24h Nürburgring 2012: Schubert will Gesamtsieg mit BMW Z4 GT3 E89

Motorsport | 23.03.2012 von 8

Bedingt durch das Engagement in der DTM wird das Team Schnitzer Motorsport im Jahr 2012 nicht am 24 Stunden-Rennen Nürburgring teilnehmen, aber im Jahr des …

Bedingt durch das Engagement in der DTM wird das Team Schnitzer Motorsport im Jahr 2012 nicht am 24 Stunden-Rennen Nürburgring teilnehmen, aber im Jahr des 40. Geburtstags der BMW M GmbH soll es auch ohne den werksseitigen Einsatz eines BMW M3 GT2 Fahrzeuge aus München in der Spitzengruppe geben.

Schon vor einigen Wochen hat man sich daher dazu entschieden, das Team Schubert Motorsport so umfangreich wie möglich zu unterstützen und in diesem Rahmen auch das Fahreraufgebot zu verstärken. Die beiden BMW Z4 GT3 wurden vor der Saison 2012 nochmals umfangreich überarbeitet und sollen in der Lage sein, den 20. Gesamtsieg für BMW in Angriff zu nehmen. Am Steuer der beiden Fahrzeuge sitzen mit Claudia Hürtgen, Dirk Adorf, Uwe Alzen, Dirk Müller, Jörg Müller, Nico Bastian und Dominik Schwager erfahrene Piloten, die es gemeinsam auf fünf Siege beim Langstreckenklassiker unter der Nürburg bringen.

Stefan Wendl (Schubert-Teammanager): “Dass unser Engagement mit dem BMW Z4 GT3 beim 24-Stunden-Rennen die Werksunterstützung von BMW erhält, gibt dem gesamten Team einen enormen Schub. Alle ziehen gemeinsam am selben Strang und verfolgen ein gemeinsames Ziel. Und das lautet: um den Gesamtsieg mitzukämpfen. Mit dem BMW Z4 GT3 haben wir eine leistungsstarke technische Basis dafür. Der Fahrerkader ist ausgewogen und mit herausragenden Piloten besetzt. Jetzt liegt es an uns, es im Rennen gegen etwa zwei Dutzend starke Gegner umzusetzen.”

Dirk Adorf: “Ich bin ein Kind der Nordschleife. Klassensiege beim 24-Stunden-Rennen habe ich schon viele gefeiert, nur der Gesamtsieg fehlt noch. Ich glaube, dass wir 2012 bei meinem 21. Versuch ein Wort mitsprechen können. Über den Winter wurde der BMW Z4 GT3 gezielt weiterentwickelt. Und mit diesem Fahrerkader setzt BMW die Tradition fort, neben den erfahrenen und abgeklärten Fahrern auch jungen und schnellen Piloten eine Chance zu geben. Alles in allem eine gute Mischung. Aber am Ende werden wir auch das Glück der Tüchtigen brauchen, um siegen zu können.”

(Bilder & Infos: BMW Motorsport)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden