Hybrid-Roadster BMW i8 Spyder laut AutoCar für 2015 geplant, 4 Videos

BMW i | 3.04.2012 von 74

In wenigen Tagen präsentiert BMW in Peking die Studie BMW i8 Spyder, die uns vor allem eine seriennahe Version vom Interieur des BMW i8 Coupé …

In wenigen Tagen präsentiert BMW in Peking die Studie BMW i8 Spyder, die uns vor allem eine seriennahe Version vom Interieur des BMW i8 Coupé zeigen soll, das Anfang 2014 zu den Händlern kommen wird. Laut der britischen AutoCar dürfen sich aber auch Cabrio- und Roadster-Freunde schon kurze Zeit später über ein erstes Modell von BMW i freuen, denn der BMW i8 Spyder geht laut den für gewöhnlich gut informierten Engländern im Jahr 2015 in Serie.

Im Vergleich mit dem i8 Coupé ist der offene Spyder rund 15 Zentimeter kürzer und verfügt über blickdichte Türen, er bietet außerdem nur zwei Personen Platz und ist 150 Kilogramm schwerer. Trotz des etwas höheren Gewichts fällt die Kombination von Fahrleistungen und Verbrauch beachtlich aus: Der 354 PS starke Hybrid beschleunigt in 5,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Normverbrauch liegt dennoch bei nur 3,0 Liter auf 100 Kilometer. Zwar wird der i8 in der Praxis bei entsprechendem Leistungsabruf spürbar mehr verbrauchen, aber im Vergleich mit heutigen Sportwagen sind bei Bedarf auch sehr sparsame Touren möglich – rund 30 Kilometer können auch rein elektrisch und völlig ohne lokale Emissionen zurückgelegt werden.

Als Überdachung sei beim Serienfahrzeug übrigens eine Lösung aus Carbon in Planung, wobei es sich auch um ein abnehmbares Panel statt um ein auf Knopfdruck bedienbares Verdeck mit aufwendiger und schwerer Mechanik handeln könnte. Beim Preis spricht die AutoCar von rund 80.000 £, was den i8 Spyder verglichen mit bisherigen Schätzungen beinahe günstig erscheinen lässt und ihn zwischen der BMW M5 Limousine und dem BMW M6 Coupé positionieren würde.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden