Greg Kable für Automotive News: BMW 1er Limousine für 2015 geplant

BMW 1er | 20.07.2012 von 2

Viele Experten erwarten für Europa in den nächsten Jahren vor allem in der Klasse der Klein- und Kompaktwagen noch nennenswertes Wachstum, bei den größeren und …

Viele Experten erwarten für Europa in den nächsten Jahren vor allem in der Klasse der Klein- und Kompaktwagen noch nennenswertes Wachstum, bei den größeren und teureren Fahrzeugklassen gehe es demnach vordergründig nur noch darum, Marktanteile in einem nicht weiter wachsenden Markt zu gewinnen. Es ist insofern kein Wunder, dass viele Autobauer ihre Angebote in dieser Fahrzeugklasse erheblich erweitern wollen, um möglichst viele Kunden mit einem passenden Angebot erreichen zu können.

BMW stellt dabei keine Ausnahme dar und hat sich sogar zu der durchaus auch kritisch zu sehenden Entscheidung durchgerungen, künftig profitabler zu bauende Modelle mit Frontantrieb anzubieten. Den Anfang macht in dieser Hinsicht ein Gegner für die Mercedes B-Klasse, der auf dem Pariser Salon 2012 erstmals in Form eines Concept Cars zu sehen sein wird und mir praktischen Werten glänzen soll, während die Fahrdynamik nur ein untergeordnetes Entwicklungsziel darstellte.

Neben diesem Van-artigen Konzept hat man in München aber noch weitere Pläne mit der 1er-Reihe, wobei laut der US-Publikation Automotive News auch eine kompakte Limousine sehr konkret überlegt wird. Der potenzielle Gegner der bereits beschlossenen Audi A3 Limousine würde zwar spürbar weniger Platz bieten als ein aktueller 3er, aber auch nicht enger geschnitten sein als Mittelklasse-Limousinen der 80er und 90er.

Laut Greg Kable wird BMW die 1er Limousine auf der F20-Archtiktur entwickeln und sie im Jahr 2015 mit Hinterradantrieb und optionalem Allradantrieb xDrive auf den Markt bringen. Da sich kompakte Limousinen wie der VW Jetta auch in den USA und China großer Beliebtheit erfreuen, ist eine BMW 1er Limousine in jedem Fall eine denkbare Option, um die vorhandene Plattform ideal auszunutzen. Für Dynamiker bringt BMW Ende 2013 das BMW 2er Coupé F22 auf den Markt, zum Sommer 2014 startet mit dem BMW 2er Cabrio ein weiterer Ableger auf F20-Basis.

  • Pingback: Der neue F20 ist da! : Seite 110 : Leider mal etwas unerfreuliches was mit dem F20 passiert, aber...()

  • quickjohn

    Wenn ein heckgetriebener 1er Sedan in 2015 (an dem Termin habe ich grösste Zweifel denn für eine Limo-Version des Hatch-1er braucht man keine 3 Jahre Entwicklungszeit) tatsächlich kommen sollte, wäre dies auch ein Indiz dass BMW bei der 1er/2er Familie zweigleisig plant.

    – 1er Limo, Hatch (2- u. 4 türig), 2er Coupe und Cabrio mit Hinterradantrieb
    – 1er GT, Van, X1 und evtl. das sog. ‘City-Mobil’ mit Frontantriebsarchitektur

    Es wäre insofern kein Doppelaufwand da die beiden Antriebsarchitekturen jeweils Anbindung an vorhandene Plattformen (neue Miniplattforn, 3er) haben würden. Alternativ wäre für beide Architekturen auch Allrad möglich.

    Damit könnte man in der Tat für jede Vorliebe das passende Konzept anbieten – in einer Breite und Attraktivität die kein Wettbewerber zu bieten hätte.

     

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden