Engine of the Year Awards 2012: Vier Klassensiege für BMW und MINI

News | 13.06.2012 von 56

Die International Engine of the Year Awards waren auch 2012 ein Grund zur Freude für die BMW Group: Kein anderer Hersteller konnte sich in mehr …

Die International Engine of the Year Awards waren auch 2012 ein Grund zur Freude für die BMW Group: Kein anderer Hersteller konnte sich in mehr Kategorien durchsetzen, insgesamt gab es vier Klassensiege und zahlreiche weitere Top-Platzierungen für Motoren von BMW und MINI.

Besonders deutlich wird die gute Arbeit der Ingenieure von BMW in der von Sechszylinder-Motoren dominierten Klasse mit einem Hubraum von 2,5 bis 3,0 Liter. Den Spitzenplatz belegt in dieser Kategorie der Reihensechszylinder N54 mit Biturbo-Aufladung, wie er in BMW 1er M Coupé, BMW Z4 sDrive35is und dem nur in den USA angebotenen BMW 335is für Fahrfreude sorgt – allerdings mit nur knappem Vorsprung vor dem neuen Triturbo-Diesel aus BMW M55od & Co. auf dem zweiten und dem BMW Biturbo-Diesel aus 535d & Co. auf dem dritten Rang. Der Reihensechszylinder-Benziner mit TwinScroll-Aufladung (N55) komplettiert mit dem fünften Platz das eindrucksvolle Ergebnis in dieser wichtigen Hubraum-Klasse.

Wie schon im Vorjahr gab es einen weiteren Klassensieg in der Klasse von 1,4 bis 1,8 Liter Hubraum für den von BMW entwickelten Turbo-Vierzylinder mit 1,6 Liter Hubraum, TwinScroll-Aufladung, Benzin-Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung, der in MINI Cooper S und diversen Modellen des französischen PSA-Konzerns zum Einsatz kommt.

In der Klasse von 1,8 bis 2,0 Liter Hubraum konnte sich der neue Turbo-Vierzylinder N20B20 gegen den weltweit anerkannten 2.0 TFSI von VW/Audi durchsetzen. Der neue Motor kommt in Leistungsstufen von 184, 218 und 245 PS zum Einsatz und ersetzt die zuvor eingesetzten Reihensechszylinder-Sauger. Hinter N20 und 2.0 TFSI landete mit dem Vierzylinder-Diesel N47 ein weiteres BMW-Triebwerk auf dem dritten Rang.

In die Fußstapfen des legendären Hochdrehzahlmotors aus dem BMW M3 E46 tritt langsam aber sicher der ebenfalls auf hohe Drehzahlen setzende und auf Aufladung verzichtende V8-Motor des aktuellen BMW M3 (E90, E92, E93): Der intern S65 genannte Achtzylinder sicherte sich bereits zum fünften Mal in Folge den Klassensieg in der Klasse von 3,0 bis 4,0 Liter Hubraum!

Weitere gute Platzierungen sicherte sich der V8-Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum, der die neue Generation von BMW M5 (F10) und BMW M6 (F12, F13) antreibt. Das 560 PS starke Triebwerk musste sich in der Kategorie über 4,0 Liter Hubraum nur dem 4,5 Liter großen V8-Hochdrehzahlmotor aus dem Ferrari 458 geschlagen geben, bei den Performance-Motoren landete er hinter dem Ferrari-V8 und dem Motor aus dem McLaren MP4-12C auf dem dritten Rang.

Den Gesamtsieg sprach die Jury allerdings keinem besonders leistungsstarken Motor zu, sondern würdigte vor allem die Effizienz des neuen Dreizylinder-Turbos von Ford: Der unter anderem in Köln gebaute Motor gewann die Klasse unter 1,0 Liter Hubraum, setzte sich als bester neuer Motor gegen den Triturbo-Diesel von BMW durch und wurde zudem mit dem Gesamttitel International Engine of the Year 2012 ausgezeichnet. Die verbleibenden Klassensiege gingen an den Range Extender aus Opel Ampera und Chevrolet Volt (Best Green Engine), den 1,4 Liter großen Vierzylinder mit Turbo- und Kompressoraufladung von Volkswagen (1,0 bis 1,4 Liter Hubraum) und den Fünfzylinder-Turbo aus Audi TT RS und Audi RS 3 (2,0 bis 2,5 Liter Hubraum).

  • BMW550i

    Ist alles schön und gut und der Award erfreut immer mit den sehr guten Motoren von BMW – aber leider will BMW ja alles aufgeben und setzt nun komplett auf die “Öko”-Schiene, was ein No-Go ist. Sehr, sehr schade – bin echt angefressen und total nervös die Tage, seitdem ich diese Info mit FWD gelesen habe. Ist echt nicht zu fassen. 🙁

    BMW, was ist nur los mit dir?!

    Gruß BMW-Freund

    • simons700

      Jez bleib mal aufm Teppich!
      Soweit ich weiß gibt es noch keinen einzigen BMW mit Frontantrieb und die “Öko”-Schiene wird mit 170ps 1200kg und RWD losgetreten…

    • Csl e46

      Bmw macht nun das, Was andere Hersteller schon lange machen. 😉

    • MFetischist

      Das hält bei dir nur nie lang. ;)…

      Du wirst diese Schreckensbilder ja immer wieder los.. 😀

      Ich nicht -.-

      • BMW550i

         Glaub mir, es hält an. Immer, wenn ich daran denke, wird mir schlecht – ehrlich, und meine Stimmung geht runter – ich hasse solch ein Gefühl. Wieso spielt BMW so eien wichtige Rolle in meinem Leben?! I don’t know it .. 🙁

        Gruß V8

        • MFetischist

          =) hey heute gehör ich nicht zu den Trollen?

          Weißt du warum ich so ein verbitterter Kerl bin?

          Weil ich BMW liebe und lebe.. Seit ich laufen kann. So wie ich jetzt bin, bin ich auch erst seit wenigen Jahren. 

          Man resigniert bei manchen Entwicklungen einfach. Das ist auch nicht Vergangenheitssehnsucht. Man vermisst nur das, was die Liebe zur Marke einst begründet hat. Das was einen nicht zu einem Golf oder Opelfan werden ließ.

          Das warum man Mercedes als Taxen und Audi als VAG “Einheitsbrei” abtun konnte.

          Das ist alles. =)

          “Mit dem Wissen wächst der Zweifel.” Johann Wolfgang von Goethe

          • BMW550i

            Kann ich nachvollziehen!

            Aber – Troll – habe ich DICH noch nie genannt 😉

            Du weißt, dass ich dich als User hier sehr schätze und auch respektiere – und immer wieder sehr gerne BMW-News und technische Aspekte – mit dir kommuniziere!

            Nur den “moehre”, der sich einst hier angemeldet hat und Schwachsinn geschrieben hat, nun aber durch “Teilen unserer Meinung” sich hier einschleimen will – den mag ich nicht so ganz 😉

            Sei gegrüßt und sorry, falls ich etwas überreagiere – du weißt ja, bin ein impulsiver Mensch!

            Grüße BMW-Freund

            PS.: Go Germany! :-)))

            • MFetischist

              Hey.. Wie oft hab ich für dich Partei ergriffen? 😉

              Ich weiß doch wie du bist und finds auch schön, dass du die Marke wie die Löwenmutter ihren Nachwuchs verteidigst. =)

              • BMW550i

                 Hast auch recht 🙂

                Naja, trotzdem bleiben uns der FWD und der N37 .. 🙁

                Grüße BMW-Freund

              • moehre

                Genial 😀 Ich antworte mal lieber dem M, wegen emirs Herz und so.
                Welchen Schwachsinn denn? Hab dich nur öfter mal aus der Reserve gelockt, weil du das ganze sehr emotional betrachtest und ständig von deinem E60 erzählst. Mit Argumenten. Und von wegen Meinung teilen: Deine ja schon mal nicht 😉

                Insofern lass einfach deine Miesmacherei und erfreu dich an den vielen guten BMWs die es noch gibt und die noch kommen werden.

                Und du weißt ja sogar schon, dass du impulsiv bist, dann zieh doch die richtigen Schlüsse daraus und überlege vorher!

                Zur Sache: M wird immer für Leistung stehen und BMW wird sicherlich hier oder da einen Kompromiss machen. Aber einen M3/M4 mit Vorderradantrieb und R4 Turbo wird es wohl nie geben!

    • der_ardt

      Bei dem 1er GT mit FRONTANTRIEB und DREIZYLINDER-Artikel war es für dich relativ unproblematisch das hinzunehmen, aber hier bei den EOTYAs, bei dem ein BMW Triturbo-Diesel mit 381 PS den zweiten gemacht hat ist die Ökoschiene für dich ein No-Go? Hilf mir das zu verstehen!

      • BMW550i

         Hä?! Ich versteh grad nur Bahnhof. Keine Ahnung, was du meinst. Wer redet vom BMW TriTurbo? Ich hab sehr viel über den Motor gelesen und finde ihn toll – was willt du?!

        BMW-Freund

        • der_ardt

          Ich versteh dein Timing nicht:
          R3, Frontantrieb, Diesel im 1er GT (bin seitdem echt am grübeln einfach auf BMW komplett zu pfeifen, was ich wohl nie hinbekommen werde) -> wird von dir hingenommen.

          Artikel über 4 EOTYAs (die Mehrzahl davon von kräftigeren nicht-öko Motoren eingefahren) und zig weitere gute Platzierungen -> ” aber leider will BMW ja alles aufgeben und setzt nun komplett auf die
          “Öko”-Schiene, was ein No-Go ist. Sehr, sehr schade – bin echt
          angefressen und total nervös die Tage, seitdem ich diese Info mit FWD
          gelesen habe. Ist echt nicht zu fassen. :(”
          Fand das etwas merkwürdig, auch wenn ich einer Meinung mit dir bin, wenn dir dieses EU-Zykluskuscheln aufs Scrotum geht 😉

          • BMW550i

            Hm. Also nochmals.

            BMW hat ja in letzter Zeit die geilen R6 Sauger aufgegeben und durch R4T’s ersetzt. Des Weiteren wird der 1er mit Frontantrieb kommen und einen R3 haben, sowie auch der 3er. Dies finde ich schade und zum Kotzen.

            Ich finde es aber super, dass so viele Motoren gewonnen haben, jedoch fände ich es nicht super, wenn BMW alles aufgeben würde (damit meine ich HDZ, V8, R6, ..) und dann nichts mehr gewinnt.

            Nur auf das wollte ich hinaus.

            Gruß

  • simons700

    N47 für mich der beste im Vergleich zur Konkurenz!

  • der 335is aus USA hat doch “nur” den N54 mit PP Kit, also sprich 326PS – kannst du das mal nachprüfen benny?

    •  Hast Recht, hab mich von den Juroren des Awards verwirren lassen und der 335is ist ja nicht sooo häufig Thema hier. Danke 🙂

  • MFetischist

    Ein kichern kann man sich da selten verkneifen.

    “Kategorie über 4,0 Liter Hubraum und beim besten Performance-Motor jeweils nur dem 4,5 Liter großen V8-Hochdrehzahlmotor aus dem Ferrari 458 geschlagen geben.”

    Fehlinformation. Das gilt nur für die 4,0 Liter Kategorie.

    In der –  wohl wertvollsten – Kategorie “Best Performance Engine” liegt sowohl Ferraris 458er vor BMW’s M Turboaggregat, als auch – und das tut besonders weh – der 3,8er V8 Biturbo von MCLaren.

    Also ein V8 Sauger HDZ und ein V8 Birtubo HDZ. Drehzahl gewinnt ;).

    Jahrelang ( Drei in Folge ) stand immer nur die Frage im Raum, welcher Hersteller mit seinem Motor hinter dem V10 S85 hinter BMW Zweitplatzierter werden würde.

    Wo ist der S63? Wo war er die letzten Jahre ( X5M )? 

    Ich freue mich das der “betagte” N54 ( in seiner Grundversion seit 2006 im Einsatz ) den neuentwickelten Triturbo Diesel hinter sich gelassen hat.

    Gute Produkte werden halt höchstens älter aber nicht schlechter.

    Hätte BMW den R6 zeitgemäß weiterentwickelt, hätten sie auch die 2-2,5 Liter Kategorie gewonnen.

    •  Gibt es auch noch irgendetwas rund um BMW, das Dir keine besonders starken Schmerzen bereitet? Ist ja wirklich besorgniserregend 😉

      • MFetischist

        Keine Sorge Benny. Bist mich bald los ;).

        •  Das ist weder mein Wunsch noch meine Intension. Ich wundere mich eben nur 😉
          Bezüglich dem S63: Man sollte auch bedenken, in welchem Umfeld die Juroren einen Motor testen können. Dass ein N54 im 1er M Coupé mehr Faszination bietet als ein Triturbo-Diesel in einem völlig anders positionierten 5er oder gar X5/X6 sollte einleuchten, selbiges gilt auch für das Umfeld eines S63 im Vergleich mit Ferrari 458 oder McLaren MP4-12C.

          • MFetischist

            Die Juroren stellen vordergründig auf den Motor ab. Das sollte klar sein.

            Wir sind nicht bei den International Engine im richtigen Blechkleid Awards. ( “In every category, the panellists judged each shortlisted engine using their subjective driving impressions and technical knowledge, and took into account characteristics such as fuel economy, smoothness, performance, noise and drivability. ” )

            Der S85 hat gewonnen. Egal ob in der M5 Touring Karosse oder in der des dynamischeren des M6 Coupé. 

            In den Jahren konnte Porsche, Ferrari und Co. bauen was sie wollten. Sie wurden höchstens Zweiter. Baut Ferrari erst seit 2011 Supersportwagen, die von der Jury bewertet werden? Die ist suggestiv… =)

            Für die anderen Kategorien gilt das entsprechend. 

            In der 2.5-litre to 3-litre Kategorie hat der 3,0er TwinTurbo R6 auch immer gewonnen. Der wird übrigens auch im X6 verbaut und 2008 sogar explizit erwähnt. Der gilt nicht unbedingt als Sportwagen.

            Und nun Benny?

            •  Die Juroren wechseln jedes Jahr. Die Juroren sind Menschen. Stell Dir einfach vor, Du testest den neuen Dreizylinder von Ford in einem Fiesta oder in einem Mondeo, wo macht der Motor den besseren Eindruck? Dass der “alte” V10 mehr Faszinationspotenzial besitzt als der “neue” V8-Biturbo und erheblich “einzigartiger” war, bestreitet doch niemand. Aber nur weil sich der V8-Biturbo hinter einem der geilsten Motoren aller Zeiten (und da dürften die meisten Leute den Ferrari-V8 einordnen, wenn sie ihn schon fahren durften) und dem Triebwerk aus einem ebenfalls herausragenden Supersportler wie dem McLaren MP4-12C einreihen muss, muss er aus meiner Sicht kein schlechter Motor sein. Nur mal so als Denkansatz, ich will Dir da nichts vorschreiben 😉

              • MFetischist

                Schlechte Motoren sind sie alle nicht, wenn sie es in die Top 5 schaffen. 

                Der zweite Platz taucht nur nicht im Briefkopf auf. 😉

                Übrigens die M3 Motoren haben auch regelmäßig die Produkte von Porsche hinter sich gelassen. Und auch die lösen sicher bei vielen Testern noch ganz andere Emotionen im Gesamtpaket aus, als es ein M3 vermag. 😉

                Ich wünsch dir trotzdem noch einen schönen Abend.

              • M3-Dreamer

                Wobei man beachten das in der Klasse 3.0-4.0ltr. der herausragende Motor des McLaren MP4-12C hinter dem 4.0ltr. S65 HDZ-V8 gelandet ist.

                Bitte, bitte liebe BMW AG und M-GmbH, denkt darüber nach und verschafft dem genialen S65 einen würdigen Abschied … am besten in einer F80M3 Performance-(40-Geburtstag)-Edition – ala den GB-Modellen – mit 400 Exemplaren  in 4 verschieden Frozenlacken (schwarz/weiß/rot/blau – je 100Stück) und mit dem genialen Antriebsstrang aus dem E9xM3 incl. S65/M-DKG/mech.Differenzial und produziert bevor 2014 der 6-Zylinder-Turbo in den F80M3/F82M4 kommt.
                Es wäre ein absolutes Highlight, den genialen HDZ-S65 endlich mal in einem deutlich leichteren Auto erleben zu dürfen … dann wäre mir auch letztendlich egal ob der 6-Zylinder ein R oder ein V wird … denn dann hätte ich mein Traumauto gefunden, das ich niemals mehr hergeben würde … egal was für eine Mehrleistung der 6-Zylinder-Turbo dann generiert.

                • MFetischist

                  Das wird nichts.

                  Wer soll dann den 6 Zylinder noch kaufen? =)

                  • M3-Dreamer

                    Warum nicht … irgendwann sind die 399 Stück ja ausverkauft! 😉

                  • MFetischist

                    Aber es werden viele so denken wie du. Für die wäre nur das V8 – leichte Karosse Package interessant. 😉 

                    Und der andere wird dann Stiefmütterlich angesehen.

                    Egal. Ich find deine Idee gut, bin aber auch so auf den neuen M3 gespannt.

                    Vor allem darauf, wieviel Carbon und Leichtbau nun wirklich drin steckt. =)

        • Norbert

          Warum sind wir dich bald los?

          • MFetischist

            Mir fehlt zusehends die Zeit. =/

            • Steve8178

               …hmmm bald auch bei mir! Bald wird es ab Juli bei mir finsterer, zumindest für die ABWESENHEIT ;), ne Woche und die wechselt sich dann immer mal wieder ab….bin aber trotzdem noch mit dem Handy unterwegs, obwohl die Dinger einfach nerven!

            • Andreas Krieger

              Schade drum. War ne feine Zeit mit euch allen.

              Ich werde hier wohl zurücktreten müssen. Bin eh kaum noch on, wie man es sieht.

              Ich wünsch euch allen was…..

              Und nicht vergessen…. Einmal BMW, immer BMW.

              Machst jut Jungs

              Grüße aus Köln.

              Andy

              • MFetischist

                Dito! =) 

                Grüße nach Köln. Wenn was ist, weißt du ja, wo du mich findest. =)

                • Andreas Krieger

                   Auf jeden Fall…. Wir bleiben in Kontankt…

                  Ich hab ja noch den scheiß Wimpel von Marseille… 😉

  • MarkyMark

    Hallo Benny,ich bin BMW Fan seit
    ich ein kleiner Junge bin und fahre Z4MR,M346Coupe und E8218d. Mein
    Papa hat einen M663,M330,M336,M346CSL,M392,M392GTS und ein Z4MR. Wir
    haben viele Freunde die ebenfalls M-Hochdrehzahlmodelle haben und wir
    sind uns alle einig keinen neuen M mehr zu kaufen weil die neuen
    Produkte nicht ansatzweise die Faszination und die Emotionen
    auslösen. Wieso gibt es keine Saugmotoren mehr? Was soll das? Wieso
    bekomme ich kein neues Fahrzeug der M GmbH mit einem Saugmotor? Das
    ist doch scheiße!

    • MFetischist

      Ich bin dein Fan.

    •  Frag nicht mich, frag BMW M in Garching. Ich selbst bin auch ein großer Fan von Hochdrehzahlmotoren, aber darauf nehmen auf Gewinnmaximierung ausgelegte Unternehmen selten Rücksicht. Ich kann mich allerdings auch mit aufgeladenen Motoren anfreunden, das unterscheidet uns vielleicht ein wenig 😉
      Klar ist, dass bei dem aktuell zu beobachtenden Strategiewechsel wirtschaftliche Gründe eine Rolle spielen und natürlich Rahmenbedingungen wie CO2-Regulierung, was natürlich auch den Wettbewerb betrifft. Wie lange dort noch Saugmotoren angeboten werden, wird sich zeigen, aber Wetten auf lange “Restlaufzeiten” würde ich nicht unbedingt abschließen 😉

  • MarkyMark

    Hallo Benny,ich verstehe deine
    Aussage voll und ganz und bin Betriebswirtschaftlich auf der Seite
    von BMW.Allerdings stört es mich als Fan und Fahrer ungemein,
    ich fahre einfach am liebsten Saugmotoren. Klar sind die neuen
    Modelle auch tolle Autos. Leider fehlt diesen aber die Präzission,
    Ansprechverhalten, Sound und Emotionen. M5,X6/5M usw. sind nur noch
    Plug&Play Fahrzeuge welche ähnlich wie die der VAG aufgebaut
    sind. Baukastenprinzip.

    Ich hab das Gefühl die BMW AG
    wagt/traut sich nicht ein Fahrzeug auf die Beine zu stellen das
    einfach alte Technik mit neuer verbindet. Gemeint ist ein klassischer
    Sportwagen der Emotionen weckt.

    Viele Z8 Fahrer warten vergebens auf
    einen Nachfolger, viele warten auf einen Supersportwagen alà SLS
    oder R8. Die BMWi Fahrzeuge lassen wir mal außen vor.

    Ich warte auf ein ganz simples
    Fahrzeug! Zum einen hätte ich gerne einen M3 der zwischen
    1400-1500Kg wiegt, einen hochdrehenden R6 mit 3,5-4,0l Hubraum
    (480Ps), SMG2 oder DKG und einer Fahrdynamik die einen Gt3 in den
    Schatten stellt und das für 80k€.

    Wunschdenken.

    Wahrscheinlich wird mir dieser Traum
    niemals von der M GmbH erfüllt.Schade das mir BMW das nicht ermöglicht. Das Herzstück eines Fahrzeugs wird durch Turbos nie so besonders sein wie das eines Saugers. Spritverbrauch senken? Turbo läuft, Turbo säuft. Der F10M5 verbraucht unter lasst mehr wie der E60M5. Nur mal als Beispiel.

    LG 

  • MarkyMark

    Hallo Benny,ich verstehe deine
    Aussage voll und ganz und bin Betriebswirtschaftlich auf der Seite
    von BMW.Allerdings stört es mich als Fan und Fahrer ungemein,
    ich fahre einfach am liebsten Saugmotoren. Klar sind die neuen
    Modelle auch tolle Autos. Leider fehlt diesen aber die Präzission,
    Ansprechverhalten, Sound und Emotionen. M5,X6/5M usw. sind nur noch
    Plug&Play Fahrzeuge welche ähnlich wie die der VAG aufgebaut
    sind. Baukastenprinzip.

    Ich hab das Gefühl die BMW AG
    wagt/traut sich nicht ein Fahrzeug auf die Beine zu stellen das
    einfach alte Technik mit neuer verbindet. Gemeint ist ein klassischer
    Sportwagen der Emotionen weckt.

    Viele Z8 Fahrer warten vergebens auf
    einen Nachfolger, viele warten auf einen Supersportwagen alà SLS
    oder R8. Die BMWi Fahrzeuge lassen wir mal außen vor.

    Ich warte auf ein ganz simples
    Fahrzeug! Zum einen hätte ich gerne einen M3 der zwischen
    1400-1500Kg wiegt, einen hochdrehenden R6 mit 3,5-4,0l Hubraum
    (480Ps), SMG2 oder DKG und einer Fahrdynamik die einen Gt3 in den
    Schatten stellt und das für 80k€.

    Wunschdenken.

    Wahrscheinlich wird mir dieser Traum
    niemals von der M GmbH erfüllt.Schade das mir BMW das nicht ermöglicht. Das Herzstück eines Fahrzeugs wird durch Turbos nie so besonders sein wie das eines Saugers. Spritverbrauch senken? Turbo läuft, Turbo säuft. Der F10M5 verbraucht unter lasst mehr wie der E60M5. Nur mal als Beispiel.

    LG 

    • BMW550i

      Deine Wünsche/Worte in die Ohren der /// M – Ingenieure.

      Naja Baukastenprinzip kann man nicht sagen – beim S63TÜ-Motor waren schon enorme Veränderungen dank der Valvetronic nötig, die der S63-Motor nicht hat. Die Valvetronic muss man erstmal anpassen und auf die sehr hohe Leistung auslegen und abstimmen. So einfach war das, denke ich, nicht.

      Der Motor im F80 wird ja auch ein geiler Motor – auf den F80 bin ich ohnehin sehr gespannt. R6 Bi-Turbo oder Tri-Turbo auf eigene Art und Weise – na, mal sehen! 😉

      Vergessen wir einfach die BMWs mit FWD und R3 (N37) 😀

      Grüße V8-Fahrer

    • M3-Dreamer

      Zitat:
      “Ich warte auf ein ganz simplesFahrzeug! Zum einen hätte ich gerne einen M3 der zwischen1400-1500Kg wiegt, einen hochdrehenden R6 mit 3,5-4,0l Hubraum(480Ps), SMG2 oder DKG und einer Fahrdynamik die einen Gt3 in denSchatten stellt und das für 80k€”

      Wenn du den R6 durch eine V8 ersetzt, wäre dein Wunsch durchaus realisierbar … wenn  bei der Leistung auch ~440-450PS genügen würden, sogar mit den vorhanden Mitteln.

      Was viele auch in den US-Foren verkennen, ist aber das ein Saug-R6 mit 3.5-4.0ltr. und 480PS und gleichzeitiger Leichtbau physikalisch leider ein Ding der Unmöglichkeit sind … vorallem wenn das Fahrzeug noch irgendwie alltagstauglich, haltbar und fahrbar sein soll … eine Performance/Fahrdynamik im GT3 Bereich ist bei einer solchen Konstellation schlichtweg unmöglich.

      Gruß M3-Dreamer 

  • S 5 4, der König unter den Reihensechszylindern, kniet nieder und erweist ihm die Ehre!

    • BMW550i

      Sehr richtig.

      Der S50 war schon so geil in meinem E36. Der S54 legte nochmal was drauf. 🙂

      Von den R4 ist der S14 der König und eigentlich der Beginn von /// M :-). Von den R6 ist der S54-Motor der König, da haste recht. Von den V8 der S62/S65 (wobei ich den S63Tü auch mag) und von den V10 dann der S85 😉

      V12 war der N73-Motor toll (im E65) – Sauger V12, jedoch auch der N74-Motor, wobei der wieder Bi-Turbo hat 🙂

      Grüße V8-Fahrer

  • Pingback: EcoBoost 1,0l Erfahrungen : Seite 12 : Hier wird immer davon gesprochen das der Zahnriemen durch ein ...()

  • simons700

    Passt jetzt nicht ganz zum thema aber
    http://de.zinio.com/reader.jsp?o=int&offer=77581893&pub=77581892&prev=sub
    BMW M5 verliert gegen S6 und Eamg

    • MFetischist

      Danke für den Link! Die Testwerte sind sehr interessant. Bitter der M5 gewinnt nicht eine Kategorie.

      Was macht BMW dann erst bei der Veröffentlichung des RS6?

      • simons700

        Der M5 ist sogar ohne Allrad schwerer.
        Der Audi scheint seinen Hang zum untersteuern völlig abgelegt zu haben ähnliches war ja schon beim S4 zu beobachten…
        Das Problem von BMW ist nämlich nicht das fehlen von irgendwelchen Saugmotoren sondern eher dass ein sportlicher Allradantrieb auf basis des RWD Konzeptes so gut wie nicht umsätzbar ist!

        • MFetischist

          Ja Audi scheint ernst zu machen und an den entscheidenden Schrauben zu drehen.

          Interessant auch wie Benz abschneidet. Mehr Hubraum, gleicher Verbrauch. BMW mehr Leistung ( +42 PS ) aber Benz schneller und auch beim Fahrspaß vorn. Letzteres subjektiv aber ich halt es mal so fest. 

          Der Benz liegt sogar beim Lenkverhalten und Gesamthandling vorn. Ob es an der breiten Spreizung des Fahrwerks des M5 liegt?

          Schade das sie den Alpina B5 nicht mitgetestet haben -> 540 PS und 319 km/h ab Werk wären vll. sogar für eine Überraschung gut gewesen.

          • HayesHDX

            Hä? Der Test ist doch alles andere als objektiv. Klar, beim Sprint auf 60mph sind alle dicht zusammen aber schon allein der Wert von 0-130mph sagt doch alles – da ist der BMW 3 (!) Sekunden schneller als der Audi (logo – der hat ja auch viel weniger Leistung).

            Im Ernst: Der Audi gewinnt alle Kapitel die subjektiv sind: Innendesign, Aussendesign, Komfort – und klar Preis. Sorry, aber was für ein Bullshit-Vergleich.

            • MFetischist

              Es geht mir um Benz gegen BMW. 

              Der Audi ist nichtmal Primärwettbewerb.

              • simons700

                Man bedenke dass die deutschen automagazine den s6 mit dem 550i vergleichen werden…
                Ein schlachtfest für den audi :-C

                • BMW550i

                  Das werden wir ja noch sehen, wer den Kürzeren ziehen wird.

                  Ich würde den S6 auf keinen Fall so überschätzen und ihn nun darstellen, als wäre er das Non-Plus-Ultra 😀

                  Es stimmt zwar, dass sogar Tim Schrick, welcher Audi nicht präferiert, beim S4 überrascht war wegen dem Untersteuern.

                  Aber nach so vielen Modellen muss ja auch Audi mal auf die Idee kommen und ein Sportdifferential einbauen, welches endlich mal regelt und auch die Gewichtsverteilung etwas nachbessern, um nicht kopflastig zu sein – das muss nach 10-15 Jahren auch Audi checken 😀 – die kommen im Jahre 2012 dort hin, wo BMW und Benz im Jahre 1998er waren mit dem W210 oder W203 bzw. E46 oder E39 ..

                  Genauso mit den M57TOP-Motoren – BMW 2004, Audi 2012 .. lass uns das Thema wechseln 😀

                  Gruß 550i

            • BMW550i

              Zustimmung und danke.

              Ist das nicht immer so, dass Audi die irrelevanten Kapitel für sich entscheidet, und im Endeffekt dann, bei einem Test, dessen Slogan “Wir suchen die beste Sportlimousine” lautet, der “Gesamtsieger” ist, da er so Alltagstauglich ist? 🙂

              Ich finde BMW und Benz klar vorne. Ob nun AMG oder /// M ist letztendlich Geschmackssache, wobei der M5 lt. einigen Tests schneller ist auf dem Rundkurs, was aber auch nicht stören soll beim Benz. 🙂

              Über Audi verliere ich lieber kein Wort, sonst kommen wieder die Audi-Fliegen angeflogen und wollen mir das Gegenteil beweisen .. -rollingeyes- 😉

              Gruß 550i

  • Cvx

    “Weitere gute Platzierungen sicherte sich der V8-Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum, der die neue Generation von BMW M5 (F10) und BMW M6 (F12, F13) antreibt.”Besonders angetan waren die Juroren vom Klang des Motors. 🙂

    • der_ardt

       Dabei lief der Motor beim Testen nichtmal ]:-D>

  • Der_Namenlose

    Zum Thema wurde ja schon alles gesagt. Hier noch etwas zum Schmunzeln.
    “Report of the year Award 2012” geht an Autobild dafür, dass im eigentlichen Berichtstext eine Menge Hersteller und Markennamen erwähnt werden, aber nicht BMW:)
    http://www.autobild.de/artikel/engine-of-the-year-2012-3495057.html

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden