BMW: MTEK bringt 2013 BMW M3 DTM Nr.7 und 8 an den Start

Motorsport | 19.09.2012 von 1

Nach acht von zehn Rennen der Saison 2012 besitzt Bruno Spengler etwas überraschend noch echte Chancen auf den Titel in der DTM. Während es in …

Nach acht von zehn Rennen der Saison 2012 besitzt Bruno Spengler etwas überraschend noch echte Chancen auf den Titel in der DTM. Während es in der Fahrerwertung also deutlich besser als vor der Saison erwartet läuft, leidet BMW Motorsport in der Herstellerwertung unter einem selbst verschuldeten Nachteil: Audi und Mercedes starten bei jedem Rennen mit acht Fahrzeugen, BMW hingegen bringt nur sechs M3 DTM an den Start.

Unter den üblichen Zwischenfällen im Rennen leiden die Münchner daher stärker als ihre Gegner, bei denen in der Regel mehr Fahrzeuge die Zielflagge sehen und daher auch Punkte sammeln können. Für die neue Saison 2013 hat BMW nun Nägel mit Köpfen gemacht und bringt neben dem BMW Team Schnitzer, dem BMW Team RBM und dem BMW Team RMG das neu formierte BMW Team MTEK an den Start.

Das BMW Team MTEK wird wie die etablierten Teams zwei BMW M3 DTM einsetzen, zu den Fahrern gibt es derzeit noch keine offiziellen Aussagen. Als Kandidat wird der schon in der WTCC für BMW gefahrene Italiener Alex Zanardi gehandelt, hinter dieser Personalie stehen aber noch viele Fragezeichen. Bei den Testfahrten nach dem Rennen in Valencia werden die Bayern den Nachwuchspiloten Maxime Martin (BE) und Fabio Leimer (CH) eine erste Chance im M3 DTM geben.

Als MTEK-Teamchef wird der Niederländer Ernest Knoors fungieren, der zuletzt für Ferrari in der Formel 1 tätig war. Das vierte DTM-Team von BMW ist in Garching bei München angesiedelt und wird einen entsprechend engen Draht zur Konzernzentrale haben. Nach dem nun erfolgten Startschuss für das BMW Team MTEK wird der Teamaufbau in den kommenden Wochen und Monaten Schritt für Schritt vorangetrieben.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „In unserer Premierensaison hat sich unser Konzept mit drei gleichberechtigten Teams als optimal bewährt. Die sehr guten Ergebnisse bestärken uns, diesen Weg der Gleichberechtigung konsequent weiterzugehen. Die Etablierung des vierten Teams ist ein weiterer wichtiger Schritt, um die Konkurrenzfähigkeit von BMW auch in den kommenden Jahren zu gewährleisten. Unsere Konkurrenten setzen schon in der laufenden Saison je acht Fahrzeuge ein. Breiter aufgestellt zu sein, ist in einer hart umkämpften Serie wie der DTM definitiv ein Vorteil. Diese Lücke schließen wir mit dem neuen BMW Team MTEK. Der Standort vor den Toren Münchens ermöglicht BMW Motorsport, mit dem Team rund um Ernest Knoors effektiv zusammenzuarbeiten. Wir sind davon überzeugt, dass die daraus resultierenden Synergien und Effizienzgewinne das Gesamtniveau unseres DTM-Projekts auf eine neue Stufe heben werden.“

Ernest Knoors  (Teamchef, BMW Team MTEK): „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, das BMW Team MTEK in der DTM zum Erfolg zu führen. Im Verlauf meiner Karriere habe ich die ganze Bandbreite des Motorsports kennengelernt und weiß, auf welch hohem Niveau in der DTM gearbeitet wird. BMW Motorsport absolviert aktuell ein fantastisches Debütjahr – und wir möchten dazu beitragen, dass die BMW Fans auch 2013 regelmäßig Grund zum Jubeln haben. Es ist klar, dass wir als neues Team zunächst Erfahrungen sammeln müssen. Aber ich bin überzeugt, dass wir eine steile Lernkurve haben werden. Wie konkurrenzfähig der BMW M3 DTM grundsätzlich ist, hat ja schon der bisherige Saisonverlauf 2012 gezeigt.“

 

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden