke Kiste mit Bentley-Motor. Den V10 Motor gab es schon 200x im Lambo – eine Entwicklung von Audi und Lambo – schon wieder tritt die Unfähigkeit in Sicht – was soll das eigentlich? :D

              Können die wirklich nichts alleine bauen? Ich verstehe es nicht ..

              Wie dem auch sei – genug geschrieben – werde mich in Zukunft auch auf Diskussionen mit dir einlassen.

              Du schreibst permanent, dass du irgendwelche Audis gefahren bist und auch dich so gut auskennst und “Steve” um die Ohren fährst mit einem TTRS etc. etc. – Junge, du lebst in einer Traumwelt und träumst vermutlich, mit Walter Röhrl eine Driftstunde zu absolvieren – aufwachen, die Realität ist da.

              Und außerdem – was machst du da in diesem BimmerToday-Blog, wo sich BMW-Fans aufhalten? Wenn Audi eh besser, schneller, effizienter, fahrdynamischer und geiler ist – dann gehe doch in einen Audi-Blog – wäre das nicht besser und angenehmer für das Klima hier?

              Ich sagte doch – nur Menschen, die einen BMW besitzen, dürften sich meiner Meinung nach hier anmdelen – dann würde die Wahrheit ans Licht kommen – gibt ja viele, die so wie du, behaupten,sie würden alle Audis fahren (auch bei BMW gibt es solche) – dann würde sich herauskristallisieren, wer was wie und wo besitzt.

              BMW-Freund

              • r8v8

                ich hab doch gar nicht gesagt, dass der rs5 den m3 deklassiert musst du mal lesen, steht da nicht. von einer zeit von 1.12 habe ich auch nichts gesagt, auch nichts von einem 2 tonnen bmw. also wenn du auf meinen post antwortest dann solltest du ihn vorher lesen. der audi v8biturbo wurde natürlich von audi entwickelt, nicht von bentley, warst du schon mal in crewe? glaubst du echt die könnten da so einen motor entwickelnh ist nicht dein ernst. in zusammearbeit mit bentley wird gesagt, damit die bentley käufer nicht das gefühl bekommen nur einen audi motor zu haben. aber in wirklichkeit haben sie ja genau das, ob sie nun w12 nehmen oder den v8. na wenn man einen rolls kauft kriegt man ja auch ein bmw triebwerk. mit walter röhrl eine driftstunde. da träume ich tatsächlich von. ja was mach ich hier. also ich hatte einen m3. und sag, wenn du ein bmw freund bist warum schreibst du dann immer über audi? wieso machst du immer die marke runter, hm? klar ist der rs5 frischer als der m3 aber der 335 ist doch auch frischer als der s4. na weisst du die minimalen unterschiede zwischen den fahrzeugen sekudnenmäßig – also mir sind die wurst. aber du hängst dich ja da voll rein wenn irgendein bmw mal wieder ne sekunde schneller war als ein audi. ach und ich darf das nicht?. und wenn man einen s6 nich tmit einem 550i vergleichen darf, mit welchem bmw denn bitte dann? naja jedenfalls hat er den vergleich mit dem 550i immer gewonnen. mit einem m5, ja da könnte man ihn auch noch vergleichen. tja, hat car and driver getan. ergebnis: der s6 wurde zur bestem limousine der welt gekührt vor bmw m5 und Amg E63. bestimmt vom konzern geschmiert, lach. der böööse konzern! so und jetzt sage ich dir ZUM ALLERLETZEN MAL, dass die R4 TFsI-Motoren von AUDI entwickelt wurden, und zuallerst bei Vw eingesetzt wurden (im GTi). ich habe dir das bereits mindestens drei mal gesagt. und ein vergleichstest zwischen einem rs4 und einem panamera? ja natürlich gewinnt da der panamera, ist ja auch 60.000 euro teurer. der sls fährt dem r8 doch gar nicht um die ohren, wo hast du das denn her? der überarbeitete r8 plus wird sowieos wieder für eine zeit von 7.34 gut sein, wenn nicht besser. und der brandneue r8 der 2. generation wird ja gerade entwickelt. übrigens von audi in neckarsulm, genau wie der cabrera (nachfolger vom gallardo). sosos, eine reiselimo deklassiert also meinen r8v8. ja, warum auch nicht? mir macht das nichts. auch der rs6 neu wird schneller sein in hockenheim. und überhaupt wen interssiert hockenheim, reine vollgasstrecke, gehts nur um leistung. der m5 hat auf der schleife ja ziemlich viel leistung in ziemlich viel rauch transformiert (tja, kein allrad), und der rs6 wird ihm gehörig einheitzen freu mich schon drauf. ich zitiere dich: die nos ist eine strecke wo man durch lange gerade aufholen kann. ne du, die nos ist eine strecke be der man in den kurven gut sein muss, sonst stinkt man ab. sowas funktoniert in hockenheim aber nicht auf der nos. der rs5 holt auf der gerade gar nix rein, denn er hat ja nicht nur mehr leistung als der m3 er ist auch schwerer. also du der rs3 den kann man gar nicht mehr kaufen. und ja das auto hat untersteuert und ja der alte rs6 v10 hat das auch. aaaaaaber die zeiten sind vorbei. das sind olle kamellen. siehs ein! und überhaupt, deine arguentation, dass audi nicht ohne vw entwicklungen könnte: lass dir gesagt sein: der erste passat, der erste polo und der erste golf wurden – von audi entwickelt. vw hatte nämlich vomfrontantrieb und frontmotoren keine ahnung. vw stand damals vor der pleite. die audientwicklungen haben sie gerettet. kann man alles nachlesen.

                • r8v8

                  am lustigstn ist deine aussage die v6 motoren wären mit bentley entwickelt worden. lach! bentley! soso, der v10 ist also ein lamborghinimotor. sakrileg! audi baut einen lambomotor in seine autos ein! naja, also der pagani hat einen amg, der mc laren hatte einen bmw, der maserati hat einen ferrari, der porsche 924 einen vw, der panamera und der cayenne haben teilweise vw und audi motoren (v6 benziner, v6 diesel, v8 diesel), die rolls haben bmw, der de tomaso hatte einen von ford, volvo hatte einen von audi, toyota krieg welche von bmw, chrysler bekam welche von benz, lancia kriegt welche von chrylser, und der lambo urus wird einen von audi – v8 biturbo bekommen. wo isn da das problem? ich hab keins damit.

                  • r8v8

                    ohoh, emir,einen, einen hab ich noch: bugatti haaaaaat…. einen vw motor! sowas! ja können die den bei bugatti…! ach so. das ganze auto. bei vw in wolfsburg entwickelt. oh von vw ingenieuren. die die sonst den passat… also ist der bugatti eigentlich… ein vw? huch!

                  • r8v8

                    ohoh, noch einer. der erste porsche hatteeeeee – auch einen vw motor! ja können die denn bei porsche… ach. das ganze auto? auf käferbasis… oh. porsche war also ursprünglich.. vw? hehe.

                  • der_ardt

                    Der Veyron-Motor ist vom Konzept her schon ziemlich gehandicapped, dementsprechend sehr schwer und unnötig aufwändig, eben ein Exot. Den würde ich aber nicht gerade als guten Motoren ins Feld führen. Da hat VW besseres zu bieten. Der Veyron hat bei weitem nicht die Aura eines EB110 (von der Endgeschwindigkeit mal abgesehen)..

                    Du und Emir argumentiert auf verschiedenen Grundsätzen. Emir mit hypothetischen bzw. von Rennfahrern gefahrenen Rundenzeiten,
                    du mit dem, was du mit dem Auto anstellst bzw. wo du Bock drauf hast.
                    Er will einen Wagen der gerne widerspenstig sein darf, du einen leicht
                    kontrollierbaren Wagen, den ein Normalmensch ohne höhere Rennlizenz am
                    Grenzbereich bewegen kann. Das ist ungefähr so wie Leistung mit Hubraum zu vergleichen. Hängt zusammen, ist aber einfach nicht das gleiche, weshalb die Diskussion ziemlich sinnlos ist (ich bin sogar sehr überascht, dass noch niemand wirklich beleidigend geworden ist).

                  • r8v8

                    emir argumentiert nicht auf einem anderen grundsatz emir argumentiert in seiner eigenen welt die er sich baut so wie sie ihm taugt. er hat kein interesse an der realität. er hat, aus welchem grund auch immer, ein völlig gestörtes verhältnis zur marke bmw (ja, auch zu der) und zur marke audi. er definiert sich über eine marke und weil er das tut, muss er sie sich schönreden und die konkurrenz schlecht, dort wo bmw eben mal nicht den lorbeerkranz davon trägt. das ist m e am rande des vertretbaren. emir hat keine erfahrung mit schnellen autos verschiedenen typs, das lässt sich aus seinen vielen posts gut belegen. er hängt verschwörungstehorien an, wo die realitä sein weltbild bedroht (ein bmw KANN nicht verlieren und tut er es hat vw dafür bezahlt). sinnlos ist die diskusison in er tat, weil er nicht in der lage ist sich von seinem fetisch (bmw) zu distanzieren. einige leute haben ihre religion, emir hat bmw.
                    der eb 110 war sicher ein sehr gutes auto, artoli hat da einen guten job gemacht. allerdings sah der wagen aus wie jeder andere italiener dieser zeit (keilform), gandini hat da im vergleich zu älteren kreationen eine schwache vorstellung abgeliefert, weswegen da ja auch nachträglich rumgedocktert wurde. also ich kann da keine aura entdecken (beim veyron auch nicht, aber ich finde er sieht besser aus). technisch gesehen sind sie sich ähnlich. allrad, viele zylinder, 4 turbolader, luxusinterieur hat der eb110 auch. technisch gesehen ist der bugatti die konsequente weiterführung des 110. der 110 ist, wenn man es nicht weiss auch nicht als bugatti zu erkennen. das ist beim veyron anders, hufeisen, da ist gleich alles kar. auch ist der veyron der einzige supersportwagen den ich kenne der keine keilform hat sondern rund ist wie ein kiesel. obwohl ich mit dem veyron auch dann nichts anfangen könnte wenn ich 100 millionen auf dem konto hätte, der wagen hat seine nische gefunden und damit auch die marke. voll alltagstaugliche komfortable luxusdragster hat es zuvor nicht gegeben. wenn du sagst dass vw da besseres zu bieten hat. also die entwicklung des bugatti hat enorme probleme gemacht und jahre länger gedauert als geplant, ein sehr verdienter projektleiter musste gehen. die kühlung des triebwerks hat enorme probleme bereitet, die versorgung des triebwerks mit treibstoff unter allen bedingungen auch, und die kiesleform ist arodynamisch betrachtet natürlich ein supergau. aber man wollte ein auto bauen das anders ist als alle anderen, zuerst war das design da, dann hat man sich um den abtrieb und die kühlung gekümmert. letztendlich musste weissach mit seiner erfahrung untersützung leisten, weil das auto ab ca 360 unruhig wurde, am ende hat man es hinbekommen. ich brauch den wagen nicht.
                    emir wird sehen (nicht einsehen, denn das wird nicht klappen) dass die kommenden s und rs modelle den m-modellen mindestens das wasser reichen können. da beiss die maus kein faden ab.

                  • Acer Deshojo

                    Dann ist es um so verwunderlicher, wenn Emir auf Rundenzeiten pocht, diese aber gekonnt ausblendet, obwohl andere schneller sind. Ist ein BMW schneller, ist BMW das bessere Auto, gewinnt ein andere Wagen auf der Strecke, kommt es plötzlich viel mehr auf das Fahrgefühl an und Rundenzeiten sind nicht so wichtig. Desweiteren ist es irgendwie Banane, wenn er sich erst auf einen Autotest einer Autosendung beruft, gewinnt aber ein anderes Fahrezug gg. einen BMW in diesem Test, ist er manipuliert oder die Wagen sind getunt. Wahrscheinlich ist das die Art der Diskussion in seinem Kulturkreis – wer weiß?

                  • BMW_550i

                    Was willst du eigentlich immer mit diesem “Kulturkreis”? Worauf spielst du da permanent an? Ich halte mich nun eh schon zurück, aber deine permanenten Provokationen – was willst du eigentlich von mir? Was meinst du mit Kulturkreis? Sag doch mal – öffne dein Herz – wieso immer so herum erzählen um den heißen Brei? Sage doch, was du sagen willst – auch wenn es im Endeffekt heißt “Scheiß Türken”.

                    550i

                  • Acer Deshojo

                    Du bist so einfach gestrickt. Die “Kulturkreis” habe ich schon einmal auf BT aufgeschnappt. Ich wusste nichts Genaues – bis jetzt und somit schließt sich der Kreis ;-)

                    Dich kann man lenken wie ein Hund mit einem Knochen und das trotz deiner grandiosen 18 Jahre gebalter Bildung ;-)

                    p.s. Ich habe das Wort Kulturkreis exakt zwei mal benutzt ;-)

                    “Scheiß Türken”?…. Ich bitte dich, das ist deine Interpretation meiner Aussagen, was wiederum auf deinem winzigen Ego beruht. Bis eben wusste ich nicht mal, dass du Türke bist, aber danke für die Antwort.

                    Wundere dich nicht über meine Antworten auf deine infantilen Posts, du hast mit dem “Scheiß” angefangen. Du beleidigst jeden, der auch nur ein winziges Stück deinen heißgeliebten Traum BMW kritisiert und sei es noch so berechtigt. Aus dem Grund redet wohl auch kein andere mehr mit dir (bis auf einer). Es redet so gut wie niemand über Audi – naja, du schon und das permanent. Bevor du anderen ununterbrochen den schwarzen Peter zuschiebst, solltest du mal dein Verhalten überdenken.

                    Du wirst es nie lernen!

                    Trotzdem allerbeste Grüße nach München!

                  • BMW_550i

                    Du brauchst dich nicht herausreden – das mit dem Kulturkreis – ich weiß schon, was damit gemient ist – meine Herkunft – aber geht mir auch wo vorbei, weißt schon wo :)

                    Du zitierst mich doch immer und willst was von mir – kannst du mich mal in Ruhe lassen? :D Verstehe echt nicht, was du von mir willst?

                    Grüße 550i

                  • Acer Deshojo

                    Ach Gott, so aufgeregt, dass du direkt den gleichen Post noch einmal schreibst?

                    Ich errinnere dich gern daran, dass DU damit angefangen hast, mich grundlos zu beleidigen und permanent anzuschreiben. Ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder? Ich habe deine dummen Kommentare anfangs ignoriert, so wie ich es auch mit anderen mache.

                    Jetzt stellst du dich hin und jammerst rum?! Lustig! Ich sagte bereits, gewöhn dich dran ;-)

                    Aber offenichtlich gibt es wohl einen Unterschied, den kannst du nicht verbergen. Du nimmst dir das Stück Metal und Kunststoff ein wenig zu herzen ;-) DAS ist der Unterschied zwischen 99% der User auf BT und dir.

                    Wir alle können super damit leben, wenn irgendwer schneller oder besser ist. Mir solls egal sein, solange es ein deutsches Unternehmen ist, freut mich das sehr. Schließlich bin ich deutscher und lebe hier, da liegt mir das Wohl meines Heimatlandes doch sehr am Herzen.

                    Aber lassen wir das, es geht um Autos und ich lese deine Kommentare mittlerweile wirklich sehr gern – Entertainment pur – wenn auch relativ flach.

                  • Pro_Four

                    ..Emir, bleib so cool wie oben, Klasse zu lesen, dann gehen die wieder von alleine, die Futterstelle wird von alleine leer. Ich mag dein Wissen und greife gerne dort zurück, nur eben be cool.

                  • BMW_550i

                    Hoffe ich doch, dass die weg gehen :)

                    Schönen Abend dir noch.

                  • r8v8

                    in der sacerhe hast du völlig recht. was das mit dem kulturkreis soll weiss ich aber auch nicht. fanatische fans gibt es überall auf der welt, ob nun bei autos oder im fussball. ich habe auch türkische freunde.

                • BMW_550i

                  Bitte zitiere mich nur einmal und schreibe alles, was du zu sagen hast in einem Post. Ich habe so das Gefühl, dass du erst alles nachlesen musst, um was zu schreiben. Das, was ich hier schreibe, kommt aus meinem Kopf und Hirn, nicht aus Wikipedia oder sonst wo – somit schreibe ich gleich alles in einen Beitrag und würde dich bitten – sofern es möglich ist – alles gleich hier zu schreiben, damit man dann einmal durchliest und antworten kann. ;)

                  Ich finde deinen Beitrag hier nicht mehr, wo du auf meinen obigen Beitrag antwortest – Disqus spinnt wohl wieder – egal.

                  Rational überlegt sind das alles schwachsinnige und sinnlose (wie von Ardt schon bemerkt) Beiträge und Zeit, die wir hier investieren – im Endeffekt bleibst du weiterhin Audi-Fan und ich BMW-Fan.

                  Weil du immer anspielst, dass ich mich zu sehr mit BMW identifiziere. Das mag stimmen – da habt ihr alle vollkommen recht. :) Ich bin nun knapp über 30 und bin praktisch mit BMW aufgewachsen. Mein Großvater ist scho 198x einen BMW gefahren und mein Vater danach ebenfalls – es gab praktisch nichts anderes, als BMW – bei uns in der Familie. Ich kann mich damals noch erinnern, wo mein Cousin einen M3 E30 besaß. Er war damals selbstständig und ergatterte einen M3 E30, einen Jahr nach seiner Erscheinung. Das Fahrzeug war der Wahnsinn und ich war als Kleinkind damals begeistert mit dem Auto. Da mein Cousin eine Werkstatt hatte in München, war ich jeden Tag mit ihm dort und wir haben was am M3 verändert – sei es das Fahrwerk, Motorentechnisch oder einfach nur am Putzen waren wir – das waren schöne Zeiten. Als ich dann etwas älter war – das war dann schon 1997, hatte mein Onkel einen M5 E34. Dieser Wagen hatte damals, ebenso, wie der M3 praktisch keine Konkurenz – außer den Evo Benz. Ich machte dann auch den Schein, 1998 und durfte gleich einen M5 E34 fahren – was für ein geiles Gefühl. Und seitdem ich 18 bin (14 Jahre her), fahre ich nur BMW. Es ging von eienn E36 325i M50TÜ mit VANOS los, über einen BMW E36 328i mit Erhöhung des Benzindruckes und danach Einbau einer Sportnockenwelle mit höheren KW-Grad-Öffnungsgrad – dann hatte ich einen 540i E39 – einen 740d E38 und letztendlich einen 330d E46 (Stadtfahrzeug) und nun meinen 550i E60 Handschaltung mit dem bekannten N62TÜ-Motor und 4,8 L. Soviel zu dem BMW-identifizieren – ich bin mit der Marke aufgewachsen, habe unzählige Male schon an BMWs geschraubt und mir macht es sehr Spaß. Investiere mittlerweile viel Zeit in BMW-Technik (bin daran interessiert) und lese auch sonst die Geschichte von BMW wie das damals so war :) Vom M1 mit M88/1,2,3 über den M635CSi etc. etc. – für mich gibt es praktisch – auch wenn BMW nun 0:00:3 Minuten langsamer ist, als ein S4, nichts, außer BMW.

                  Ich hoffe, du verstehst nun, weshalb ich mit dem Hersteller so verbunden bin. Dein Kollege, Acer, wird das auch lesen und ich hoffe, dass er das auch versteht und aufhört, permanent zu provozieren. Wie dem auch sei – ich weiß nicht, wie alt du bist, aber – mit 10-11 Jahren damals (!) in einem M3 E30 mitzufahren auf kurvigen Landstraßen und der BAB beim Durchbeschleunigen – was besseres gib’s doch gar nicht, oder? :)

                  Dies erstmal zur Erklärung – weil ihr mir non-stop vorwirft, ich wäre so BMW-”gestört”.

                  Zu den Rundenzeiten etc. – wie gesagt, das ist im Prinzip nichtmal ein Augenblick, welche der S4 (wie gesagt mit Torque-Vec., Sperrdiff., Sportfahrwerk, Aerodynamischer Verbesserung) schneller war, als ein Serien-335i (nur der Motor stammt vom März 2010 – weil du sagtest, er sei neuer und moderner) – sonst ist der E90 gleich geblieben mit Zugstreben und Querlenkern vorne und Stabilistor – keine Änderungen oder Verbesserungen erhielt der E90 (auch nicht nach dem LCI). Also ist das falsch, was du geschrieben hast – alleine der Motor bringt nichts, wenn man einen BMW mit HERKÖMMLICHEN Stahlfahrwerk mit einem Sport-AUDI vergleicht. Das geht nicht und ist nicht fair – somit würdei ch dich bitten, dass wir diese Diskussion, wer schneller, besser, ..ist – beenden, da wir nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden.

                  Wegen dem S6 und dem 550i nochmals – du hast gefragt, mit welchem BMW man den Audi S6 denn sonst vergleichen sollte. Mit einem 550i mit M-Fahrwerk (oder adaptiven Fahrwerk mit Adaptive Drive und/oder Allradlenkung). Denn, wenn der S6 ein Torque-Vectoring hat und der 550i kommt nichtmal mit Sperrdifferential (da BMW der Meinung, dass nur waschechte M-Modelle eine bekommen) aus, dann muss man die Allradlenkung nunmal dazu nehmen und natürlich auch M- oder Adaptive-Fahrwerk. Anders gehts doch gar nicht – weshalb sollte ein S6 mit dem vollen Sport-Paket mit einem standard-550i verglichen werden?

                  So kannst du doch gleich einen BMW M6 mit einem Audi 3,0 TFSI ohne S-Line vergleichen, oder?? :) Das ergibt keinen Sinn – überlege doch mal. Die Zeitschriften sind meiner Meinung nach alle bezahlt von VW – denn, das kann es nicht geben, dass man einen STOCK (aber wirklich STOCK) BMW gegen einen Sport-Audi vergleiche – wo ist da der Sinn und der Zweck? Ja, richtig erkannt – man muss den S4 hochloben. Ich wette mit dir, dass, wenn der 335i ein Sportpaket hätte samt M-Fahrwerk, er schneller unterwegs ist – OHNE TORQUE VECTORING (was glaubst du erst, wie es MIT einem Sperrdiff. aussehen würde) – als ein S4 mit dem ganzen Schnick-Schnack!

                  Aber – wir warten auf den M340i – der wird dem S4 schon zeigen, wo es lang geht.

                  Der RS6 Avant wird 100% nicht schneller sein, als der M5 in Hockenheim – denn eine Zeit von 1:12,9 legst du so schnell mit 2 Tonnen nicht hin – vor allem der Allrad wird dem RS6 es zu schaffen machen und die Sachskurve z.b. wird ihm Probleme bereiten, ohne Untersteuern an die Sache ranzugehen – kostet Zeit – wo der neutral abgestimmtere BMW (51/49 Verteilung) neutral sich verhält.

                  Zu dem Test Pana vs. RS4 – es geht nicht um den Preis – es geht um die Inkompetenz von Audi in Sachen Fahrwerksbau. Porsche kann es, BMW kann es – aber Audi leider nicht, sonst würden die Kisten nicht so untersteuren und ein Torque-Vectoring benötigen – schaue dir die M-Performance-Modelle (zur Zeit den M135i z.b. an) – OHNE Torque-Vectroing wird der in die Kurve hineingeschoben und man kann mit dem Gas wunderbar dirigieren, wo man hin möchte – der hat nur eine läppische elektronische Diff.sperre – nicht mehr, nicht weniger. Was denkst du, wird dann der M340i mit dem S4 anrichten oder der neue M3 mit 1500 kg und Carbon bzw. den neuen Motor, mit dem RS4 oder RS5? Die werden alle untergehen – aber 100%.

                  Sorry – aber ist das nicht peinlich genug, dass ein 2 Tonnen M5 einen R8 (Supersportwagen) auf einer RENNSTRECKE (wo ein Supersportwagen zu Hause ist) schneller bzw. gleich schnell ist? :)

                  Sogar ein M3 GTS mit gleicher bzw. etwas mehr PS und der M3 GTS ist kein Supersportwagen, wie ein R8 oder SLS ist SCHNELLER als ein R8 V8 – der hat nämlich 1:12,5 auf den Hockenheimring – und auf der Nordschleife hat er 7:48 – das ist zwischen Ferrari und Corvette – was sagst du dazu? BMWs sind ja nicht schneller – nein, das war mal so :D

                  Schonmal einen M5 E60 auf der NOS bewegt, dann in einen RS6 Avant umgestiegen? Ich hatte das Vergnügen 2009 auf der NOS. Was das für ein Unterschied ist – mein Gott – wie Himmel und Erde. Der RS6 lenkt nicht so präzise rein, untersteuert in zu schnell angesteuerten Kurven, neigt sich sehr, hat Probleme mit der Bremse, .. – der E60 vollkommen neutral mit dem famosen V10-Sound und HDZ-Technologie. Ein Traum war das, den zu fahren – habe noch immer Gänsehaut, wenn ich daran denke, wie präzise das Fahrzeug zu fahren ist – CHAPEAU! :) Das war doch ein direkter Vergleich, oder? Und selbst wenn der RS6 schneller ist oder was (habe keine Zahlen der NOS oder HKR im Kopf) – wen kümmert das, wenn jeder Tester, falls er mal M5 fährt, nicht mehr aussteigen möchte? :)

                  Und ein ganz anderer Aspekt – da du sagst, dass es früher so was, dass BMW sportlich war, Audi untersteuernd und Benz war Komfort – das ist heute genauso.

                  Schaue dir einen Vergleich zwischen normalem Audi A6 (nein, diesmal kein S6) und F10 vs. E-Klasse an. Z.b. 530d – Audi A6 3.0 TDI – Mercedes C350 CDI – jede Zeitschrift schreibt, dass der 530d der dynamischere ist und trotz hohem Gewicht präzise einlenkt und gut um die Kurven geht – der Audi ist zwischen Komfort und Sportlichkeit (eher zu straff und unpräzise, sowie synthetische Lenkung) und der Benz glänzt mit Komfort – das ist heute noch immer so.

                  Auch ein Vergleich zwischen BMW 3er F30, Audi A4 B8, C-Klasse W204 – dasselbe. BMW ist so dynamisch und durch die neue elektromechanische Lenkung sehr gut zu lenken – wenn die variable Sportlenkung noch dabei ist, die eine andere Übersetzung hat – dann noch besser. Der Audi ist zu straff, noch dazu macht er keinen Spaß – der Benz wieder mal Komfortbetont ausgelegt und sehr sicher zu fahren – sowie überlegen bei den Sicherheitssystemen, welche als optionale Aussatttung angeboten werden – das ist auch Benz Stärke.

                  Audi hat es bisher immer so gemacht, dass die S-Modelle mit konventionellen Benz- oder BMW-Modellen verglichen wurden – eben wie oben beschrieben – aber, bald wird sich das ändern – wenn BMW die M-Performance-Modelle einführt – dann kommen die M-Performance-Modelle ebenfalls mit Sportfahrwerk, Sportlenkung, Sperrdiff. (wenn auch kein mechanisches) – dann werden Audis wieder wie in den 1990er Jahren, DEKLASSIERT! :)

                  Genug geschrieben.

                  Ich warte jetzt ein paar Stunden auf deinen Beitrag – und hoffe, dass du es diesmal schaffst, nicht 10 Beiträge mit demselben Schmarrn zu schreiben, sondern in einem Beitrag – so wie ich – alles zusammenschreibst. ;)

                  Ich bin schon gespannt, ob du es zusammenbringst!

                  Musst aber vermutlich erstmal Google bemühen, um mit “Wissen” zu glänzen.

                  Grüße alle BMW-Freunde aus MÜNCHEN.

                  • r8v8

                    ja weisst du ich hab auch noch anderes zu tun. du hast ein festgefügtes weltbild und alles was nicht in dieses weltbild passt wird negiert. andere elemente die ganz gut reinpassen werden überbetont. und ich sags noch einmal: verantwortlich für die testwagen die die autozeitungen machen sind die hersteller. beschwer dich bei bmw. da bist du an der richtigne adresse. ein s-modell ist auch konventionell. es hat minimale motifikationen, du bekommst jeden normalen a4 a6 oder a7 oder a8 mit demselben fahrwerk wenn du willst, es ist einfach nur ein verkaufsföderungsinstrument dieses s. echte technikunterschiede gibt es nur bei den rs modellen. ich las hier noch vor enem jahr: wer nimmt die s-modelle von audi schon ernst? tja tun jetzt doch einige. die zeiten die in den nächsten monatne und jahren im supertest und anderen zeitschriften gemessen werden, werden deine aussaagen wiederlegen. der rs6 wird auf der ns mindestens so schnell sein wie der m5 und zwar wegen dem allradantrieb. dass auf einer strecke wie hockenheim ein 620 ps bmw m5 schneller ist als mein 420 ps audi sportwagen, geschenkt. der ist auch auf der autobahn schneller. auch der rs6 wird xschneller sein, auch der panamera, auch der amg e. das hat nichts mit bmw zu tun, das ist einfach die pure leistung. dass der rs5 gegen den nen m4 unterhgen wird, das sage ich doch auch. aber das wird natülch nicht so bleiben. denn der nachfolger des rs5 wird natürlch auch besser als der aktuelle und somit ist das rennen wieder offen. und wenn ein 330 i also mit allen fetures schneller unterwegs sein sollte als ein s4: also das kann man auch erwarten von einem neuen auto das 200 kg leichter ist. audi kann also keine fahrwerke bauen: ach gott.

                  • BMW_550i

                    Servus r8v8.

                    Na, du antwortest doch. Wie dem auch sei – mit meinem obigen Beitrag wollte ich dir nur mal sagen, weshalb BMW meine präferierte Marke ist und diese Sache klarstellen!

                    Du und ich kommen nie auf einen gemeinsamen Nenner, was wir auch nicht brauchen. Du bist einer, ich anderer Meinung – so what? Mein Gott, nichts schlimmes ;)

                    Heute war ein anstrengender Tag – nun sind schon 20 Stunden vorbei, seitdem ich wach bin – erst in die Arbeit, dann in mein Lokal noch was erledigen – bin erst jetzt nach Hause gekommen und totmüde. Das Bett ruft.

                    Wünsch dir noch was und Grüße bzw. gute Nacht.

                    BMW-Freund

                  • r8v8

                    dank das wünsch ich dir auch. das was acer da mit anderem kulturkreis schreibt, also naja. ich habe auch türkische freunde. bei google schau ich übrigens nicht nach, ich schreib das alles so rnter wies mir in den sinn ommt, desalb die vielen tippfehler. ich seh mich auch ein wenig selbst in dir, deshalb verausgabe ich mich so. früher war ich 911 fanatiker und fand jedes andere auto scheisse. ferraris habe ich gehasst so wie du audis. inden 80er jahren waren das auch üble dinger (tesarossa, würg) die extrem unzuverläss waren und zudem ziemlich langsam (328, 348, testarossa). aber die autos haben sich geändert. sie sind heute sher viel besser, fahrbarer , zuverlässiger und richtig schnell. das erkenne ich an. es ist ja in ordnung wenn du bmw liebst, aber ich würd emir wünschen dass du audi so akzpetieren könntest wie ich ferrari heute akzeptiere. lieben tu ich die autos noch immer nicht und das verlangt auch keiner von dir in sachen audi. es ist eine firma wie die anderen auch und sie bauen tote dinge, nämlich autos. weisst du, viele techniker und ingenieure von bmw bringen audi inzwischen respekt entgegen. und wenn das die ingenieure tun, sollte es einem fan auch möglich sein. es ist immer ein kopf an kopf rennen, mal gewinnt audi, mal mercedes, mal porsche, mal bmw, mal lexus. das ist der lauf der welt.

              • Acer Deshojo

                Wieder ein klasse Post von dir.
                1. der RS5 ist ein fetter Wagen,
                welcher trotz 30PS mehr das schlechtere Leistungsgewicht mitbringt. 2.
                ist der RS5 bei den Elastizitätswerten langsamer als der M3. Mit “auf der Geraden” aufholen war das wohl nix. Deine Argumentation ist also völlig
                daneben – Ausreden. 3. der RS5 2012 ist 5 Jahre älter ;-) 4. er ist 6
                Sekunden schneller auf der NOS und selbst der erste RS5 war auf den
                weltweiten Strecken auf manchen schneller als der M3, auf manchen
                langsamer – kam auf die Strecke an. Mit dem 2012 Facelift gewinnt der
                RS5 den Löwenanteil der Rennstrecken.

                Aber wie bereits bekannt, biegst du dir deine Wahrheit zurecht ;-)
                Der Rest deines Kommentares ist wie immer *gähn* SInnfreies gepaart mit plakativen und dümmlichen Aussagen ohne Sachverstand.
                Fabuliere lieber über Doppelvanos, Torque Vectoring und M-Aufkleber usw. so kannst du dein Wikipedia-Wissen in aller Ruhe unter die Leute bringen.

                Du redest Tag ein Tag aus von Rundenzeiten, driften bis die Felge glüht, rennsportartigen Fahrleistungen von dir und deinem “Hochleistungsboliden”, doch am Ende des Tages steigst du wieder in deinen alten E60 und cruist gaaaanz cool durch München – ein Erfolgsmensch auf ganzer Linie. Wir alle wissen doch, welch grandioser Rennfahrer in der steckt, der von der ganzen Welt verkannt wird. Irgenwann kommt auch dein großer Tag. ;-)

              • Yamaha

                Lieber Emir, die Audi S-Modelle sind von der Audi AG konzipierte Farhezeuge. Einzig der R8 und die RS-Modelle sind von der Quattro GmbH, deshalb haben die auch nicht Audi sondern die Quattro GmbH als Fahrzeughersteller im Fahrzeugbrief stehen, auch wenn das anscheinend noch nicht in dein BMW Universum durchgedrungen sein sollte.

                • BMW_550i

                  Hallo Yamaha,

                  wie dem auch sei – es sind Modelle, die auf Sportlichkeit getrimmt sind bzw. sportlich sein wollen mit Sportdiff., Sportfahrwerk, .. – demzufolge sind sie mit auf Sportlichkeit getrimmten BMWs zu vergleichen SAMT Fahrwerk, elektr. Diff, .. :)

    • r8v8

      die traurige wahrheit ist, dass du überhaupt nicht weisst wovon du da redest. die traurige wahrheit ist, dass ein bmw bei dir immer gewinnen muss, weil deine identikation mit dieser automarke eine bedenkliche form angenommen hat, dein ego ist völlig mit dieser marke verknüpft. die traurige wahrheit ist, dass du einen psychologen aufsuchen soltest.

  • Checkedrehse

    Sehr schöne Auto’s und ein Klasse Video.

  • Checkedrehse

    Das ist ja hier Entertainment pur besser als bei Motortalk (obwohl bei Motortalk beleidigend sie sich nicht gegenseitig).

  • mb81

    Das ist kein Entertainment mehr – das ist nur noch Kindergarten (Neukölln vs Hasenbergl) :-)

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden