BMW M135i xDrive: Mit Allrad im Schnee bei Fahrertraining in Sölden

BMW 1er | 18.12.2012 von 7

Mit einigen neuen Bildern vom BMW M135i xDrive F20 weckt BMW Österreich die Lust auf den nächsten verschneiten Parkplatz – oder gleich auf das BMW …

Mit einigen neuen Bildern vom BMW M135i xDrive F20 weckt BMW Österreich die Lust auf den nächsten verschneiten Parkplatz – oder gleich auf das BMW Fahrertraining “Winter Technic Drive” in Sölden. Zu sehen ist der einzige Kompaktsportler mit Allradantrieb und Reihensechszylinder in Estorilblau Metallic. Diese Farbe ist innerhalb der 1er-Reihe nur für den M135i und Modelle mit M Sportpaket erhältlich und bildet einen sehenswerten Kontrast zum verschneiten Hinter- und Untergrund.

Für ein halbtägiges Drift-Training mit dem BMW M3 müssen Kunden im höchsten Winter-Trainingsgelände der Welt 370 Euro zahlen, außerdem stehen noch zwei umfangreichere Programme für 790 bis 1.590 Euro in Sölden zur Wahl.

Aber zurück zum BMW M135i: Dieser ist natürlich auch mit klassischem Hinterradantrieb und manuellem Sechsgang-Getriebe erhältlich, mit Blick auf die zu erwartende Konkurrenz aus Ingolstadt und Stuttgart bietet BMW aber von Beginn an auch den Allradantrieb xDrive und eine Achtgang-Sportautomatik an.

Den Standardsprint absolviert der Allrad-Sportler aus München in 4,7 Sekunden, maximal sind die heute üblichen 250 km/h möglich – im Gegensatz zu den echten M-Modellen wird es für die M Performance Modelle wie den BMW M135i auch gegen Aufpreis keine Anhebung der Höchstgeschwindigkeit ab Werk geben. Der BMW M135i xDrive ist derzeit nur in Kombination mit Achtgang-Sportautomatik lieferbar und kostet mindestens 44.000 Euro, der in Estorilblau präsentierte Fünftürer wechselt ab 44.750 Euro den Besitzer.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden