Olympia London 2012: Der Mini-MINI im Einsatz als Diskus-Transporter

MINI | 8.08.2012 von 2

Vor wenigen Tagen haben wir die ersten Bilder und Infos zum mini-MINI für Olympia 2012 in London gezeigt, nun gibt es auch zwei erste Videos …

Vor wenigen Tagen haben wir die ersten Bilder und Infos zum mini-MINI für Olympia 2012 in London gezeigt, nun gibt es auch zwei erste Videos vom ferngesteuerten Elektro-Flitzer für den Einsatz im Olympiastadion.

Wie angekündigt, kamen die insgesamt drei minis bei den Wettbewerben Hammerwurf, Diskuswurf, Speerwurf und Kugelstoßen zum Einsatz, um den Sportlern ihre Sportgeräte zurückzubringen. Die Fahrzeuge entsprechen in ihren Abmessungen in etwa einem MINI Hatchback R56 im Maßstab 1 zu 4: 1,10 Meter lang, 50 Zentimeter breit und 40 Zentimeter hoch. Wichtigstes Utensil ist der Gepäckraum, in dem bis zu acht Kilogramm transportiert werden können.

Damit die kleinen MINIs stets unter Kontrolle bleiben, sind sogar belüftete Scheibenbremsen verbaut. Die Reichweite der Funksteuerung liegt bei etwa 100 Metern. Dank der speziellen Bereifung für den Einsatz auf Gras haben die ohne Beladung 25 Kilogramm schweren RC-Cars offensichtlich keine Probleme, ihre Kraft von bis zu 10 PS in Vortrieb zu verwandeln:

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden