Die Designer bei BMW sind nicht unbedingt dafür bekannt, im Rahmen von Facelifts besonders radikale Veränderungen an der Formensprache eines Fahrzeugs vorzunehmen. Zwar gab es im Fall der BMW 7er-Generation E65 eine sehr tiefgreifende Design-Überarbeitung zur Mitte des Modellzyklus, aber in der Regel konzentriert man sich in München auf technische Verbesserungen aller Art.

In dieser Hinsicht stellt auch das BMW 7er Facelift 2012 keine Ausnahme dar, weshalb wir an dieser Stelle die beiden Varianten der aktuellen 7er-Generation direkt miteinander vergleichen wollen. Die Gegenüberstellung macht die relativ dezenten Änderungen an Nieren, Scheinwerfern und Frontschürze unserer Meinung nach sehr gut sichtbar.

Die vielleicht auffälligste Änderung betrifft dabei die zentralen Lufteinlässe, denn die beiden senkrecht stehenden Nieren werden künftig von einem dickeren Chrom-Rahmen umgeben und verfügen über neun breite statt zwölf schmalere Streben. Neu gezeichnet wurden auch die Scheinwerfer, die künftig optional in Voll-LED-Technik verfügbar sind und eine noch unverwechselbarere Optik bei Tag und Nacht versprechen – selbst bei aktiviertem Fahrlicht bleiben die Coronaringe als Leuchtquelle das dominante Element.

Die Frontschürze ist optisch in drei Abschnitte unterteilt, wobei Chrom-Elemente links und rechts die Breite der Limousine betonen sollen. Am äußersten Rand befinden sich neben den optionalen LED-Nebelscheinwerfern die schmalen Öffnungen für den BMW Air Curtain, der für einen gezielten Luftwirbel vor den vorderen Radhäusern sorgt und so zu mehr Effizienz bei hohen Geschwindigkeiten beiträgt.

Neu ist auch die Position der Seitenblinker, denn diese sind vom Chrom-Element in den vorderen Kotflügeln in die Außenspiegel gewandert. Im direkten Vergleich auf der Straße dürfte außerdem ins Auge fallen, dass sich der BMW 7er F01 LCI acht Millimeter näher am Asphalt befindet als zuvor.

Am Heck haben die Designer kaum Änderungsbedarf gesehen und beispielsweise die äußere Form der Rückleuchten völlig unverändert gelassen. Dennoch sollen die Rückleuchten kontrastreicher wirken und sich bei Tag und Nacht von der Vor-Facelift-Variante abheben. Die beiden flachen Rückstrahler im unteren Teil der Heckschürze werden künftig von einem zusätzlichen Chrom-Band verbunden, das die Breite des 7ers betont.

Im Innenraum glänzt das Facelift mit dem Multifunktionalen Instrumentendisplay, das gegen Aufpreis die bisherigen Instrumente ersetzt und auf einem 10,25 Zoll großen Black Panel Display deutlich mehr Anzeigeoptionen bietet als die bisherige Lösung mit relativ kleinem Black Panel Display unterhalb der vier analogen Rundinstrumente einer gewöhnlichen Instrumentenkombination. In Abhängigkeit vom Fahrmodus – mit Hilfe des Fahrerlebnisschalters kann zwischen Comfort, Sport und Eco Pro gewählt werden – werden genau jene Informationen angezeigt, die der Fahrer im jeweiligen Fahrmodus vordergründig benötigt.

Auch das zentrale Infotainment-Display erfährt im Rahmen des Facelifts eine Aufwertung. Es ist etwas weiter nach hinten versetzt und soll dank einer schwarzen Einfassung sowie vertikaler Galvanik-Spangen nochmals größer wirken, als es mit seinen 10,25 Zoll bereits ist. Das Navigationssystem Professional wurde komplett überarbeitet und bietet künftig in 3D realisierte Menüdarstellungen und einige neue Funktionen, beispielsweise die Möglichkeiten zum Diktieren von E-Mail- und SMS. Eine neue 3D-Grafikkarte und ein nun 1,3 GHz schneller Prozessor ermöglichen dynamische Übergänge mit hochwertigen Animationen.

(Bilder: BMWblog.com)

Do you like this article ?
  • 8zero8

     …und was ist jetzt mit dem “Touch-Controller”?

    • BMarcoW

      Das war doch klar, dass keiner kommt! Funktioniert ja auch mit Spracherkennung alles gut genug, und ein Touch-Cintroller sähe schlecht aus…

  • Thomas_01

    Also irgendwie ist die “alte” Frot schöner, imposanter.
    Das Chrom zwischen den Reflektoren am Heck hätte es nicht gebraucht.

    Aber er ist trotzdem noch der schönste Luxusliner. ;-)

    • MFetischist

      Die alte Front war mir aber eine Spur zu hmmm einfach?

      Ich bin wie gesagt auf das Alpina LCI gespannt, dann kann ich erst die Front beurteilen. So? Naja Mezzo Mezzo. Nicht schlecht aber auch nicht boar ey! Die Scheinwerfer gefallen mir.

      • Steve8178

        …hi alle, schöner neuer 7erLCI. Ich find auch das Wort “einfach” trifft es am besten, wenn man sich die alte und un die neue Front so anschaut.

        Man müsste den neuen mal gg. den alten mit beiden schwarzen Farben sehen.

        Die Niere ist anders gestaltet und ist gefälliger wie die alte, auch die Frontschürze gefällt mir.

        Die Scheinwerfer bekommen die scharfgestalteten neuen Voll LEDs, sehr heiß.

        Da Heck ist aber immer das Sahnestück des 7ern, Klasse das man die keine großen Experimente gemacht hat.

        Das Interieur ist hochwertig wie immer. Die Modis der Instumente find ich DAS Highlight des 7ers LCI, auch wenn es manchen nicht so schmeckt. Ein technikfeuerwerk, alles was zur Zeit das BMW Regal so hergibt bekommt endlich der 7er.

        Ich bin jetzt schon auf den Kampf an der Spitze zwischen neuer S-Klasse und dem 7er LCI gespannt.

        Auslaufende Leasingrückläufer werden sich den 7er genau anschaun, ich weiß das viele Fahrer einer Oberklasselimousine diese Markenaffinität nicht haben und dann auch mal schnell wechseln können.

    • Tobias

      Ich muss auch sagen, dass mir die neue Front nicht so gut gefällt. War früher stimmiger in meinen Augen. Dieses Zierleisten-Gedönse ist nicht so meins.

  • JohnVI

    7er Facelift ist ja schön und gut, aber jetzt auch nichts wirklich Besonderes. Ich hätte stattdessen irgendwie erwartet, mal etwas von der Millionenklage der Schweiz gegen BMW zu lesen. Vielleicht hätte man hier mal etwas mehr Hintergrundinformationen präsentieren können, als es in der allgemeinen Presse im Moment getan wird. Das gehört für mich schon zur Welt von BMW…

    • MFetischist

      Danke für den Hinweis auf die Problematik. Ist selbst mir entgangen. 130 Mio… Na mal sehen. Thx John!

      • Steve8178

        …naja, die Klage LÄUFT, ist aber noch nicht Amtlich!!

  • 123

    Warum gibt es kein Detailfoto von der Flankenniere, wo früher der Seitenblinker saß? Was ist aus der, jetzt wo sie nutzlos ist, geworden?

  • oecke

    Schön, daß BMW den Chrom bzw. Metallapplikationen wiederentdeckt, gerade im Innenraum.

  • Info

    Zum Kotzen dieses Facelift.

    • Steve8178

      …danke für deine Info Info, sie war für das erste mal echt ziemlich konstruktiv und kommunikativ!!

  • Hmm..

    Sieht etwas “müde” aus diese Front…

  • Inline6

    Finde die neue Front erheblich stimmiger! Vorher sah der 7er wie ein Nasenbär aus, doch durch die Niere mit mehr Chrom passt die Front endlich. Sehr gute Optik und noch bessere Technik, da sieht die Konkurrenz wieder alt aus.

  • http://www.facebook.com/Antonio.Lucic Antonio Lucic

    Das VFL model gefällt mir Vorne besser ! Hinten allerdings der neue. Mal schauen wie M-Packet ausschaut !?

  • Pingback: BMW 7er Facelift 2012: Mehr Bilder zeigen 750i F01 LCI in St. Petersburg

  • Pingback: BMW 7er Facelift F01 LCI: Offizielle Wallpaper in 1600 und 1920 x 1200

  • Pingback: Bildvergleich: BMW 7er Facelift 2012 vs. Audi A8 & Mercedes S-Klasse