MINI: Produktion ab 2014 auch bei Nedcar in Holland (Ex-Mitsubishi)

MINI | 1.10.2012 von 0

Im Sommer gab es Gerüchte, nun gibt es Gewissheit: Das nur noch bis Ende 2012 von Mitsubishi genutzte Werk NedCar in Born wird ab dem …

Im Sommer gab es Gerüchte, nun gibt es Gewissheit: Das nur noch bis Ende 2012 von Mitsubishi genutzte Werk NedCar in Born wird ab dem Jahr 2014 zum Produktionsnetzwerk der BMW Group gehören. Wie heute bekannt wurde, sollen neue Modelle der Marke MINI in den Niederlanden vom Band laufen.

Auch wenn nicht bekannt wurde, um welche Baureihen es sich dabei handeln könnte, kommen eigentlich nur zwei Varianten in Betracht: Entweder soll der MINI F56 ab Anfang 2014 nicht nur im Stammwerk Oxford gebaut werden – oder die Serienproduktion des kleinen Smart-Gegners MINI Rocketman steht deutlich näher bevor als gedacht und ist inzwischen beschlossene Sache.

Die MINI-Produktion in Holland soll laut der Eigentümer-Gesellschaft VDL im zweiten Halbjahr 2014 beginnen. Da mit MINI ein sicherer Partner gefunden wurde, können alle 1.500 Arbeitsplätze in Born erhalten werden. Die über 300.000 Quadratmeter große Fabrik hat eine theoretische Kapazität von jährlich 200.000 Fahrzeugen im Zwei-Schicht-Betrieb.

Allerdings ist derzeit nicht klar, ob die BMW Group die volle Kapazität nutzen wird oder ob eventuell noch andere Hersteller das NedCar-Werk nutzen wollen. In der Vergangenheit liefen in Born bereits Fahrzeuge der Marken DAF, Volvo, Smart und Mitsubishi vom Band.

Update: Offenbar denkt man bei MINI darüber nach, die Produktion bei Magna im österreichischen Graz mittelfristig komplett zu beenden und stattdessen nur noch in Großbritannien und den Niederlanden zu fertigen. In diesem Fall könnte NedCar Born auch zum Standort für die Produktion von MINI Countryman und MINI Paceman werden, denn die beiden SUV-Modelle werden bisher in Österreich gebaut.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden