BMW M4 F82: Neuer Photoshop-Entwurf zum M3-Nachfolger für 2014

BMW M3 | 29.12.2012 von 16

Erst in wenigen Tagen feiert das BMW 4er Coupé Concept seine Weltpremiere auf der Detroit Auto Show 2013, für die Photoshop-Profis genügen die Anfang Dezember …

Erst in wenigen Tagen feiert das BMW 4er Coupé Concept seine Weltpremiere auf der Detroit Auto Show 2013, für die Photoshop-Profis genügen die Anfang Dezember veröffentlichten Fotos aber vollauf für erste Experimente mit dem neuen Design. Dass es dabei nicht nur um eine noch seriennähere Variante des BMW 4er Coupé F32 geht, sondern auch sportliche Modelle in den Fokus rücken, ist keine Überraschung.

Neben vielen anderen hat auch der unseren Lesern bereits seit einiger Zeit bekannte Amerikaner Jerry von JAdesigns75 die Vorlage aus München als Grundlage für einen Entwurf zum 2014 kommenden BMW M4 F82 genutzt, die uns bereits jetzt eine gute Vorstellung vom Nachfolger des legendären BMW M3 Coupé liefert.

Beim Antriebsstrang wird es keine relevanten Unterschiede zum neuen BMW M3 F80 geben, auch im neuen M4 dürfte als ein aufgeladener Reihensechszylinder mit etwa 450 PS die Hinterräder antreiben. Da das Gewicht im Vergleich mit der aktuellen Generation reduziert wird und die Fahrwerksentwickler die schon beim AG-F32 deutlich breitere Spur als Grundlage für weitere Optimierungen nutzen können, ist auch querdynamisch mit spürbaren Fortschritten zu rechnen.

Grund zur Vorfreude für Fahrdynamik-Puristen liefert auch die neue Sparte der BMW M Performance Automobile, die zwischen den Modellen der BMW AG und der BMW M GmbH platziert wurde. Kunden auf der Suche nach einem sportlichen Begleiter für den Alltag können aus der Sicht von BMW künftig auf ein BMW M435i Coupé zurückgreifen, was weniger Kompromisse beim echten M4 verlangt und dem Topmodell eine konsequentere Abstimmung erlaubt.

(Bilder: JAdesigns75)

  • Palle

    der neue 4er wird bestimmt ein super schönes auto, leider gefällt mir eins nicht!!!

    will BMW nen neuen Namen (4er) mit einem noch eigenständigeren Design rechtfertigen? Davon kann ich leider nichts feststellen… Die Ähnlichkeit zum 3er ist für mich viel zu stark!!! Das einzigste Unterscheidungsmerkmal (an der Front) sind für mich die LED scheinwerfer. Mit normalen Scheinwerfern wird der 4er kaum (zumindestens für nicht fans) unterscheidbar sein! Ich hätte mir eine stärkwere Unterscheidung gewünscht!

    Aber trotzdem er ist absolut schön! und der M4 wird eine bombe!

    • Falk

      der 4er ist der 3er als Coupe!
      Die Namensgebung hat sich geändert. Es wird kein 3er Coupe mehr geben, stattdessen gibt es ab sofort den 4er und in einem Jahr dann auch den 2er ,,,
      Somit ist es nur absolut logisch, dass sich der 4er optisch sehr stark am 3er orientiert

      • Palle

        Ja ne schon klar Meister!!! BMW hat nur immer gesagt, den neuen Namen durch eine stärkere Designabgrenzung zu rechtfertigen. Füch mich ähnelt der neue 4er stärker dem 3er als das 3er Coupe dem Vorgänger 3er!!!

        • Pro_Four

          ….also für mich grenzen sich beide perfekt ab. Zu stark darf die Abgrenzung ja auch nicht sein, schließlich teilen sie sich ja jede Menge Komponente.

          Beim Design gibt es rein gar nix zu bemängeln, da hier BMW bei der Designgestaltung wieder eine Schippe draufgelegt hat, toll.

          Und (Conceptbedingt) bis jetzt, eines der schönsten Coupes von BMW.

          • elSrb

            Ich denke, dass man da Palle recht geben muss. Der 6er und der 5er sehen auch nicht gleich aus, da sollte man es auch beim 3er und 4er unterscheiden können am Design. Eine Schippe draufgelegt sehe ich nicht, das mit dem Spoilern und breiter wirkendem blick ist nicht gerade ein riesen Sprung. Eins ist zu sagen dieser “4er” sieht gut aus, aber ich würde mir wünschen, dass er nicht so kommt, sondern eher bissl mehr eigen-Design. Zumal mich auch die Niere stört bei dem Wagen, die könnte auch n tick größer ausfallen.

            Und wenn wir beim schönstem Coupe sind, dann eher GranCoupe, oder die Studie CS. Guten Rutsch BMW-Freude !!!

            • Der_Namenlose

              Aber der 6 kostet eben nicht nur 2000 Euro mehr:)
              Das Einstiegscoupe 640i kostet ab 75.300, der entsprechende 5er 535i geht ab 51.200 los. Was die Differenz ausstattungsbereinigt wäre, weiß ich nicht, aber alleine dieser Einstiegsunterschied von 24.000 sagt doch alles.
              Auf der anderen Seite sind alle 6er-Modelle sehr nahe an den entsprechenden Concept-Fahrzeugen.

              Das 4er-Coupe würde auch erheblich mehr als der versprochene Aufpreis von 2.000 zum 3er kosten, wenn es sich an das Concept-Fahrzeug orientieren würde.

              Das Problem ist aber, dass die Spyshots alles andere als Extravaganz versprechen (geht schon mit Halogenbirnen für Blinker hinten los) und auch die Proportionen scheinen ein wenig anders zu sein, aber ich hoffe, dass ich mich durch die Kriegsbemalung täuschen lasse.

              Ich verstehe aber BMWs Dilemma sehr gut. Sie können sich hier preislich nicht zu sehr absetzen, da es eindeutige Konkurrenzmodelle zum 4er Coupe/Cabriolet bei Audi und Mercedes gibt. Außerdem ist es halt eben nur das 3er-Coupe, ds vergessen die Kunden nicht so schnell.

              Beim 6er ist es einfacher. Es gibt weder einen direkten Gegner von Audi noch von Mercedes. Und der alte 6er kostete auch erheblich mehr als der E60.

              Fazit: preislich kann man sich nicht absetzen, also wird es auch weniger Exklusivität geben können. Ich bin gespannt, ob es überhaupt Full-LEDs beim 4er geben wird.
              Ich erwarte inzwischen weniger und hoffe doch positiv überrascht zu werden.

            • Pro_Four

              ..sicher hat BMW beim 4er ne Schippe drauf gelegt. Das Echo dass das Design reflektiert war bis jetzt grandios.
              “Spoilern und breiter wirkenden Blick ein riesen Sprung”? Das ist ein CONCEPTCAR bzw. PHOTOSHOPENTWURF….
              Gehen wir doch mal nicht vom Bild des oben gezeigten sondern von einem waschechten ///M aus, der nicht prollig wirkt sondern kraftvoll und Understatement versprüht. Ich meine auch mit Schippe das Gesamtdesign mit seinem athletischen wirkenden Blechkleid, ja da hat BMW (für mich) wieder tolle Kurven kreirt.

              Und die Niere passt perfekt zum Wagen im Gegensatz zum 1er, wo die Scheinwerfer zu groß und die Niere zu klein ist. GC ein Coupe, im klassischen Sinne bestimmt nicht. Das 3er Coupe ist ein klassisches Coupe mit 2 Türen und einer flachabfallenden Dachlinie.

              Ich denke BMW hat beim neuen 4er eines der schönsten Coupes bis dato designt.

      • Pro_Four

        ..mich würde auch mal interessieren ob der 2er dann an den Preisen des 3er (F30) rankommen wird, da ja auch der 2er höher positioniert werden soll.

        Und: Nachdem der 4er so ein starkes Auto geworden ist, erwarte ich beim neuen 2er auch jede Menge Änderungen am Design.

    • Bernd

      Der 4er sieht wirklich toll aus! Was mir nciht gefällt ist der Luftpumpemotor. Auch beim M5 hört sich der V8 scheußlich an i.V. z. anderen Turbo V8 Motoren. Der R6 wird sicherlich auch nicht der Soundknaller werden. Ich kenne keinen Wagen der bei einem V8 noch zusätzlich Sound aus dem Lautsprecher generiert.

      Schade was da so zusammengebastelt wird.

  • Palle

    der neue 4er wird bestimmt ein super schönes auto, leider gefällt mir eins nicht!!!

    will BMW nen neuen Namen (4er) mit einem noch eigenständigeren Design
    rechtfertigen? Davon kann ich leider nichts feststellen… Die
    Ähnlichkeit zum 3er ist für mich viel zu stark!!! Das einzigste
    Unterscheidungsmerkmal (an der Front) sind für mich die LED
    scheinwerfer. Mit normalen Scheinwerfern wird der 4er kaum (zumindestens
    für nicht fans) unterscheidbar sein! Ich hätte mir eine stärkwere
    Unterscheidung gewünscht!

    Aber trotzdem er ist absolut schön! und der M4 wird eine bombe!

    • khujo

      Ich weiß nicht was die meisten hier haben, Abgrenzung hin oder her, Alleinstellungsmerkmale ja oder nein, 3’er oder 4’er. Ist doch unterm Strich alles s… egal, wenn die Kiste annähernd so kommt ist das gute Stück ne Granate. Schaut euch doch mal im Vergleich den optischen Dünnpfiff von Audi an, den die leider die letzten Jahre verzapfen.

  • r8v8

    wow. der erste bmw seit langem den ich kaufen möchte. er wird wieder benchmark sein in seinem segment und dem alten rs5 keine chance lassen. gut so. denn der neue rs6 avant wird den m5 zum leider frühstück verspeisen, genau wie der rs7 dem m6. aber immerhin, der m3/m4 hält die fahne hoch. toller wagen. bin begeistert

    • Acer Deshojo

      Beim verspeisen zum Frühstück bin ich noch etwas sketpisch. Nicht vergessen, der RS6 ist ein Kombi und der Schwerpunkt höher als bei einer Limo. Er wird auf jeden Fall deutlich dynamischer als der RS6 C6. Aber der aktuelle S6 lässt allerdings erahnen was beim RS6 kommen wird. Das Torque Vectoring muss echt der Hammer sein. Untersteuern gibt es so gut wie gar nicht mehr. Ein Vergleich mit dem E63 AMG AWD wird echt interessant. AMG gibt 3,5 Sekunden bis 100 an! Das ist Supersportwagentauglich und das mit einer großen Familienlimo ;-)

      Mir gefällt der M4 auch wirklich extrem gut. Ein BMW seit vielen Jahren der das “will haben Gefühl” auslöst.

      • Pro_Four

        …AMG verbaut aber kein Torque-Vectoring, was ich aber nicht unbedingt als Nachteil sehe. In der Serie beträgt die Gewichtsverteilung VA zu HA 45:55. Beim AMG wird der Verteilung wie bei allen aber Hecklastiger (Gottseidank “;..;”).

        Glaube aber trotzdem das der Allradanteil bei Mercedes und BMW gering sein wird.

        Der Vorteil den aber AMG und ///M ggü. Quatto-GmbH hat ist, dass man ZWEI ANTRIEBE nun anbieten kann, Allrad und Heckantrieb. Nur deine 3,4sek., die sicher in den Foren rumgeistern kann ich nicht so recht glauben, da der Allrad nur bis max. 50km/h den Vorteil ausspielen kann, danach ist Schluss. Dann bin ich ja mal auf den Dampfhammer gespannt.

        Gesundes Neues noch… ;)

    • Pro_Four

      …ich will zwar nicht gleich anspringen auf dein Statement, aber einen Wagen der noch nicht mal in den Verkaufsräumen steht, hier den klaren Sieg einzuräumen, halte ich doch für sehr gewagt, zumahl sich der RS4/5/6 immer den M Pandanten geschlagen geben mussten. Warum sollte sich das ändern. Ein Facelift bekommt der aktuelle 5er dieses Jahr auch noch und sicher wird der M5 nicht verschont bleiben.

      • r8v8

        schon recht. also wenn der m4 in etwa so kommt, könnte ich tatsächlich schwach werden. sieht schon verdammt gut aus, finde ich, vom prinzip her. die GESTALTUNG der schweller/spolier gefällt mir zwar nicht en detail, aber bmw wird das sicher besser machen. werde es zwar kaum schaffen mich von meinem mittelmotorer zu trennen, aber die unterhaltskosten sind nicht lustig und da wäre der m4 sicher in jeder hinsicht besser und auch insgesamt schneller als mein alter bock. was den m5 angeht, also gibt es das auto nun auch mit allrad oder nicht? ich sehe das so, mit heck bekommt er die leistung nicht auf die strasse, und mit allrad würde er untersteuern wie ne sehkuh und noch schwerer werden, ich kenn das vom normalen 5er x her. also der ist kein ruhmesblatt, seltsam schwammig, irgendwie indifferent. egal wie: ich sehe keine chance für den m5, trotz höherem schwerpunkt des rs6. da wo die leistung beim bmw verpufft wird sie im audi in vortrieb umgesetzt. amg weiss ich nicht wie der neue wird, vielleicht wird der ja noch besser als der rs6, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass der allrad so gut funtkioniert wie im audi. wieviel leistung wird den der e63 kriegen? einen vorteil weil amg und bmw m allrad und heck anbeiten sehe ich nicht. die neuen fahrzeuge mit allradantrieben mit kronenrad und sperrdiff lassen sich prima um die ecke zirkeln und das bei hoher fahrsicherheit und sauguter traktion. solltest du mal ausprobieren. besonders bei nässe oder schnee eine echte gaudi. färst voll quer aber kriegst ihn gleich wieder gerade ohne viel gegenlenken. ich verstehe nicht wie man sich einen 500ps hobel mit heckantrieb zulegen kann. muss ich ja für den winter nochn suv kaufen. ich glaube der allradanteil beim m63 amg wird gar nicht so niedrig.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden