AutoCar: BMW M135i Limousine oder M235i Gran Coupé geplant?

BMW 1er | 28.11.2012 von 28

Dass BMW künftig auch unter dem 3er eine Limousine anbieten wird, ist in München bereits beschlossene Sache. Ob es sich dabei um eine mehr oder …

Dass BMW künftig auch unter dem 3er eine Limousine anbieten wird, ist in München bereits beschlossene Sache. Ob es sich dabei um eine mehr oder weniger konservative Lösung auf Basis des 1er F20 – als BMW 1er Limousine mit Hinterradantrieb – oder um eine besonders dynamisch gestaltete Variante mit optischer Nähe zum kommenden 2er Coupé – als BMW 2er Gran Coupé – handelt, ist derzeit noch offen. Ebenfalls im Raum steht das Gerücht, dass die Frontantriebs-Plattform UKL als Basis für die Kompakt-Limousine dienen könnte.

Mit Blick auf den Wettbewerb, der unter der Hand schon Modelle wie die Audi S3 Limousine und den Mercedes CLA 45 AMG angekündigt hat, muss auch in München schon jetzt über eine dynamische Variante der Kompakt-Limousine nachgedacht werden. Wie ein solches Fahrzeug aussehen könnte, zeigt der gelungene Photoshop-Entwurf von AutoCar.co.uk:


(Rendering: BMW M135i Limousine by AutoCar.co.uk)

Als wahrscheinlichste Lösung sieht dabei nicht nur die britische AutoCar einen weiteren Ableger aus der Reihe der BMW M Performance Automobile. Besonders in den USA und China gebe es eine relevante Nachfrage nach kleinen Performance-Limousinen, weshalb BMW ein entsprechendes Modell laut Greg Kable spätestens Ende 2015 in den Showrooms sehen möchte.

Während es beim BMW M235i Coupé (F22) praktisch keine Fragen bezüglich des Antriebsstrangs mehr gibt, weil er sich alle relevanten Komponenten mit dem BMW M135i teilen wird, stehen bei der BMW 1er Limousine durchaus auch andere Optionen im Raum. Sollte sich BMW tatsächlich entscheiden, die 1er Limousine wie die Wettbewerber auf eine Frontantriebs-Plattform zu stellen, wäre wohl eine rund 300 PS starke Ausbaustufe des Turbo-Vierzylinders N20B20 die wahrscheinlichste Motorisierung des dann nur mit Allradantrieb xDrive erhältlichen M Performance Modells.

Für eine 1er Limousine mit Frontantrieb spricht vor allem das größere Platzangebot, denn bei einer Lösung auf F20-Basis dürften nicht nur die Wettbewerber aus Stuttgart und Ingolstadt vor allem im Fond spürbare Vorteile haben, was manchem Kunden wichtiger sein könnte als die fahrdynamischen Vorteile des typischen BMW-Layouts.

(Bild: AutoCar.co.uk)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden