BMW M4 2014 (F82): Spy-Video zeigt den M3-Nachfolger am Nürburgring

BMW M3 | 20.07.2012 von 6

Noch geht der Name etwas ungewohnt über die Lippen, aber die Freunde schneller Automobile aus Garching sollen sich nach dem Wunsch der Münchner schnell an …

Noch geht der Name etwas ungewohnt über die Lippen, aber die Freunde schneller Automobile aus Garching sollen sich nach dem Wunsch der Münchner schnell an den Klang von “BMW M4″ (F82) gewöhnen und ihn mit positiven Dingen assoziieren – beispielsweise mit guten Rundenzeiten auf der Nürburgring Nordschleife, wo die Prototypen des neuen Power-Coupés derzeit ihre Runden drehen.

Weil man auch in der Grünen Hölle heutzutage zu keiner Zeit mehr unbeobachtet testen kann, gibt es sogar ein kurzes Video zum BMW M4 Coupé und alle Spekulanten sind herzlich eingeladen, anhand des Motorsounds über die Bauart des neuen Motors zu spekulieren – sind die sechs Brennkammern nun in V-Form angeordnet oder doch in Reih und Glied?

Wirklich unstrittig ist auch weiterhin nur, dass wir es mit einem aufgeladenen Sechszylinder zu tun haben, der den mehrfach ausgezeichneten V8-Hochdrehzahlmotor des aktuellen BMW M3 in vielen Punkten in den Schatten stellen soll: Mehr Leistung, mehr Drehmoment, weniger Verbrauch. Ob er es gleichzeitig schafft, auch das Faszinationspotenzial des V8 oder der hochdrehenden und frei atmenden M3-Triebwerke mit vier und sechs Zylindern zu erreichen, bleibt freilich abzuwarten.

Über Leistungsmangel wird so oder so kein Kunde des kommenden BMW M3 F80 (Limousine) oder des im Video zu sehenden BMW M4 Coupé klagen müssen, zumal das Kraftpaket nach aktuellem Stand spürbar weniger Gewicht als bisher bewegen muss. Die 2014 startenden M3-Nachfolger sollen dank viel Carbon unter der Marke von 1.500 Kilogramm bleiben und so den Grundstein für jede Menge Fahrspaß legen.

Zur Kraftübertragung werden wie bei BMW M5 und BMW M6 ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Schaltstufen und ein aufwendiges Differenzial an der Hinterachse zum Einsatz kommen. Das adaptive Fahrwerk von M3 und M4 wird sich an die Wünsche des Fahrers anpassen lassen, den sportlichen Mittelklasse-Vertreter dabei aber in allen Stufen nicht zur Sänfte machen. Kunden auf der Suche nach souveräner Motorisierung und reichlich Restkomfort werden stattdessen auf ein BMW M Performance Automobil verwiesen, das als BMW M335i oder BMW M340i an den Start gehen wird und über einen ähnlich eigenständigen Motor wie die Modelle mit Triturbo-Diesel verfügen soll.

(Photoshop-Entwürfe: Iacoski via BMWblog.com | Video: F30post.com)

  • moehre

    Das Bild oben ist aber nur ein Photoshop-Entwurd?

    So wie der neue von Auto-BILD?
    Finde den oben noch sehr nahe an der Limousine.

    • http://www.BimmerToday.de Benny

      Ja. Mit offiziellen Fotos tut man sich in München zur Zeit noch etwas schwer ;-)

  • Exxa

    mmh 6-Zylinder Sound :) 

    und das DKG scheint auch drin zu sein :) 

    • M-Power

       6-Zylinder ist klar…aber die Bauform?!?!?!
      Irgendwo habe ich die Tage Fotos gesehen, wo man den F82 von hinten sehen konnte…und dort erkannte man hinter den vier Endrohren quer den Topf wie beim E9x….aber oben drüber waren auf jeder Seite noch ein Topf zu erkennen…ganz eigenartig!

  • Maddy

    Das klingt nach R6 mit DKG. n V6 bollert mehr und läuft nich so sahnig wie der hier.

  • Steve8178

    …die Auspuffendrohre rücken noch näher, zumindest wenn man es sich genauer anschaut… Ansonsten gefällt der Sound schon mal recht gut. ^^

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden