Mit einigen neuen Bildern vom BMW M135i xDrive F20 weckt BMW Österreich die Lust auf den nächsten verschneiten Parkplatz – oder gleich auf das BMW Fahrertraining “Winter Technic Drive” in Sölden. Zu sehen ist der einzige Kompaktsportler mit Allradantrieb und Reihensechszylinder in Estorilblau Metallic. Diese Farbe ist innerhalb der 1er-Reihe nur für den M135i und Modelle mit M Sportpaket erhältlich und bildet einen sehenswerten Kontrast zum verschneiten Hinter- und Untergrund.

Für ein halbtägiges Drift-Training mit dem BMW M3 müssen Kunden im höchsten Winter-Trainingsgelände der Welt 370 Euro zahlen, außerdem stehen noch zwei umfangreichere Programme für 790 bis 1.590 Euro in Sölden zur Wahl.

Aber zurück zum BMW M135i: Dieser ist natürlich auch mit klassischem Hinterradantrieb und manuellem Sechsgang-Getriebe erhältlich, mit Blick auf die zu erwartende Konkurrenz aus Ingolstadt und Stuttgart bietet BMW aber von Beginn an auch den Allradantrieb xDrive und eine Achtgang-Sportautomatik an.

Den Standardsprint absolviert der Allrad-Sportler aus München in 4,7 Sekunden, maximal sind die heute üblichen 250 km/h möglich – im Gegensatz zu den echten M-Modellen wird es für die M Performance Modelle wie den BMW M135i auch gegen Aufpreis keine Anhebung der Höchstgeschwindigkeit ab Werk geben. Der BMW M135i xDrive ist derzeit nur in Kombination mit Achtgang-Sportautomatik lieferbar und kostet mindestens 44.000 Euro, der in Estorilblau präsentierte Fünftürer wechselt ab 44.750 Euro den Besitzer.

Do you like this article ?