BMW 3er F30 im Crashtest: 5 Sterne Euro-NCAP und IIHS Top Safety Pick

BMW 3er | 24.05.2012 von 15

Trotz der Kritik an der Kopfstütze, die in den USA schon wenige Wochen nach Beginn der Auslieferung einen ersten Rückruf des BMW 3er F30 ausgelöst …

Trotz der Kritik an der Kopfstütze, die in den USA schon wenige Wochen nach Beginn der Auslieferung einen ersten Rückruf des BMW 3er F30 ausgelöst hatte, konnte sich die bayerische Mittelklasse-Limousine nun das Prädikat “Top Safety Pick” des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) verdienen.

Für dieses Ergebnis musste das Fahrzeug in allen vier Tests des IIHS – Versetzter Front-Crash mit 40 Meilen pro Stunde, Seiten-Aufprall, Heck-Aufprall und Überschlag – mit der Bestnote “good” abschneiden, wofür die Ingenieure in München offenbar die richtigen Grundlagen gelegt haben. Eine weitere Grundlage ist der Einsatz eines elektronischen Stabilitätsprogramms, wie es BMW seit dem Jahr 2000 in allen für den US-Markt bestimmten Fahrzeugen ab Werk verbaut.

Speziell für europäische Kunden dürften allerdings die nun erhaltenen fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest die deutlich wichtigere Rolle spielen. Im Vergleich mit dem BMW 1er F20, der ebenfalls alle fünf Sterne erhielt, kann der neue BMW 3er allerdings in fast jeder Einzelwertung nochmals bessere Ergebnisse einfahren.

Die Sicherheit erwachsener Insassen bewertet der Euro-NCAP-Test beim 3er F30 mit 95 Prozent, für den Schutz von Kindern im Kindersitz geben die Experten 84 Prozent und in Sachen Fußgängerschutz erhält der neue 3er immerhin 78 Prozent. Der 1er konnte mit 91, 83 und 63 Prozent zwar ebenfalls gute Ergebnisse erzielen, erreicht aber nicht ganz das Sicherheits-Niveau der BMW 3er-Reihe.

(Bilder silbernes Fahrzeug: EuroNCAP.com / rotes Fahrzeug: BMW USA)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden