MINI Countryman John Cooper Works: Erlkönig ohne Tarnung

MINI | 20.02.2012 von 7

Ergänzend zu den von MINI vor ein paar Wochen offiziell gezeigten “Spyshots” eines MINI John Cooper Works Countryman (R60) können wir nun einige weitere Bilder …

Ergänzend zu den von MINI vor ein paar Wochen offiziell gezeigten “Spyshots” eines MINI John Cooper Works Countryman (R60) können wir nun einige weitere Bilder unseres Lesers Uberto präsentieren, die uns den stärksten Countryman-Ableger praktisch komplett ungetarnt zeigen.

Noch immer ist nicht klar, wieviel Leistung der aufgeladene Vierzylinder-Motor unter der Haube an alle vier Räder schickt – sicher ist nur, dass es sich nicht um die aktuelle JCW-Variante mit 211 PS handelt. Die neue Ausbaustufe dürfte mindestens 220 PS leisten und wurde natürlich nicht nur für den Countryman entwickelt, sondern auch mit Blick auf die bereits angekündigte Top-Variante des Audi A1: Ein Allrad-Ableger des Ingolstädters mit deutlich über 200 PS soll unter dem Namen Audi S1 für Furore sorgen, einen Vorgeschmack darauf liefert bereits die auf 333 Exemplare limitierte Sonderserie Audi A1 quattro.

Gut erkennbar ist der John Cooper Works auf unseren Erlkönig-Bildern unter anderem an den dunkelgrau hinterlegten Anzeigen im Innenraum, die MINI allen JCW-Modellen angedeihen lässt.

Wir gehen davon aus, dass der Motor auch abgesehen von der Spitzenleistung optimiert wurde und in Sachen Verbrauch näher an den Cooper S rückt. Das sparsamere Kraftpaket dürfte dann nach und nach auch in den Rest der MINI-Familie Einzug halten und den Flottenverbrauch weiter senken.

Neben dem starken Motor erhält der Countryman JCW auch ein Sportfahrwerk, schicke Felgen und natürlich ein passendes Aerodynamik-Paket. Der Allradantrieb ALL4 ist Serie. Unterm Strich soll der größte John Cooper Works in rund 7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und mehr als 230 km/h erreichen, genaue Zahlen wird es vermutlich noch vor Beginn des Genfer Salons in rund zwei Wochen geben. Die Preise für den Top-Countryman werden oberhalb von 30.000 Euro beginnen.

(Erlkönig-Bilder (schwarzes Fahrzeug): © Uberto / Restliche Bilder: MINI)

  • Mark

    Gibt es Infos ob es eine Automatikvariante gibt?
    Dieses gab es bislang bei allen JCW Versionen nicht.

  • Anonymous

    Ein richtges Pfund wäre, den 25d Motor mit 218 PS einzubauen – derzeit völlig konkurrenzlos!

    Nachdem es nun schon M-Diesel gibt, wäre ein JCW-Diesel auch kein wirklicher Tabubruch mehr.

  • fossler

     Warum soll das nen Works sein? Das kann auch nen S sein mit Works
    Aerodynamikpaket und Auspuffblenden sein. Alles schon live gesehen.Ich
    würde bezweifeln das das nen Works ist!!!

  • Gernoth Ulkosch

    Wenn es kein Works wäre, hätten sie auch die Tachoeinheiten vom Works verbauen müssen auf einen normalen S.

  • Thorsten Maurer

    Eine Automatik Version wird kommen bzw wird es geben beim JCW Countryman. 

  • http://www.facebook.com/minihazza Patrik Berger

    Countryman JCW wird 218 PS haben! Hab schon ein Händler-Prospekt gesehen, liegt jetzt aber grad nicht neben mir. Diese Side-Scuttles (Seitenblinker-Rahmen) sehen beim JCW im Prospekt aber anders aus als oben auf den Fotos.

  • Pingback: MINI John Cooper Works Countryman | bigblogg.motoring

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden