Noch ein Vergleich: BMW M5 F10 gegen Nissan GT-R 2012

BMW M5 | 16.02.2012 von 51

Über den Sinn des Vergleichs lässt sich auch weiterhin gut streiten, aber obwohl sich vermutlich nur sehr wenige Menschen ernsthaft beide Fahrzeuge in ihrer Garage …

Über den Sinn des Vergleichs lässt sich auch weiterhin gut streiten, aber obwohl sich vermutlich nur sehr wenige Menschen ernsthaft beide Fahrzeuge in ihrer Garage vorstellen können und sich nicht zwischen ihnen entscheiden können, kann der Vergleich der beiden grundlegend verschiedenen Konzepte durchaus interessant sein.

So sieht das zumindest auch Chris Harris, der den seit Ende 2011 erhältlichen BMW M5 F10 ausführlich mit der aktuellen Ausbaustufe des Nissan GT-R vergleicht. Das Video ist allerdings nicht nur mit Blick auf den Vergleich interessant, sondern auch wegen der detaillierten Ausführungen zu beiden Fahrzeugen – wobei Harris den neuen M5 auch mit seinem Vorgänger mit V10-Saugmotor und SMG vergleicht.

  • Anonymous

    Sowas nenne ich Test. Er fährt den M5 und den GT-R – beide Autos sind toll – aber (!) man darf nicht vergessen – beide Autos verfolgen eine andere Strategie, und sprechen anderen Klientel an. Chris ist ein toller Typ – mag seine Vergleiche und Fahrten sehr – ein sehr guter Fahrer. Respekt.

    Den Test “M5 vs. GT-R 2012”, der vor zwei Wochen hier veröffentlicht wurde, ist für mich etwas übertrieben und es wird gezeigt, dass der GT-R den M5 in jeder Disziplin überlegen ist, was aber ohnehin jedes Kleinkind weiß – deshalb sinnlos.

    Hier wird angesprochen, dass der GT-R leichter ist, somit ein besseres Handling hat und durch den hecklastig ausgelegten Allrad-Antrieb sehr schön Quer zu fahren ist – sehr gutes Fahrzeug, ohne Weiteres.

    emirbmw

    • Anonymous

      BMW spricht beim neuen M5 von einem Zitat: “Supersportwagen”.

      • Anonymous

        Wo?

        Chris

      • Anonymous

         Kann ich mir nicht vorstellen.

        • Anonymous

          Ich zitiere auch mal…

          “Businesslimousine und Supersportwagen – der neue BMW M5 vereint beide Welten.”

          “Der neue BMW M5 bietet Fahrleistungen auf Supersportwagenniveau.”

          Fragt mal eure Verkäufer eiiindringlich mit einem kleinen Augenzwinkern. =)

          Vom Hochleistungssportwagen sprechen sie aber sonst auch. Also deine Quellen sind ebenso zutreffend Emir. =)

          Gibts nun Infos ob der M5 auch die Keramikbremsanlage des M6 spendiert bekommt? Da trocknen meine Informationskanäle wieder schnell aus. =(

          Hier noch was leckeres, sollten wir es noch nicht gehabt haben.

          http://www.youtube.com/watch?v=8LPIYql7Qi8&feature=player_embedded#at=39

        • Tickltackl

          Eine zwei Tonnen schwere Limousine ist nicht mal ein Sportwagen, geschweige denn Supersport/Hochleistungssportwagen und zwar zusammen mit dem Panamera aktuell die beste. Wo kommen wir dahin, demnächst wird noch behauptet ein 500PS-Suv wäre ein Sportwagen. Lächerlich.
          PS: in der Aufzählung der Supersportwagen hast du noch den R8 vergessen :-D. Jaja, das musste jetzt sein. (Obwohl mein kleiner V8 keiner ist, sondern nur ein Sportwagen.)

          • Anonymous

             Ein Auto, welches von anderen Herstellern zusammengebaut wird und danach als Audi vermarktet wird, ist keine Erwährung Wert, somit wird der (von meiner Seite) nicht aufgezählt.

            Genauso die ganze Audi-Polititk, die mit VW sehr eng arbeitet, nervt extrem.

            Du mit deinem R8 nervst ebenfalls. Ich habe ebenfalls einen 550i mit 367 PS und V8 und schreibs hier nicht permament herein – es NERVT.

            Des Weiteren sollte sich Audi was von BMW abschneiden in Sachen Fahrwerk, Motorenbau und Technik.

            emirbmw

            • Jerome Reuter

              Sorry, Emir, aber das verstehe ich nicht ganz. Der R8 wird doch in Neckarsulm bei der quattro GmbH produziert. Was meinst Du damit, er würde von anderen Herstellern zusammengebaut? VG

              • Guest

                 Der R8 ist ein Lamborghini – keine Leistung von Audi – leider, tritt immerwieder bei der VAG auf.

                • XXX

                  Für das aktuelle Modell stimmt das nicht, das wurde eigenständig entwickelt. Erst der neue R8 / Gallardo werden unterm Blech baugleich sein.

                  • Anonymous

                    …so ist es!!

            • Tickltackl

              Sehr geehrter emirbmw.

              Du schreibst immer wieder von Deinen 367 PS. Ich nehme dir das nicht übel. Du schreibst z. B. auch, dass du 600 bis 800 Euro im Monat für Benzin ausgibst. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

              Der M1, auf den du ja sicher stolz bist, war eine Gemeinschaftsentwicklung mit Lamborghini: BMW hat den Motor gebracht, Lamborghini das Fahrwerk, etc.. Und wenn das Unternehmen ein Erfolg gewesen wäre (so wie der R8), dann gäbe es heute sehr wahrscheinlich (denn auch vom M1 war ein LamboZwilling geplant, der es leider nicht in die Serie schaffte) einen aktuellen M1 der sich die technische Basis mit dem Gallardo teilen würde.  

              Übrigens: ursprünglich war geplant den M1 bei Lamborghini zusammen mit dem Schwestermodell bauen zu lassen!

              Anbei einige sachdienliche Informationen über die Liason Audi/Lambo. Mag sein, dass sie in einem BMWBlog nichts zu suchen haben. Jedoch möchte ich ein wenig Licht in das Dunkel deiner Vorstellungen über diese Liason bringen. Deine Aussage: ein Auto das andere zusammenbauen entbehrt nämlich jeder Grundlage.
               
              Der R8 wird in Neckarsulm gebaut und das Auto wurde dort um den Antriebsstrang des Gallardo herum entwickelt.

              Was soll daran schlecht sein, wenn dabei ein Auto herauskommt, dass sich Mercdes beim SLS (Aussage Vorstand Daimler Benz) als DAS Vorbild (ist unsere Benchmark, gilt es zu übertreffen) genommen hat?  

              Die Karosserie des Gallardo entsteht ebenfalls bei Audi. Die AstonMartinMotoren werden in Köln gebaut, stört das irgendwen? Der formidable McLaren wurde von einem BMW-Motor befeuert, na und?

              Zur Entstehungsgeschichte: Am Gallardo wurde bei Lamborghini schon seit zehn Jahren umeinanderentwickelt.

              Schon Horacio P (wirst du ja kennen, Zonda, etc.) hat erste Modelle gezeichnet. Sie haben es nicht geschafft das Auto auf die Straße zu bringen, genauso wenig wie den Diablonachfolger, der von Audi gestoppt wurde, weil er aerodynamisch instabil war, überhitzte, und überhaupt mehr stand als fuhr und das mehrjähriger Entwicklung.

              Die Firma war (mal wieder) am Ende. Ferdinand P persönlich hat das Projekt nach einer Gnadenfrist (ihr habt noch ein halbes Jahr, dann schicke ich meine Leute) gestoppt und seine Ingenieure nach St. Agatha geschickt um den Laden auf Vordermann zu bringen. Damals hatte man Angst vor Audi, sie dachten Audi würde die Lamborhinikultur verweichlichen, heute ist man dankbar.

              Zusammen mit den Audiingenieuren wurde dann der Murcielago neu entwickelt. Das Design wurde ebenfalls von einem Audidesigner gemacht und von Fe.P. persönlich entschieden (der ursprünglich gedachte sah rund aus wie ein Ei). Übernommen hat man den V12Motor. Der Gallardo wurde ebenfalls zusammen mit Audiingenieuren entwickelt, die damals zu Dutzenden nach St Agatha gegangen sind. Man hat das ganze Unternehmen von einer Bastelbude in einen effektiven kleinen Sportwagenhersteller transformiert.
               
              Ein R8 GT war im Supertest schneller als ein Gallardo, ein SLS, ein Ferrari Italia, ein Murcielago, ein GT2, und GTR. Geschlagen geben musste er sich GT3RS (um eine Zehntelsekunde auf dem Ring), GT2RS und jüngst Mc Laren. Und das wars. Von S. war begeistert, und der wird es ja wohl wissen.

              Der Gallardonachfolger (2013) und der R8 der 2. Generation (2014) werden     k o m p l e t t in Neckarsulm entwickelt. So gesehen ist dann der Gallardo mehr ein Audi, als umgekehrt. Das ist Fakt.

              Hochachtungsvoll,

              Tickltackl, jemand der immer gerne BMW gefahren ist und das auch gerne wieder tun würde, würde die Firma endlich einen einigermaßen bezahlbaren Mittelmotorsportwagen auflegen.

              So, und nun lass und wieder über den M5 sprechen. Der mich übrigens genau wie ein RS6 auf der Autobahn zersäbelt.

              • Anonymous

                So ungefähr?

                • Tickltackl

                  Yepp! Danke. Muss mein Alter sein. Die Technik. Ich hoffe ich war nicht zu garstig. Das hält der Emir doch aus?

                  • Anonymous

                    Je nach Tagesstimmung. 😉 Spann im Zweifel den Schirm auf.

              • Anonymous

                Finde den Kommentar gut, so kann man hier im Blog auch kommunizieren.

                • Tickltackl

                  Danke. PS: Ich habe aber im Eifer des Gefechts Fehler gemacht. Unterschied GT3 RS R8GT war eine Sekunde auf dem Ring. Ferrari, GTR, SLS hatten keine Sportreifen, vergessen zu erwähnen. Ein Italia dürfte also trotzdem das schnellere Auto sein. Außerdem: Der Murc.Designer stand nicht auf der Audi-Payroll wurde aber den Lamboleuten aufs Auge gedrückt und arbeitete nach den Vorstellungen des allmächtigen Ferdinand;-) Zwinker

                • Guest

                   Was an dem Kommentar ist so toll?! Dass er sich Audi schön redet?

                  • Anonymous

                    Das er (weitestgehend) sachlich bleibt. Beim Wort Audi artet das hier sonst sofort aus. Auch wenn es eine BMW-Seite ist, sollte dieser, in meinen Augen lächerliche BMW-Audi Krieg beiderseits aufhören.

              • Guest

                Du kannst reden was und wie du willst über Audi. Audi ist für mich nichts und bleibt auch ein Nichts. Du redest dir Audi nur schön, was ich lächerlich finde. Du bringst mit Beispiele, wie Aston Martin, Zonda, McLaren oder sonstige Supersportwagen und redest um Audi herum. Ein Audi V10 R8 ist und bleibt ein Lamborghini. Er teilt sich den Motor mit dem Lamborghini und der Motor wurde von Lambo entwickelt – NICHT von Audi. Somit ist das Wichtigste Element in einem Auto – nämlich der Verbrennungsmotor von einem anderen Hersteller und nicht von Audi – somit ist dies für mich eine Frechheit und nichts mehr.

                Der M1 ist mit Lambo entwickelt worden – korrekt. Jedoch ist der Motor von BMW und das ist wichtig. Ob nun Lambo ein paar Hinweise in Bezug auf das Fahrwerk gegeben hat oder nicht – mag schon sein – ist hier irrelevant – man lernt gerne dazu. Jedoch finde ich es von Audi sehr dreist, einfach den Motor von einem Lambo einzubauen und dann herumzuerzählen, er seie von Audi höchstpersönlich.

                Die Karosserie wird also bei Audi hergestellt – haha, na das ist ja eine Meisterleistung! Ein BMW M5/6 wird komplett von der M GmbH hergestellt – Motor, Antrieb, .. (okay Getriebe ist von Gertrag – ein Zulieferer) – trotzdem ist der M5 ein von der M GmbH entwickeltes Gefährt.

                Audi ist bekannt, von anderen zu kopieren, das wissen wir alle. Motoren (R4, V6, V8, V10, V12) stammen ja bekanntlich von anderen Herstellern – VW, Lambo, .. ist ja sehr beliebt für das Zuliefern von Motoren. Ja, jetzt kommst du mit dem LängsBauKasten von Audi – das ist alles nur Marketing und Schwachsinn. Die Technik der Motoren ist immer dieselbe. Audi-Modelle basieren auf VW-Modellen und das ist FAKT, somit ist dies für mich gegessen.

                Einen Audi würde ich mir nie kaufen – aus mehreren Gründen – aber wohl am Ehesten nicht, weil es einfach ein VW ist. VW-Technik verbaut. Als ich noch (vor ein paar Jährchen) einen Kumpel hatte, der einen Passat hatte und einen Audi A4 B6 – hier passen fast alle Teile von Einem in das andere Fahrzeug – 1,9 TDI-Motor war es. Turbolader, Injektoren, HD-Pumpe, LMM, .. einfach alles, was den Motor angeht. Das ist schon peinlich – ein Audi kostet viel mehr, als ein vergleichbarer Passat – wozu den Aufpreis bezahlen – sehe den Sinn dahinter nicht.

                Außerdem hat Audi Frontantrieb oder Quattro, was für mich nicht in Frage kommt. Fahre schon seit ich den Lappen habe ausschließlich Hinterradantrieb und das wird sich nicht ändern. Somit ist Audi draußen. Das Einzige, was in Frage kommt, ist ein Benz. Hier hat man noch Qualität und eigenständige Motoren. Bei Audi bekommt man nur VW, nichts mehr.

                Weiters produziert Audi ja bekanntlich in Ungarn – noch ein Zeichen, dass man möglichst billig produziert – daraus resultierend einen höheren Umsatz machen möchte und mehr einsparen will – deutet also auf Billig-Produktion. BMW produziert seine Motoren in Steyr und München.

                Noch was zum R8 V10 (GT) – Motor aus dem Lambo, Getriebe aus dem Lambo, Allradantrieb aus dem Lambo – gehts noch? Auf jeden Fall peinlich, aber denke doch was du willst – bist eh schon ein verblendeter Audi-Fahrer 😀

                Außer dem R8 kann kein Audi einem BMW das Wasser reichen. BMW hat den Fehler gemacht und hat noch immer keinen Gegner für den R8 – da stimme ich dir zu – das tut mir persönlich auch weh, dass dies nicht der Fall ist, aber ich hoffe, in naher Zukunft auch bei BMW einen Supersportler finden zu können – I hope so! Jeder M3 ist einem RS5 überlegen, jeder M5 einem RS6 (schau dir mal Videos an, von Leuten, die Ahnung von Autos haben und auch Ahnung vom Fahren – jeder von denen bevorzugt den M5 dank Antrieb und Fahrwerk – einfach besser, als Audi).

                Aber das alles ist hier nicht Thema und ich werde auch nicht weiter auf deine Beiträge eingehen.

                • Anonymous

                  Leute…

                  Lasst doch mal, bei aller Emotionalität beim Thema Auto, die persönlichen Angriffe. Jeder hat seine Meinung (und das finde ich gut) aber man kann auch etwas sachlicher diskutieren und vor allem muss man niemanden dabei beleidigen.

                • Anonymous

                  Mann kann es auch übertreiben. TT-RS, RS5 oder R8 sind tolle Audi-Fahrzeuge, die auf ihre Art begeistern. Und seien wir mal ehrlich, das Track-Zeiten-Thema ist im Alltag absolut irrelevant. Und deine extreme Abneigung gegenüber VW kann ich auch immer weniger nachvollziehen. Wenn dir BMW besser gefällt und deine präferierte Marke ist, okay, aber alles andere muss nicht gleich Mist sein. Ich finde, Audi wird hier teilweise ungerechtfertigt, schlecht dargestellt. Zwischen Fan und Fanatismus sollte ein Unterschied sein.

                  Just my 2 Cents

                  • Anonymous

                    “Mann kann es auch übertreiben. TT-RS, RS5 oder R8 sind tolle Audi-Fahrzeuge, die auf ihre Art begeistern. Und seien wir mal ehrlich, das Track-Zeiten-Thema ist im Alltag absolut irrelevant.”

                    2x Ja und vom TT-RS gibts ja nun auch den RS+, wie du natürlich selbst weißt.

                    PS: Der Stil des neuen A1 Quattro gefällt mir auch. Eine interessante kleine Krawallbüchse. Preislich aber natürlich arg gehoben.

                  • XXX

                    Ja, Audi ist nicht so schlecht, mit dem MLBaukasten wurde BMW kopiert, das muß gut sein!

                • Peter_m

                   Der V10 des R8 ist von Audi entwickelt.
                  parts code prefix: 07L.YIm Lamborghini werkelt also ein Audi Motor.Wenn man anderen Leuten ankreidet, sie redet etwas schön, dann rede selber nicht mit falschen Fakten Dinger schlecht!

                • Jerome Reuter

                  Du hast zwar Recht damit, dass sich Audi großzügig im Konzernregal bedient, aber ganz ehrlich-ich wäre froh, BMW hätte auch nur annährend ein Fahrzeug wie den R8 im Portfolio. Und ich glaube kaum, dass ein i8 mit Dreizylinder dem gerecht werden wird.

      • Simon

        Ist der Begriff Supersportwagen irgendwie nach DIN oder ISO definiert?

        • Anonymous

          Deiner unbändigen Kreativität muss man sich einfach geschlagen geben.

  • Anonymous

    Sehr geiles Video! Chris Harris ist ein toller Fahrer und ich mag die Art, wie er Autos präsentiert.

  • Hcabaumann

    Wenn der M5 angeblich so ein super Gefährt ist, dann frage ich mich, weshalb er in der Autozeitung bei der Rudnenzeit so deutlich vom Panamera Turbo S deklassiert wurde.

    • Dude

      Du meinst die 0.8s, die der Porsche bei 60.000 Euro Aufpreis schneller ist? …

    • Anonymous

      Mögliche Antworten dazu findest Du auch hier auf bimmertoday. Der Test wurde schon ausgiebig “besprochen”.

  • Anonymous

    An alle G-Power Fans. Gibt nun auch die erste Ausbaustufe der Leistungssteigerung des V8 auf 640 PS inkl. V-Max Aufhebung. =)

    • Anonymous

       Juhu! Endlich ist der M5 nicht mehr untermotorisiert. 😀

      • Anonymous

        Tja da kommt das “heavy metal” richtig in Schwung. 😉

        • Guest

          Hey Fetischist!

          Wie kann man hier sein Profil deaktivieren oder löschen? Mir geht das ziemlich auf die Nerven das Geschreibe hier. Wie funktioniert dies?

          EDIT: Habs schon gefunden 🙂

        • Anonymous

          Wir vermelden einen Clubaustritt! Jetzt sind wir wieder die Fantastic 4. 😀
          Halten die Ardt in China als Leiharbeiter bei Apple fest oder wo steckt der?

          • Anonymous

            Oder doch heimlich Fanatic 4? 😀 

            Naja ein Guest mehr. Der Übersichtlichkeit ist es nicht zuträglich.

            Ney Ardt hat noch dein Iphone zusammengeschraubt und dann gekündigt. Er entwickelt nun neue Kunststoffe für die Amaturenbretter bei Brilliance.

            • Anonymous

              Hehe. 😉

              Das mit Ardt ist ja voll die Insiderinfo – da muss ich schnell noch Brilliance Aktien kaufen, bevor das alle erfahren oder meinste der Kurs fällt dann eher? 😛

              • Anonymous

                Ney schlepp deine Knete lieber schnell ins Ausland, bevor uns die Eurozone den Lehman macht. 😉

  • Anonymous

    Nachdem ich mir das Video nochmal angeschaut habe, muss man, glaube ich, mal sagen: EGAL bei welchem Test, egal ob in der Fachpresse oder im TV oder wie hier im Test gegen den Nissan, egal ob der M5 schneller als der AMG und nen Tick langsamer als der Turbo S war, oder welche Rundenzeit auch immer der M5 gefahren ist: Alle Tester hatten mit dem M5 den größten Spaß – denn keine andere Limo driftet so geil wie der M5… 😉

  • Anonymous

    11:41 ist echt geil: bei dem geilen Wagen kann man sich das Grinsen einfach nicht verkneifen. Die grundehrliche, bodenstandige Art von Chris Harris macht jeden Test so “anfassbar” – ähnlich wie beim Clarkson.

    • Anonymous

      …yep die 2 und der Tim fehlt noch! Und zwar der hier war der Brecher : http://www.youtube.com/watch?v=T2cdliYmmKs&feature=player_detailpage#t=311s

      Ich lag am Boden vor Lachen… der M6 Hurrican RR M6

      • Anonymous

        Im Video ist aber Matthias Malmedie. Du meintest Tim Schrick, oder? Können wir beide gerne in Liste aufnehmen.

        • Anonymous

          ..oh sorry stimmt, ich dussl!
           
          Im Grunde genommen nehmen die sich ned viel… Danke trotzdem nochmal..;)

          • Anonymous

            Naja Matze hat den besseren Friseur. Oder überhaupt einen.

            • Anonymous

              ….oh ja, dem kann ich nur beipflichten!!;)

            • Anonymous

               Tim ist derzeit in der “Schmuddel-Crisis”. 😀

  • Jackthisup

    Audi hat den geileren design und von a nach b zu kommen fühlt sich auch gut an… bmw design ist nicht so meine Sache, klar ist das es sich super fährt, ich fahre beide marken…sind beide toll, jedem das seine…. aber der r8 ist geil besonders der design (ok design Geschmacksache) aber ein schöner wagen mit lambo Technik und etwas günstiger als der lambo selber ;D wieso nicht….

  • Wennschondennschon

    Audi hat tolle Autos, durch alle Modelle gesehen die mittlerweile sogar viel ansprechenderen als BMW ( was nicht heißt, dass BMW schlechte hat.. bis auf Ausnahmen ). NUR…. Audi´s Art und Weise, mit Mega Tempo.. ohne Rücksicht auf Verluste… mit absoluter Contra BMW Manier… was am Ende wir Idioten dann im Autohaus feststellen. Die Verkaufsaffen von Audi sind das Letzte.Wenn man nicht gerad ein A8 oder R8 Kunde ist, bist Du ein Nichts. Nachdem ich vor 1,5 Jahren meinen neuen Q7 ( für 90k ) entgegennahm, war ich danach nur noch Luft. Und miese Erfahrungen habe ich anschließend in insgesamt 3 Audi Häusern gemacht, das die alle inkompetent, gierig und unfreundlich sind. Und das die Verkaufsfritzen bei Lehrgängen permanent eingebläut bekommen, wie scheisse BMW ist.. wurde mir ebenso von selbigen brühwarm erzählt. Den stellen sie sogar die BMWs hin um dann später dem Kunden genau zu erzählen, was alles am gegengleichen Audi alles besser ist.
    Für mich ist die Marke somit gestorben ( VW ist da übrigens ganz anders, BMW auch ). Als Käufer will ich vor allem freundlichen Service, da verzichte ich auch gerne mal auf das leicht emotional bessere Auto.

  • Pingback: Video: BMW M5 trifft Jaguar XKR-S()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden