BMW M3 E30 im DTM-Look: Tuning von Precision Sport Industries (PSI)

BMW M3 | 10.08.2012 von 0

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir erstmals über den Tuner Precision Sport Industries aus den USA, der sich offensichtlich nicht nur mit dem BMW 1er …

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir erstmals über den Tuner Precision Sport Industries aus den USA, der sich offensichtlich nicht nur mit dem BMW 1er M Coupé auskennt. Der in Florida beheimatete Tuner hat offenbar auch ein Faible für etwas ältere Sportwagen und nun einen BMW M3 E30 auf die Räder gestellt, dessen Look ganz klar an die damaligen DTM-Boliden angelehnt ist.

Die erste M3-Generation mit hochdrehendem Vierzylinder wird von manchem BMW-Fan als Vorlage für das BMW 1er M Coupé gesehen, denn damals stand vor allem das Thema Fahrspaß im Mittelpunkt – Rücksicht auf Komfortwünsche nahm man kaum, für diese Aufgabe war schließlich der BMW 325i E30 mit Reihensechszylinder verfügbar. Eine ähnliche Aufteilung in Motorsport-Modelle und schnelle Alltagsautos mit genügend Restkomfort führt BMW nun wieder ein, so wird es vom aktuellen 3er sowohl einen waschechten M3 als auch ein M Performance Modell namens M335i oder M340i geben.

PSI hat sich den BMW M3 E30 zur Brust genommen, um der sportlichen Mittelklasse noch mehr Freude am Fahren einzuimpfen und dafür tief in die Trickkiste gegriffen: Auf Grundlage eines Modellautos im Maßstab 1:18 hat der Tuner aus Florida einen M3 gestaltet, der an die deutlich seriennäheren DTM-Fahrzeuge jener Zeit erinnern soll.

Mit einer aufwändigen Folierung in mattem Schwarz und mit vollständiger Werbe-Beklebung hebt sich der M3 von PSI definitiv aus der Masse hervor. Für mehr Dynamik sorgen ein Gewindefahrwerk, dreiteilige 17 Zoll-Räder vom deutschen Tuner Hartge und einige kleinere Modifikationen am Motor. Der Fahrer nimmt in einem Schalensitz vom Typ Recaro Pole Position Platz, um die Grenzen des Fahrzeugs und des eigenen Fahrkönnens auszuloten.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden