Video: Chris Harris testet den Morgan Plus 8 auf der Langstrecke

Sonstiges | 22.03.2012 von 2

Auf dem Genfer Salon 2012 präsentierte der britische Hersteller Morgan den neuen Plus 8, der von einem BMW-V8 angetrieben wird und daher ähnlich wie die …

Auf dem Genfer Salon 2012 präsentierte der britische Hersteller Morgan den neuen Plus 8, der von einem BMW-V8 angetrieben wird und daher ähnlich wie die Fahrzeuge von Wiesmann oder der Roding Roadster 23 auch für manchen Leser dieser Seite interessant sein dürfte. Ein Exemplar des neuen Morgan Plus 8 ließen die Engländer auf eigener Achse nach Genf bringen und wählten keinen geringeren als Chris Harris, um den 367 PS starken Roadster von England quer durch Frankreich in die Schweiz zu bringen.

Für alle, die sich schon immer nach einem Alltagseindruck vom Morgan Plus 8 gesehnt haben, handelt es sich in jedem Fall um ein sehenswertes Video. Das Vorserienfahrzeug kann dabei zwar “nicht ganz” mit dem Komfort und der Perfektion moderner Großserienautomobile mithalten, es besitzt aber schon allein durch den beinahe ungefilterten V8-Sound und das von keinerlei Elektronik manipulierte Fahrerlebnis seinen ganz eigenen Reiz.

Ob sich der Morgan Plus 8 als Ganzjahresfahrzeug eignet oder doch nur für den schnellen Ausflug am sonnigen Wochenende prädestiniert ist, sollte man nach den folgenden zehn Minuten vielleicht noch nicht abschließend beurteilen, denn es handelt sich wie gesagt um ein Vorserienfahrzeug.

(Bilder: Morgan)

  • Haben die damals die Motoren noch günstig bekommen, oder warum wird kein aktueller Motor verbaut?
    Weils ein solieder Sauger ist?
    Die Stückzahlen dürften ja überschaubar bleiben, dennoch wird der Motor wohl kaum noch nachgeliefert werden können.

  • Tickltackl

    Ich bin darüber nicht glücklich. Wenn Morgan meint Fahrzeuge wie den Aero (würg) oder den Eva GT bauen zu müssen und diese mit modernen Motoren und Technik auszustatten (ob nun von BMW oder wem andern) – also wegen mir gerne. Nun aber hat man die Technik der Aero-Modelle mit dem klassischen Gewand überzogen und nun ist aus einem neu-produzierten Oldtimer (bei den Motoren gehts nicht, müssen ja die Abgasnorm erfüllen) eine Retro-Mogelpackung geworden. Es gibt sogar eine Klimaanlage (??? – du meine Güte, wozu, in einem Morgan ziehts wie Hechtsuppe!) und ein Automatikgetriebe. Und natürlich 367 PS, wo du doch schon bei 160 das Gefühl hast nur der Gurt hält dich noch im Sitz. Das Auto ist nun ein Lookalike geworden, ein Lifestyleobjekt, eine L ü g e dessen Eschenholzrahmen von einem seelenlosen Aluteil ersetzt wurde. Bäh!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden