Rolls-Royce Ghost in Sibirien: Mit der Luxus-Limousine nach Russland

Rolls-Royce | 9.10.2012 von 0

Nur bei recht wenigen Menschen dürfte Sibirien auf der Liste der nächsten Reiseziele zu finden sein und auch die Begriffe Luxus und Reichtum werden in …

Nur bei recht wenigen Menschen dürfte Sibirien auf der Liste der nächsten Reiseziele zu finden sein und auch die Begriffe Luxus und Reichtum werden in Westeuropa eher selten mit Russlands Osten “hinter dem Ural” in Verbindung gebracht, aber auch hier gibt es inzwischen eine nicht länger zu ignorierende Nachfrage nach den Fahrzeugen von Rolls-Royce. Ohnehin ist Russland mittlerweile der größte kontinentaleuropäische Einzelmarkt für die britische Edel-Marke, auch wenn hierfür vor allem der westliche Teil verantwortlich ist.

Nun hat ein Rolls-Royce Ghost seine Spirit of Ecstasy nach Tjumen getragen, wo sich potenzielle Neukunden von der Qualität des Fahrzeugs überzeugen durften. Tjumen hat knapp 600.000 Einwohner und liegt rund 1.700 Kilometer südöstlich von Moskau.

James Crichton (Regional-Direktor Rolls-Royce Motor Cars für Europa und Südafrika): “Die Bedeutung Russlands für unsere Geschäftsentwicklung wächst stetig. Das Interesse an unseren Automobilen aus Sibirien unterstreicht die universelle Anziehungskraft, die von unserem ultimativen Symbol für Erfolg ausgeht.”

Tatiana Fitzgerald (Rolls-Royce Moskau): “Sibirien besitzt noch immer die ganz besondere Konnotation des Mythischen, der Ewigkeit und des menschlichen Strebens, was perfekt zur Marke Rolls-Royce passt. Es war uns eine große Freude, diese Veranstaltung als erste von mehreren regionalen Touren zu unterstützen.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden