Video: AC Schnitzer ACS1 2.0d mit 218 PS auf Basis BMW 120d F20

BMW 1er | 5.06.2012 von 6

Bereits auf der Essen Motor Show im November 2011 hat AC Schnitzer den neuen ACS1 2.0d auf Basis des BMW 120d F20 vorgestellt, nun liefert …

Bereits auf der Essen Motor Show im November 2011 hat AC Schnitzer den neuen ACS1 2.0d auf Basis des BMW 120d F20 vorgestellt, nun liefert der Tuner aus Aachen auch ein Video zum starken Kompaktklasse-Diesel nach.

Schon ab Werk gehört der BMW 120d mit seinem 184 PS starken Vierzylinder zu den stärksten Dieseln seiner Klasse, aber die hauseigene Konkurrenz in Form des neuen BMW 125d F20 kann es noch besser: Hier sorgt die aktuelle Variante des Biturbo-Diesels von BMW für 218 PS und nochmals bessere Fahrleistungen – dieses neue Modell dürfte auch der Ansporn für AC Schnitzer gewesen sein, im Gegensatz zur Ankündigung aus dem November noch acht weitere Pferdestärken aus dem Single-Turbo N47 zu holen und somit zumindest in Sachen Maximalleistung mit dem 125d gleichzuziehen. Beim maximalen Drehmoment liegt der ACS1 2.0d sogar 5 Newtonmeter über den 450 Newtonmetern des 125d (und 70 Nm über der Basis), der Biturbo kann diesen Wert aber in einem breiteren Fenster von 1.500 bis 2.500 U/min bieten.

Optisch hebt sich der BMW 1er von AC Schnitzer durch Aufsätze für die Frontschürze, Dachheckspoiler und eine verchromte Auspuffendblende im typischen Schnitzer-Look von der Serie ab – noch stärker fallen allerdings die zweifarbigen Zierstreifen an der Seite des Fahrzeugs ins Auge, die im Fall eines schwarzen Innenraums mit roten Kontrastnähten und Dekorleisten in Karmesinrot auch gut mit dem Interieur harmonieren.

Auftritt und Fahrverhalten lassen sich zudem mit Hilfe von Leichtmetallrädern in 19 oder 20 Zoll sowie einen passenden Sportfedernsatz optimieren. Damit auch der Blick unter die Motorhaube für etwas mehr Freude sorgt, gibt es übrigens auch eine spezielle Motor-Abdeckung im Schnitzer-Design.

Mehr Bilder zum BMW 1er F20 von AC Schnitzer gibt es im Artikel von der Essen Motor Show.

  • Andreas

    Hallo,

    kann es sein, dass der 120d xDrive nur als Handschalter erhältlich ist?
    Die aktuelle Preisliste sagt dies zumindest aus.

    Würde mich über eine Antwort (Benny?) freuen!

    Grüße
    Andreas

    •  Die Preisliste liefert die von Dir gefundene Info. Wirklich “Sinn” macht diese Einschränkung aber nicht, weshalb ich eine spätere Verfügbarkeit des 120d xDrive mit Automatik nicht ausschließen will. Ich mach mich mal schlau…

      • Andreas

        So sehe ich das auch, da sicher in einem 120d – vor allem mit xDrive – der Automatikanteil größer sein dürfte als der Handschalteranteil.
        Vielleicht aus Platzgründen? Bezweifle ich zwar sehr stark, da ja die 8-Gang-Automatik von ZF sehr kompakt gebaut ist, aber eigentlich könnte dies der einzige Grund sein.

        • Steve8178

          …ich vermute mal was ganz anderes. Dieselfahrzeuge werden doch überwiegend für größere Strecken genommen, sozusagen BAB oder Landstraßen, so auch die Einstufungen eines Diesel bei den Versicherungen. Ob da der Handschalter ausreichend ist?! Hmmm, keiner hat aber so ne richtige Erklärung-… 

        • Stefan

           Aber mit welchen Argumenten? Die 6-Zylindermaschine gibt es in Verbindung mit Allrad nur als Automatik. Und die sollte – was den Einbauraum – betrifft, größer sein als der 2l Diesel.

  • Ist doch ganz anständig. Felgen sind gewöhnungsbedürftig…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden