Dass BMW künftig auch unter dem 3er eine Limousine anbieten wird, ist in München bereits beschlossene Sache. Ob es sich dabei um eine mehr oder weniger konservative Lösung auf Basis des 1er F20 – als BMW 1er Limousine mit Hinterradantrieb – oder um eine besonders dynamisch gestaltete Variante mit optischer Nähe zum kommenden 2er Coupé – als BMW 2er Gran Coupé – handelt, ist derzeit noch offen. Ebenfalls im Raum steht das Gerücht, dass die Frontantriebs-Plattform UKL als Basis für die Kompakt-Limousine dienen könnte.

Mit Blick auf den Wettbewerb, der unter der Hand schon Modelle wie die Audi S3 Limousine und den Mercedes CLA 45 AMG angekündigt hat, muss auch in München schon jetzt über eine dynamische Variante der Kompakt-Limousine nachgedacht werden. Wie ein solches Fahrzeug aussehen könnte, zeigt der gelungene Photoshop-Entwurf von AutoCar.co.uk:


(Rendering: BMW M135i Limousine by AutoCar.co.uk)

Als wahrscheinlichste Lösung sieht dabei nicht nur die britische AutoCar einen weiteren Ableger aus der Reihe der BMW M Performance Automobile. Besonders in den USA und China gebe es eine relevante Nachfrage nach kleinen Performance-Limousinen, weshalb BMW ein entsprechendes Modell laut Greg Kable spätestens Ende 2015 in den Showrooms sehen möchte.

Während es beim BMW M235i Coupé (F22) praktisch keine Fragen bezüglich des Antriebsstrangs mehr gibt, weil er sich alle relevanten Komponenten mit dem BMW M135i teilen wird, stehen bei der BMW 1er Limousine durchaus auch andere Optionen im Raum. Sollte sich BMW tatsächlich entscheiden, die 1er Limousine wie die Wettbewerber auf eine Frontantriebs-Plattform zu stellen, wäre wohl eine rund 300 PS starke Ausbaustufe des Turbo-Vierzylinders N20B20 die wahrscheinlichste Motorisierung des dann nur mit Allradantrieb xDrive erhältlichen M Performance Modells.

Für eine 1er Limousine mit Frontantrieb spricht vor allem das größere Platzangebot, denn bei einer Lösung auf F20-Basis dürften nicht nur die Wettbewerber aus Stuttgart und Ingolstadt vor allem im Fond spürbare Vorteile haben, was manchem Kunden wichtiger sein könnte als die fahrdynamischen Vorteile des typischen BMW-Layouts.

(Bild: AutoCar.co.uk)

Do you like this article ?
  • hofasackl

    auch vl für manche interessant: testfahrer tankt E85 in den neuen M3
    http://www.f30post.com/forums/showthread.php?t=774080

    • george71

      Hallo hofasackl, schau nochmal ganz genau….

  • Pingback: Der neue F20 ist da! Seite 111 : Boah Doppelpost und das mit dem Zitieren ist ja auch so wahnsi...

  • Tobee

    Zum Thema Frontantrieb bietet mehr Platz – Das ist der größte Blödsinn überhaupt. Ich fahre einen E87 und da ist definitiv kein bisschen weniger Platz als in der neuen A-Klasse. Der Kofferraum ist bedeutend besser geschnitten, vielleicht nicht ganz eben, aber es gibt wenigstens eine Öffnung. Ich finde dass diese Ansätze nicht wirklich greifen. Es geht da mit Sicherheit eher um den Kostenfaktor der bei Heckantrieb einfach größer ist.
    Weil wenn man diverse Tests der aktuellen Kombis anschaut, ist der F31 aktuell meist der Sieger wenn es gegen A4 und C-Klasse geht – warum: Fantastisches Platzangebot, TROTZ Heckantrieb….

    • http://www.grafix-center.de/ Thomas

      Diese Behauptung ist kein Blödsinn, da du dadurch den ganzen Kram wie Antriebswellen(inkl. der Arbeitswege) und das Diff. rausschmeißen kannst.
      Zusätzlich dazu eine passende Verbundlenkerachse und schon kannst du den kompletten Kofferraumboden fast auf dem Asphalt ablegen.
      Da brauch ich nur an den Passat 35i zu denken, da konntest du fast einen ganzen Gaul im Kofferraum verstecken.
      Der Kofferraum eines vergleichbaren 3ers, oder eines 5ers war ein lächerlicher Witz dagegen.
      Sowas muss allerdings konsequent durchkonstruiert sein, ohne Kompromisse.
      Wenn hinten eine aufwändige Hinterachse verbaut wird, um trotz Frontantrieb ein “BMW-Fahrgefühl” zu erzeugen, dann brauchst du in der Tat nicht auf einen größeren Kofferraum zu wetten.

      • Tobee

        Trotzdem bin ich die neue A-Klasse gefahren und da ist nicht mehr Platz im Innenraum – zumindest vom Gefühl her. Und wenn das dann Sinn des Frontantriebes ist, dann ist das für mich Blödsinn.
        Auch wenn es in der Realität natürlich der Fall ist, dass ich die ganze Technik für den Antrieb weg habe. Auch die Motoren können dan quer verbaut werden, was auch weniger Platz von der Fahrgastzelle raubt (theoretisch).

        • der_ardt

          Die (neue) A-Klasse ist nun wirklich nicht das Paradebeispiel des Frontantrieblayouts.

        • moehre

          Zweifelt ja niemand dran, dass du die neue A-Klasse gefahren bist, oder? Mit sowas kannste vllt. im Mietwagentalk punkten :D

          Wie schon gesagt: Wer die neue A-Klasse als Benchmark für den Frontantrieb sieht, ist ein bisschen zu sehr Pessimist. Es müssen schon andere, fahrdynamische Argumente gegen einen Frontriebler her.

      • Lola-Inge

        Ad absurdum führt man das Ganze allerdings dann, wenn man sich schon bei der Fahrzeugkonzeption einig ist, dass im Laufe des Modellzyklus ein Alrad adaptiert werden soll und somit der Platz für die Kardanwelle und Diff und Antriebswellen trotzdem reservieren muss. Dann besteht der einzige Vorteile in der nach vorn gesetzten Schottwand und dem eingesparten Platz durch die quer installierte Motor-Getriebe-Einheit.
        Dann nehme ich lieber das Standard-Antriebs-Layout.

  • cisi

    235i… wer kauft dann noch den M2 mit anscheinend 4zyl turbo…. friewillig mehr ausgeben und weniger bekommen. wer tu so was?

    • BMW_550i

      Wieder ein sinnloser Kommentar. :)

      Grüße 550i

    • BMW_550i

      Wieder ein sinnloser Kommentar. :)

      Grüße 550i

      • cisi

        zumindest hat mein original post mit dem artikel was zu tun. Deiner hingegen fällt geneu in die Kat. die du selbst beschreibst… sinnlos, überflüssig, und irrelevant. Genau wie mein aktueller. Aber du scheinst das zu brauchen, das erfüllt dir wohl den tag.. Schon lustig ;-)

        • BMW_550i

          Geht einfach alle (ihr neu dazu gekommenen), wo ihr her seit. Man braucht euch hier nicht. Ich wünsche mir die Zeit wie vor 2 Jahren. Diskussionen auf Niveau im BT-Kommentar-Abteil. Die User, die ich meine, wissen, dass sie gemeint sind.

          Dazu zählen weder E46CSL, noch “cisi” (was für ein erbärmlicher Name), noch “moehre” (welcher ein Mitläufer ist), oder Lauerput, oder auch dieser Acer Deshojo – diese zählen ganz gewiss NICHT dazu.

          Also geht bitte alle wieder – eure überflüssigen und zugleich auch “BMW-Kontra” (auf Niveau-Ebene NULL) Antworten braucht KEIN Mensch.

          Danke – tschüß.

          550i (ein alter User, der schon seit über 3 Jahren Leser ist und seit 2-2,5 Jahren mit nun dem dritten Nick hier unterwegs ist).

          • Lauerput

            Wegen Dir sind wir doch alle da, wegen dem hohen Niveau Deiner Kommentare. Kommentier einfach nicht mehr, dann sind wird schnell weg, oder auch nicht.

            Sag mal, hat mit Dir als Kind keiner gespielt?

            • BMW_550i

              Du sollst gehen, kannst du lesen? :)

          • Acer Deshojo

            Wie ich schon einmal geschrieben habe, kannst du niemanden den Mund verbieten oder noch die Präsenz in diesem Forum. Mittlerweile macht es sogar Spaß, wenn ich deine Hasskommentare, Beleidigungen am laufenden Band oder gar deine pure Verzweiflung lese. 99% deine Kommentare sind überflüssig dumm, beleidigend und mit Übermut gespickt. Aber im Internet kannst du dich wenigstens austoben :-D
            Mittlerweile meiden dich sogar alte BT User .Man könnte meinen du wärst ein Audifan, der der Marke BMW schaden möchte, denn genau das machst du mit deinen täglichen Beleidigungen auf dieser Seite.

            Für dich wird der Tellerrand immer zu hoch sein, trotz deiner 18 jährigen und wirklich erstklassigen Bildung ;-)

            • BMW_550i

              Im Internet bin ich also “der King”?

              Komm nach München, du Pussy. :)

              Am Olympiapark – BMW-Gelände – wann du willst, Pussy.

              Grüße

      • moehre

        Du bläst doch sonst imer ins selbe Horn. Diese Doppelzüngigkeit. Gegen Downsizing aber wenns gegen BMW geht ist das auf einmal alles egal.

  • shahab akhavin

    :D ich sagte ja schon bereits einfach lächerlich was für ideen da in denen köpfe rum schwirren! der 135i nachfolger mir frontantrieb und 4 zylinder?! der A45 amg von benz bekommt ebenfalls ein 4 zylinder, Audi TTRS/ RS3 5 zylinder, Ford Focus RS 500 5 zylinder ABER BITTE NICHT BMW!!! das macht den 135i in der 300PS kompaktklasse unschlagbar!

    • cisi

      tatsächlich ford bringt mehr zylinder an den start in nem focus RS als bmw wohl im M2. Das wird langsam echt peinlich.

      • BMW_550i

        Dein Kommentare gehören hier alle gelöscht. Was du schreibs, ist nicht normal. Halte dich einfach zurück. Selten so einen Schwachsinn gelesen, ehrlich :D

        Geh’ Ford fahren.

        Grüße 550i

  • digger

    hat BMW dem neuen cayman etwas entgegen zu setzen? Nein. hauptsache, die modellpalette umfasst 800 varianten…

    • der_ardt

      trauriger ist, dass BMW dem Actros und Leopard II nichts entgegenzusetzen hat :-(

      • Acer Deshojo

        Das stelle ich mir lustig vor. Ein Konkurrent zum Leopard II ist ausgeschlossen, beim Actros wäre ich mir bei der momentanen BMW Entwicklung nicht so sicher ;-)

        • der_ardt

          Na da bin ich aber 100% sicher, dass der Actroskonkurrent unter anderem Markennamen kommen würde. BMW ist inzwischen zu lifestylelastig orientiert, sonst hätte ich mir eher noch vorstellen können, das BMW zumindest Motoren für Leo liefert

          • Acer Deshojo

            Das war nur ein Spaß und nicht ernst gemeint. Ich glaube weder an einen Leo noch den Actros Ableger. :-) Apropos: Welcher Motor würde denn für eine Leo in Frage kommen? Reicht da ein 3.0Diesel? EIn Tritrubo fällt wegen der komplizierten technik schon mal weg. Die Motoren der ganzen Panzer und anderen Kriegsfahrzeuge sind extrem “einfache” Motoren mit wenig Schnick und Schnack dafür mit extremer Laufleistung und sie laufen auch mit “Frittenfett”(glaube ich) Da sind die modernen Diesel weit von entfernt

            • der_ardt

              War auch von mir nicht ernst gemeint. BMW könnte sich ja mal im upsizen probieren. 30 statt 3 Liter! Verbrauch interessiert die panzercrews ja weit weniger als wartungfreundlichkeit. Leo mit kaputtem Starter anlaufen ist nicht so leicht wie beim Motorrad oder Auto ;-)