MINI auf dem Autosalon Paris 2012: Premiere für Paceman und R56 GP

MINI | 21.09.2012 von 0

Während sich der Auftritt von BMW auf dem Pariser Salon 2012 vor allem um das Active Tourer Concept drehen wird, stehen auch bei anderen Marke …

Während sich der Auftritt von BMW auf dem Pariser Salon 2012 vor allem um das Active Tourer Concept drehen wird, stehen auch bei anderen Marke der BMW Group Fahrzeuge im Mittelpunkt, die entweder nur die Vorderräder oder in einigen speziellen Fällen alle vier Räder antreiben. MINI präsentiert in Paris erstmals die Serienversion des SUV-Coupé Paceman, das auf dem Countryman basiert und genau wie dieser optional mit dem Allradantrieb ALL4 ausgestattet werden kan.

Eine weitere Premiere stellt der auf 2.000 Einheiten limitierte MINI John Cooper Works GP R56 dar, bei dem es sich laut Hersteller um den schnellste Serien-MINI aller Zeiten handelt. Im konkreten Fall leitet sich diese Aussage aber nur am Rande von den 218 PS des Turbo-Vierzylinders ab – im Fokus steht vielmehr die Querdynamik, die von einstellbarem Gewindefahrwerk, Trockengrip-optimierten Sportreifen sowie aufwendig optimierter Aerodynamik mit großem Heckflügel und funktionalem Diffusor profitiert.

 

 

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden