BMW 3er 2012 (F30): Erstes Tuning vom Fahrwerksspezialisten H&R

BMW 3er | 25.02.2012 von 2

Die Zeit nach der Vorstellung eines neuen BMW 3er ist für die Tuner stets hektisch, denn kaum ein anderes Modell aus München verspricht ähnlich hohe …

Die Zeit nach der Vorstellung eines neuen BMW 3er ist für die Tuner stets hektisch, denn kaum ein anderes Modell aus München verspricht ähnlich hohe Stückzahlen bei sportlichem Zubehör. In den Entwicklungsstuben der BMW-Tuner läuft die Arbeit folglich auf Hochtouren, denn der 3er steht bei den Kunden im Fokus für sportliche Modifikationen. Die neuste Generation, der Typ F30, ist zwar erst seit zwei Wochen bei den Händlern verfügbar, dennoch bietet der Fahrwerkspezialist H&R schon erste Sportfahrwerkslösungen an.

Mittels Sportfedern kann derzeit zwischen zwei Tieferlegungsstufen gewählt werden: Zum einen die komfortorientierte Variante mit 30 mm und zum anderen die kompromisslosere Version mit bis zu 45 mm. Zusätzlich lässt sich durch Distanzscheiben die Fahrzeugspur verbreitern. Es gibt hier zahlreiche Verbreitungen beginnend bei 6 mm über 30 mm bis zu 60 mm pro Achse. Ein Gewindefahrwerk und Stabilisatoren sind derzeit in der Vorbereitung.

Die Firma H&R Spezialfedern GmbH ist übrigens seit Jahren im Rennsport unterwegs und ein begehrter Entwicklungspartner. In der DTM liefert H&R einige Fahrwerksteile des BMW M3 DTM. Interessant ist auch, dass bei dem von H&R zur Verfügung gestellten Fotos auf dem BMW 3er die Räder des Tuners Breyton montiert sind. Uns würde nicht verwundern, wenn der in Stockach ansässige Veredler bald mehr Produkte am neuen 3er zeigt. Der Wettlauf um die ersten Tuningversionen vom BMW-Bestseller geht jetzt erst richtig los.

(Bilder & Infos: H&R)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden