Februar 2012: BMW & MINI liegen in Deutschland unter Vorjahresniveau

News | 3.03.2012 von 15

Kurz nach den erfreulichen Zahlen aus den USA gibt es nun auch die Absatzzahlen für den Februar 2012 auf dem deutschen Heimatmarkt der BMW Group. …

Kurz nach den erfreulichen Zahlen aus den USA gibt es nun auch die Absatzzahlen für den Februar 2012 auf dem deutschen Heimatmarkt der BMW Group. Während der Gesamtmarkt laut Kraftfahrtbundesamt beinahe exakt das Vorjahresniveau halten konnte und die wichtigsten Wettbewerber von BMW und MINI Zuwächse vermelden konnten, verfehlte die BMW Group ihre Zahlen aus dem Februar 2011 um 3,5 Prozent.

Insgesamt wurden im Februar 18.211 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI verkauft, womit man sich zwar knapp vor Audi mit 17.870 Einheiten halten konnte, aber auch sehr deutlich hinter Mercedes-Benz und Smart mit zusammen 21.744 verkauften Fahrzeugen lag.

Im bisherigen Gesamtjahr liegen BMW und MINI mit 35.235 verkauften Einheiten 5,2 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Während Audi mit einer Steigerung um 4,6 Prozent auf 32.866 Einheiten näherrückt, ziehen Mercedes (38.540 / +10,7%) und Smart (4.452 / +3,8%) weiter davon.

Mit den weltweiten Februar-Verkaufszahlen ist im Lauf der nächsten Woche zu rechnen, anders als auf dem deutschen Markt dürften BMW und MINI global betrachtet über dem Vorjahresniveau liegen.

(Grafik & Info: KBA)

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden