BMW 7er Facelift: ActiveHybrid 7 künftig mit Reihensechszylinder?

BMW 7er | 23.05.2012 von 27

Das BMW 7er Facelift F01 LCI steht vor der Tür und nachdem wir bereits mehrfach über die zu erwartenden Änderungen bei Motoren, Assistenzsystemen, Getriebe und …

Das BMW 7er Facelift F01 LCI steht vor der Tür und nachdem wir bereits mehrfach über die zu erwartenden Änderungen bei Motoren, Assistenzsystemen, Getriebe und Infotainment berichtet haben, erreichen uns nun weitere Neuigkeiten zur Hybrid-Variante des 7ers.

Der BMW ActiveHybrid 7 wird sich demnach ab dem Facelift den Antriebsstrang mit den kleineren Hybrid-Limousinen BMW ActiveHybrid 3 und ActiveHybrid 5 teilen. Zum Einsatz kommen folglich ein aufgeladener Reihensechszylinder und ein im Gehäuse der Achtgang-Automatik von ZF untergebrachter Elektromotor. Die Systemleistung soll im Fall des neuen 7er Hybrid F01 LCI bei etwas mehr als 350 PS liegen.

Bisher kommt der BMW ActiveHybrid 7 mit V8-Biturbo und einer Systemleistung von 465 PS, was ihm eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 4,9 Sekunden erlaubt. Andererseits fällt auch der Verbrauch mit 9,4 Litern im EU-Zyklus nicht unheimlich sparsam aus, weshalb eine Veränderung hier durchaus angebracht erscheint.

Die neue technische Lösung könnte zwar nicht die Fahrleistungen des bisherigen BMW ActiveHybrid 7 bieten, wäre im Gegenzug aber auch deutlich sparsamer – und könnte zu einem spürbar niedrigeren Preis verkauft werden. Sobald es offizielle Infos zum Facelift für das BMW-Flaggschiff gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

Nicht fehlen sollen an dieser Stelle drei Erlkönig-Fotos von einem unserer Leser, auf denen der neue BMW 750i mit der 450 PS starken Ausbaustufe des V8-Biturbo N63 zu sehen ist.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden