Gleichermaßen als Schaufenster für die eigenen Ideen zum BMW M3 Coupé E92 und als Work in progress zeigt Alpha-N Performane ein Kundenfahrzeug, das sich in gewisser Weise die Fortführung des Charakters der Serie auf die Fahnen geschrieben hat: Viel Sportlichkeit steht auf dem Programm, aber auch die Nutzbarkeit des Fahrzeugs im Alltag muss erhalten bleiben.

Es versteht sich von selbst, dass der Tuner in Sachen Sportlichkeit etwas härtere Töne anschlägt als die Garchinger M GmbH beim Serienmodell: Mit einem individuell abgestimmten Competition-Fahrwerk von KW, ultraleichten OZ Superforgiata-Felgen mit Michelin Pilot Sport Cup-Bereifung sowie Frontsplitter-Aufsatz, Heckflügel und Heckdiffusor aus Carbon hebt Alpha-N Performance die Rennstrecken-Performance des BMW M3 auf den nächsten Level.

Um dem Kunden mehr Längsdynamik bei gleichzeitig gesteigertem Hörgenuss bieten zu können, verbaut der Tuner eine Carbon-Airbox und eine Sportabgasanlage von Akrapovic. Gemeinsam mit einer Neuanpassung der Motorelektronik resultiert aus diesen Maßnahmen eine Leistungssteigerung auf 450 PS.

Im Innenraum hat Alpha-N Performance aus Rücksicht auf den Alltagsnutzen kaum etwas verändert und dennoch für deutlich mehr sportliches Flair gesorgt: Die schweren Seriensitze wurden durch Recaro Pro Racer Hans-Schalensitze ersetzt, die neben einer kernigen Optik auch Seitenhalt im Überflüss bieten.

Bereits in Planung sind beim hier zu sehenden Kundenfahrzeug ein Überrollkäfig sowie Türen und Hauben aus Carbon, was die Leistungsfähigkeit des Sportcoupés weiter verbessern soll – ohne ihm die Fähigkeit zu nehmen, gemütlich und mit akzeptablem Restkomfort zum Einkaufen zu fahren.

(Bilder & Infos: Alpha-N Performance)

Do you like this article ?
  • moehre

    Mit dem Frontsplitter kommste doch beim Discounter gar nich mehr auf den Parkplatz :D

    • Tiefflieger

      In eine Tiefgarage fährst da auch nicht mehr rein.

  • CSL E46

    Wenn schon Alpha, dann Alpha 12.

  • BE.EM.WE

    und mit den ohrensesseln siehst du im straßenverkehr nichts mehr :P

    • Turner

      Was die Ohrensessel an Sicht nach hinten übrig lassen, das verdeckt die Imbisstheke auf dem Kofferraumdeckel. Läuft wohl auf eine Rückfahrkamera hinaus oder nur noch vorwärts einparken am Golfclub.

      Mit Schwung kommt man zwar noch in die Tiefgarage, raus wirds aber noch schwerer. Blöd wenn auch noch die Parklücke vom Herrenausstatter wegen der Sicht wegfällt. Dann muss doch der Mini/Cygnet/Brabus-Smart im Alltag herhalten.

    • Turner

      Was die Ohrensessel an Sicht nach hinten übrig lassen, das verdeckt die Imbisstheke auf dem Kofferraumdeckel. Läuft wohl auf eine Rückfahrkamera hinaus oder nur noch vorwärts einparken am Golfclub.

      Mit Schwung kommt man zwar noch in die Tiefgarage, raus wirds aber noch schwerer. Blöd wenn auch noch die Parklücke vom Herrenausstatter wegen der Sicht wegfällt. Dann muss doch der Mini/Cygnet/Brabus-Smart im Alltag herhalten.

  • Peter

    Geile Kiste :D

  • Rb

    peinliche Karre