Video: AutoCar vergleicht BMW M5 F10 mit Nissan GT-R (2012)

BMW M5 | 3.02.2012 von 56

Vermutlich gibt es nur wenige Kunden, die sich tatsächlich zwischen einem BMW M5 F10 und einem Nissan GT-R entscheiden wollen, aber es ist dennoch sehr …

Vermutlich gibt es nur wenige Kunden, die sich tatsächlich zwischen einem BMW M5 F10 und einem Nissan GT-R entscheiden wollen, aber es ist dennoch sehr beeindruckend zu sehen, wie das japanische Allrad-Monster eine der sportlichsten Limousinen Europas auf beinahe demoralisierende Art und Weise in die Schranken weist.

Die britische AutoCar hat die beiden Fahrzeuge in vier objektiv gemessenen und einer rein subjektiven Disziplin miteinander verglichen und ist dabei zu einem Ergebnis gekommen, über das man sich in Garching zwar keine Sorgen machen muss, weil beide Fahrzeuge völlig verschiedene Zielgruppen ansprechen, das in seiner Klarheit aber dennoch zum Nachdenken anregen könnte.

Der Nissan GT-R wurde zum Jahr 2012 nochmals nachgewürzt und verfügt nun über 550 PS, die “Godzilla” laut Nissan in 2,8 Sekunden auf Landstraßentempo katapultieren. Gemessen an seinen Fahrleistungen bleibt der GT-R, der in Deutschland ab 92.400 Euro erhältlich ist, auch weiterhin ein absolutes Schnäppchen.

  • Pingback: Alles zum neuen M5 F10 : Seite 100 : ...oder der hier -> klick. [ :D ]² Gruß  Micha()

  • Anonymous

    Mal ganz ehrlich – selten so einen schwachsinnigen Vergleich gesehen. Der GT-R ist ein Fahrzeug für die Rennstrecke, wo jedem normalen Menschen einleuchtet, dass er mehr Querbeschleunigung erlaubt, besser von 0-100 mph beschleunigt, ein besseres Handling hat und auch besser bremst.

    Dass man hier den neuen /// M5 als “Null-Verlierer” darstellt, finde ich sehr schwach von der Zeitung. Ist doch genauso, wie wenn ein Fiat Panda gegen einen BMW 530d antritt.

    Peinlich für die Zeitung, nicht für den M5.

    Der M5 ist ein Alltagsfahrzeug, welches sich (!) sportlich bewegen lässt und auch mal eine Fahrt auf die Grüne Hölle erlaubt – aber nicht dort sein ganzes “Autoleben” verbringen möchte – sondern, wie der Test von der Alltagstauglichkeit des M5 schon gezeigt hat, auch im Alltag punkten möchte und natürlich 4 Personen befördern will, eben auf sportlichere Art als die AG-Modelle (F10).

    Der M3 oder 1er M Coupé muss dies schon weniger – der muss ein Sportler sein, in meinen Augen.

    Was soll dieser blödsinn?

    emirbmw

    • XXX

      Man kann das auch anders sehen: Mit einem Fahrzeug fast mitzuhalten, gegen das sich ein Porsche Turbo schwer tut, ist gar nicht so schlecht.

      • Anonymous

        “Mit einem Fahrzeug fast mitzuhalten”

        Fast mithalten = nicht mithalten

        • Anonymous

           …oder knapp daneben, ist auch vorbei!! ;D

        • XXX

          Nicht mithalten wäre für mich 15Sek. Rückstand. Das es aber immer nur 2 bis 3 Sek. waren hat mich überrascht. Sind zwar im Rennsport auch Welten, für eine 1900kg Limo aber nicht schlecht. 

    • Peter_m

      Tjoar, der Vergleich wäre dann genauso schwachsinnig wie diverse Artikel hier wo Äpfel/Birnen verglichen werden.
      Tun kann man es trotzdem, und begründen muss es dir niemand.

      Alltagstauglich sind sowohl GT-R also auch Turbo S, weil die dafür gebaut sind. Wenn du dem wiedersprichst bist du noch nie einen gefahren.
      Schwarz auf weiß bertrachtet sind sie sogar alltagstauglicher als der M5, einfach schon weil sie Allrad haben.

      Mal zum Preis:
      Der ist nur so niedrig, weil sich den GT-R sonst keiner kauft. Wenn es sich Nissan leisten könnte würde der soviel wie ein 458 kosten.

      • Anonymous

        Sagt mal seids ihr alle blind oder was ist los mit euch?

        1) DAS IST DEFINITIV EIN ÄPFEL/BIRNEN-VERGLEICH!

        2) EIN BMW M5 IST KEIN SPORTWAGEN, sondern eine (!) SPORTLICHE Reiselimousine, die den Spagat kann – sowohl Spaß haben, als auch in Urlaub fahren voll gefüllt mit 5 Personen!  DAS KANN EIN GT-R oder 911er NICHT!

        3) Haha – und wieso hatte ich noch nie Probleme – fahre schon 12 Jahren lang BMW UND ALLE mit HINTERRADANTRIEB! KEIN XDRIVE, kein QUATTRO, oder 4-MATIC. Ich fahre generell nur Hinterradantrieb und NOCH NIE PROBLEME!

        4) Du redest NUR schwachsinn!

        Ich werde mich denke ich, in diesem Forum nicht mehr viel zu jeglichen Beiträgen äußern – das wird mir dann zu dumm.

        Diese ganzen Arschlöcher hier nerven mich – fällt mir seit gestern auf. Ich will endlich Leute, die KONSTRUKTIV antworten und nicht nur mit dem VW oder VW+ nerven (WAS HABEN DIESE MARKEN HIER VERLOREN?) – desweiteren auch Menschen, die sich mit Autos auskennen – hier sind in letzter Zeit (ausgenommen den bekannten, seit langem angemeldeten Usern) NUR Trottln unterwegs.

        • Peter_m

          Du willst konstruktive Antworten. Dann lies dir mal deine durch, bevor du das von anderen verlangst.
          Außerdem sollte man sich überlegen, ob man Leuten Sachen schreibt, die man so nicht sagen würde.
          Jede Wette, du würdest dich nicht trauen, einem fremden Menschen derartige Dinge in’s Gesicht zu sagen.

          Zu gehst doch selbst auf den Äpfel/Brinenvergleich ein, siehe Antwort 2). Scheint also nicht allzu schlimm zu sein, hauptsache man kann sein Geltungsbedürfniss stillen was Diskutieren und Schimpfen angeht.
          Mach mal bimmertoday.de für 2Wochen nicht auf, dann hast du Durchzug im Kopf. Aber jede Wette, das schaffst du nicht. 🙂

          • Anonymous

             Was heißt ich würde mich nicht trauen? 😀 Bist du irgendwie nicht gesund, oder was los?

            Ich bin in München zu Hause – kannst ja vorbeikommen mit deinem Audi, schauen wir mal, was er zu bieten hat.

            • Peter_m

              Ich fahr keinen Audi sondern einen BMW. Und allein schon, dass du dich über die Fahrleistungen deines Autos mit jmd messen möchtest zeigt, wie klein dein Ego ist.

              Und ja, du traust dich das garantiert nicht jmd fremden solche Dinge in’s Gesicht zu sagen.
              Das hat schon allein was mit Anstand zu tun. Aber mach du ruhig weiter auf großen Zampo im Internet.

              • Anonymous

                 Warte in München auf dich.

                • Anonymous

                  Kühlt die Düse und hört mit den gegenseitigen Provokationen auf.

                  Hab keinen Bock hier Beiträge aus dem Zusammenhang reißend rauslöschen zu müssen, nur weil ihr der Meinung des jeweils anderen kein Existenzrecht einräumen wollt.

                  Ich danke euch. =)

                  • Anonymous

                     Kannst den Nicknamen “emirbmw” auch gleich mitlöschen.

                  • Anonymous

                    Nun gib hier mal nicht die Diva.

                    “Ex-Perten” gibts überall. Dir gefällts hier, dass weißt du selbst und wie viele vermeintlich Hartnäckige haben hier schon das Schreiben aufgegeben, weil wir auf deren Provokationen nicht mehr eingegangen sind!? 

                    Nur das kann der Weg sein.

                    Wenn du auf jeden Mist anspringst, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn es dann im kleingeistigen eskaliert.

                    Das hast du meiner Meinung nach auch gar nicht nötig.

                    Beweis mal etwas Stehvermögen mein Guter.

                    Den einzigen Grund den es hier für die Etablierten geben kann aufzuhören ist, dass BMW zur Hölle fährt oder Benny kein Bock mehr auf die Arbeit hat.

                    Und er machts mehr oder weniger nur für uns. Also lasst uns ihm die Treue halten.

                    Lass mich nicht mit Steve allein. *gg* 😀 😀 😀

                  • Anonymous

                     Sehr schöner Beitrag – Like, Mr. Fetischist! :-)))

                    Gute Nacht!!

                  • Anonymous

                    Bis Morgen. 😉 😛

                  • Anonymous

                    Lass die Schwätzer quatschen. Ich überlese das inzwischen einfach und reagiere auf unkonstruktive Beiträge nicht mehr. Bleib bimmertoday.de treu. 😉

                  • Anonymous

                     Lasst uns eine Familie bleiben 🙂

                  • Anonymous

                    Ardt und ich gehören auch zum Inventar. 😉

                  • Anonymous

                    Deswegen werdet ihr gar nicht mehr erwähnt. ;)… 

                    Um Ardt wirds aber ruhig. =(

                    Gehören noch viel mehr zum Inventar. =)

                  • Anonymous

                     …ich könnt gleich heulen ;), scheiss, ich liebe diese Familie hier so…bin zwar nicht mehr in der Woche so oft vor Ort, aber ab und zu bin ich noch eifrig so wie die letzten Tage….

                    UND, obwohl ich nun für die Konkurrenz arbeite….

                    Emir, steh über den Dingen, wenn du Dich immer wieder angegriffen fühlst, dann haben sie genau das erreicht was sie wollten, dich aus den Reserven locken!!

                    Also lets Fetz… Stay my Friend!! and BE COOL

                  • Maxi

                     Ich glaube kaum dass es die Seit enoch geben würde, wenn hier nur die sog. “Etablierten” lesen würden.

    • elSrb

      finde nicht das der M5 schlecht dargestellt wird.

      für mich zeigt es nur, dass er 2 in 1 ist, eine Limo so zu bauen, dass sie iwelche sport-autos wegfährt, wäre doch iwei sinnlos oder?

      somit kommt er “fast” ran an die geschwindigkeit des sportlers, wobei ich denke das er den start einwenig verhauen hat 😉

      und jetzt die bitte an BMW baut mal endlich ein sportler.

      • cisi

        ich find der M5 steht wirklich gut da…
        Hat sehr gut abgeschnitten. Da kriegt man 5 leute rein, kofferraum, cruisen auf der AB, technischen schnickschnack wohin man sieht und wie der test beweist, im schlimmsten fall ein paar sec längsemer als ein kompromissloser sportler.
        Da kann man BMW nur loben (obwohl es dazu in letzter zeit wenig anlass gibt) der M5 hat gernau ins schwarze getroffen, denn genaus so ist er auch positioniert von BMW..

    • Anonymous

      Ich finde den Vergleich interessant: +6,4% Gewichtsunterschied und +5,3% Leistungsunterschied (bezogen auf den M5) klingen relativ ausgeglichen. Aber der Test zeigt deutlich auf, dass die Konstruktion, nicht die Eckdaten, das entscheidende sind. Das Video ist also ein unterhaltsamer Beitrag zum Thema, warum man Äpfel und Birnen nicht vergleichen kann.

      Würde man einen Fiat Panda mit einem 530d unter den Gesichtspunkten Geradeauslauf, Sitzkomfort und Fahrassistenzsystemen vergleichen und dabei feststellen, dass der 530d das bessere Langstreckenauto ist, hätte man genauso bewiesen, was vermeintlich sicher ist. In Zeiten, wo großen Autos oft die Daseinsberechtigung abgesprochen wird, wäre es jedoch interessant zu sehen, dass sie eben doch Sachen können, die kleine Autos nicht können.

      Beide Vergleiche hätten letztlich ein Ziel: Unterhaltung. Ich meine, was hat es für einen Sinn, wenn 20 Leute einem Ball hinterherlaufen und zwei müssen stehenbleiben? Schau das Video noch mal an, genieße den englischen Akzent, die beiden Autos und ärgere dich, dass du nicht derjenige warst, der die Birne mit dem Apfel vergleichen durfte 😀

      • Anonymous

         Ist natürlich auch ein Ansichtspunkt! 🙂

  • Chris

    Dass ein 4-Rad Antrieb einen Heckantriebler im Sprint schlägt ist nichts neues.
    Der GTR ist um einiges leichter, also kürzerer Bremsweg.
    Kurvenhandling – Gewicht
    4-Rad in der Kurve… Traktion…

    Der Vergleich ist nicht komplett uninteressant, jedoch sind es Birnen und Aepfel.

  • Anonymous

    Auch wenn der Vergleich hinkt, der GT-R ist ein hammergeiles Auto. Den würde ich mir trotz fehlendem Propeller auch zulegen, zumal der Preis echt sehr fair ist.

  • Fraulein Titti

    Mann muß es so sehen: Vom Preisleistungverhältniss ist der GTR in eine andere Liga. Daran können  alle Automibilhersteller eine Lektion holen. (OK, der Cadillac CTS V hat auch sehr gute Preis/leistungsverhältnis aber bei weitem nich die von einem GTR – ich bin auf eine Rennstrecke mit dem CTS-V gegen NIssan GTRs gefahren und die liegen unglaubich gut! – einfach zu beneiden)

    Zu emirbmw muß ich sagen, dass der Nissan GTR sehr wohl ein sehr gutes alltagsauto sein kann. Guck mal hier http://www.youtube.com/watch?v=ODPRFrwARJo . Er ist vom Konzept her nur anders gebaut, spricht ein Rennauto wurde Alltagstauglich gemacht und nicht umgekehrt wie beim M5 (ein Alltagsauto wurde Rennfähig gemacht). Ich bevorzuge Nissan’s heransgehensweise…

    Ich als “BMW Fahrer” muss mich nicht scheuen Lob Richtung Nissan’s GTR zu geben wo es wirklich zurecht verdient ist. Der GTR ist wahrschlich eine Messlatte an dem sich viele Auto da draussen – vom BMW M3 zum M6!! und alle Prosches Audi, Mercedes, Audis, Toyotas etc sich messen müssen.

    Wer diese nicht einsieht hat massive Probleme mit seinem Ego und nicht den Autoren dieses Videos oder das Video überhaupt.

    • Anonymous

      Wo habe ich erwähnt, dass ich den Nissan nicht respektiere bitte? Drehe meine Worte nicht herum, wie sie dir passen.

      Ich habe sehr wohl respekt vor dem GT-R und sage auch, dass er geil ist – nur ist dieser Vergleich einfach ÄPFEL mit BIRNEN!

      emirbmw

      • Polaron

        Jeder wird doch für sich selber wissen, wie er einen derartigen Vergleich einzuordnen hat. Was kümmern dann jemanden überhaupt die Meinungen von Leuten, die hier sowieso nicht regelmäßig posten?

        Natürlich werden sowohl der GT-R als auch der M5 zumeist ein anderes Klientel ansprechen, aber warum zum Teufel wäre – auch wenn sich die Fahrzeuge in einigen Punkten (Antriebskonzept, Preis/Leistung, etc.) stark unterscheiden – ein Vergleich dennoch nicht zulässig?

        Der Sinn und der Reiz eines Vergleichs liegt doch eben darin, dass es sich um verschiedene und eben nicht identische Produkte mit eigenen Stärken/Schwächen handelt…

        Wer einen Vergleich bei zu krassen Unterschieden für sich nicht mehr als sinnvoll ansieht, soll doch einfach mit einem müden Lächeln darüber hinwegsehen…

        Eins noch zum eigentlichen Thema: Ein M5 ist für mich definitiv keine (sportliche) Reiselimousine. Wenn ich sowas haben wollen würde und mir mein Geld dafür nicht zu schade wäre, dann würde ich mir einen neuen M550d kaufen. 😉

    • Anonymous

      Werbetechnisch sind sie auch gut dabei.

      http://oi43.tinypic.com/2qs6hd5.jpg

      • Anonymous

        ..Hammer Verbrauch von dem Ding, ist mir aber leider etwas zu eckig, never dort holst Dir doch nur kratzer…;p

  • Emilk

     Nunja man kann so ziemlich alles vergleichen, ob es einen Sinn macht, bzw Erkenntnisse bringt, die ausdrucksfähig sind, ist wiederum eine ganz andere Frage, letzteres ist dieser Vergleich in meinen Augen. Ein GT-R verheizt momentan eingach alles, was so auf 4 Rädern von den Herstellern losgelassen wird und ist einfach momentan das Maß aller Sportscars, vor allem wenn man sich mal den Preis vor Augen führt. Ferrari und Co. haben einiges nachzuarbeiten, wenn sie die Performance des GT-R erreichen wollen. Allerdings sprechen wir hier über einen Nissan, der einfach nicht das Image der europäischen Sportwagen hat und mindestens die nächsten 10 Jahre auch nicht viel dran ändern wird. Der M5 tut sein Bestes im Vergleich und kann selbstverständlich nicht mit dem GT-R mithalten, obwohl ich den Vergleich an sich amüsant finde. Letztenendes muss man einfach einsehen, dass hier ein absoluter Sportwagen mit einem 4-Door-Sedan verglichen wird, was keine Überraschungen aufbringen kann.
    Dass ein M5 alltagstauglicher als ein GT-R ist, sollte doch hoffentlich jedem klar sein.

  • Anonymous

    Tja da hat doch der M5 tatsächlich verloren.
    Schwache leistung wenn man bedenkt das es imo doch mindestens 2-3 Supersportwagen gibt die schneller sind als der Nissan GTR 😉

    • Emilk

       welche 2-3 bitte?

    • Anonymous

       …welcher in der Preisklasse hat denn gegen den GT-R gewonnen?? Oder nehmen wir mal 50 Scheinchen dazu, welcher denn?? Ich weiß das der Gt-R alles bis jetzt in Grund und Boden gefahren hat, auch alle Porsche unterm Strich…

      “Etwas” Alltagstauglichkeit bietet der GT-R auch noch!!

    • M-330

      …und wo ist der M5 ein Supersportwagen, bzw. wo wir er als jenes angepriesen?

      • Anonymous

        Mann seid ihr Schnellchecker das war Ironie!!!
        Und mit 2-3 Supersportwagen habe ich mich auf die Gesamtmenge der in Serie produzierten Sportwagen bezogen.
        Damit dieser Vergleich derart deutlich ausfällt hätte man nicht mal Autos nehmen müssen die derart weit auseinander liegen.

        Ein 320d (e90 wohl gemerkt) hätte wohl auch 5 zu 0 gegen eine C220 CDI gewonnen

  • Dicker

    die BMW fanboys sollten mal lieber ganz schnell ganz leise sein. spätestens, wenn der M6 die gleiche übung gegen den GTR deutlich verliert – und das wird er – dann will ich die hier dummen sprüche nicht mehr lesen.

    der objektive unterschied war im test in allen kategorien viel zu groß als dass man hier nun irgendeine (!) ausrede gelten lassen könnte. auch andere bauen gute autos, liebe deutsche und auf eurem image – was wahrlich nicht so glänzt, wie ihr glaubt – könnt ihr euch ruhig weiter ausruhen. der honda NSX-nachfolger kommt auch noch und wird das eine oder andere europäische auto schrotten.

    warum ein GTR nicht alltagstauglich sein soll, erschließt sich mir höchstens beim blick auf die technischen daten, aber nicht, wenn ich davor stehe.

    aufwachen…

    • Anonymous

       Verkrieche dich wieder in deine Höhle und sei einfach ruhig. 😀

      emirbmw

  • Anonymous

    …ich find den GT-R auch ziemlich heiß, obwohl er auch so einen heißen Preis noch mit sich bringt.

    Habe aber wiederum viel über defekt Motoren und Getriebe gehört, ob da was dran ist, weiß ich nicht, aber die Haltbarkeit bei der Maschine/Getriebe Kombination soll nicht mehr so heiß sein, auf dauer versteht sich! 

    • Jerome Reuter

      Angeblich hat Nissan die Probleme mit Getriebe- und Motorenhaltbarkeit aber seit dem MJ 2011 im Griff (ich blicke beim GT-R nicht wirklich durch, es scheint ewig viele Modifikationen für jedes neue MJ zu geben. Ich meine aber, die Haltbarkeit sei wesentlich verbessert worden ab Verbau der 530 PS-Maschine). Interessant fand ich auch, dass Nissan die anfangs integrierte launch control zunächst entfernte, da Kunden diese bis zum Materialexzess genutzt haben. Jetzt gibt es sie wieder und der Wagen fährt damit teilweise Zeiten von 0-100km/h von 2.9s raus!
      Kritisiert wird beim GT-R auch immer der sound. Kann ich nicht nachvollziehen, habe schon ein paar Godzillas gesehen und muss sagen, dass er eigentlich ganz gut klingt, sehr bassig, mehr nach V8 als nach V6.
      Vielleicht kommt das Auto auch letztendlich nicht an die Qualität eines Porsche oder Ferrari ran (die Corvette dürfte er aber in die Tasche stecken), aber so ein Auto mit solchen Fahrleistungen auf die Straße zu bringen- dafür gebührt Nissan wirklich Respekt!

  • Chris

    Ich sehe das etwas differenzierter. Hatte einen E60 M5 LCI. War ok. Beide sind alltagstauglich, der M5 selbstverständlich mehr, auch vielseitiger nutzbar. Natürlich hinkt der Vergleich aufgrund völlig versch. Konzepte, der Zielgruppe usw. Trotz dieser Unterschiede ist der Vergleich ansatzweise interessant, da er den M5 mE zu sehr deklassiert. Eine Nuance enger hätte ich mir gewünscht. Ich kenne keinen Hersteller der so einen Aufriss um seine Top-Limo macht wie BMW beim M5. 10 Teaser, 50 PKs, dann endlich das Release. Ich zahle von mir aus 200K für den perfekten Kompromiss, aber wo bitte ist der M5 da?! Ja, er ist besser als ein E63, aber gegen den Panamera sieht er kein Land. Ich wette dass er leider auch gegen den neuen RS6 fast alle Tests verlieren wird! Hinzu kommt, dass BMW leider auch, im Gegensatz zu anderen, viele SA’s wie Standheizung in M’s nicht hinbekommt. Für so einen Aufriss um das Auto, ist mir das schlichtweg zu wenig! Sorry!

    • Guesst

      Die Frage ob der M5 gegen den kommenden RS6 bestehen kann treibt mich auch um. Das wird ein Kopf an Kopf Rennen. Audi wird allerdings aus Gründen der Selbstbeschränkung wahrscheinlich nicht über 560 PS gehen. Allerdings sind die A6 (ja emirbmw, das kannst du gerne nachlesen) ja zumindest im Vergleich mit den 5er XDrive Modellen deutlich agiler und auch schneller. Wird sich das im Vergleich niedrigere Gewicht des RS6 plus Allradantrieb auf dem Ring bemerkbar machen? Oder liegen sie gleichauf. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass der RS6 auf dem Ring langsamer sein wird als der M5. 

  • Anonymous

    ..ich habe hier mal paar Videos rausgesucht die Zeigen, mit welchem Kaliber sich der M5 einfach nicht Messen kann und wird…

    http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=QfMnkTZYD2c

    http://www.youtube.com/watch?v=5EwI_D-aKqo

    http://www.youtube.com/watch?v=998rFZ7XwZw&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=PGA0wiT2CwI&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=4OTUHgTAMMU

    …ich glaube seinTraktionsvorteil am Start ist so enorm, das man den nur wenn überhaupt in der Elastizität schlagen kann bzw. könnte. Ich habe Videos gefunden, wo Autos mit V12 und über 800 PS den GTR erst schlagen konnten. Aber rein von den 500PS her bis über 800 rein keiner!!

    • Anonymous

       Nette Videos. Der GT-R ist schon ne Ansage.

  • manuelf

    Dass der Nissan GTR ein absoluter Überflieger ist, ist ja bekannt. Und wie hier schon bemerkt, gibt es kaum in der Klasse der Fahrzeuge, die dopppelt so teuer sind, welche, die ihn schlagen.
    Der Nissan GTR ist auch deswegen ein Ausnahmefahrzeug, weil er zeigt, dass man auch mit relativ hohem Gewicht unglaubliche Fahrdynamik erzielen kann, wenn das Grundkonzept perfekt ist und man das Auto penibelst optimiert.

    Klar – Nissan hat trotzdem das Problem, dass sie keinen Namen haben, der ihnen erlaubt so viel für das Fahrzeug zu verlangen, was es im Wettbewerbsvergleich aufgrund seiner Fahrleistungen “wert” wäre. Am Ende muss man konstatieren, dass der GTR (bekanntermaßen) ein Imageträger ist, der stark subventioniert wird. Alleine wenn man die andauernde Weiterentwicklung betrachtet – Hut ab – welcher Hersteller leistet sich das.
    Aus Sicht des Kunden ist somit ein GTR sicher ein absolutes Schnäppchen! Ich finde diesen Ansatz aber auch toll: Bevor ich viel Geld in teure Werbekampangien stecke, subventioniere ich doch lieber ein Fahrzeugprojekt – die Werbung in Form von in Reihe gewonnenen Testvergleichen bekomme ich doch dann automatisch….

    Neben der unbenommenen Fahrdynamischen Superlative stört mich persönlich am GTR nur die Optik (innen und außen) – nicht 100% mein Geschmack …. naja und die Unterhaltskosten sollen wohl in Relation zum Anschaffungspreis ziemlich durch die Decke gehen 🙂

    Bzgl. Vergleichstest mit dem M5 und dessen Rechtfertigung:
    Naja – dass die Fahrzeuge grundsätzlich eine andere Zielgruppe ansprechen, weil der M5 eine ganze Klasse drüber ist als “Luxuslimousine” und Reisewagen, während der GTR eher RS5 Niveau ist, ist schon richtig…. Ich glaube auch, dass es kaum Käufer gibt, die zwischen einem M5 und einem GTR “cross-shoppen”? Naja und dass der M5 trotz “fehlendem” Allrad >200 kg schwerer ist, tut ihm in diesem Test auch nicht gut…..
    Aber interessant ist der Test doch trotzdem und damit als solches eben auch erlaubt. Wenn man die Fakten zusammenzählt, ist es aber in meinen Augen  auch kein Grund für den M5 sich zu schämen… wie gesagt – auch ein 911 Turbo S (als reinrassige Sportwagen-Ikone) hat gegen den 2012 GTR keine Chance…. und ein R8V10 als Mittelmotorsportler auch nicht…..

    • Guesst

      Erst ein GT2 RS kann ihn schlagen, zumindest auf dem Nürburgring, aber dieses Auto ist ja auch eher ein unkommoder Rennwagen für die Straße, Alltagstauglichkeit eher gering. Der R8GT als komfortabler Sportwagen (34er Zeit) hat bislang wie der GT3 RS und der McLaren MP4 (sowieso) im Sportautosupertest die Nase vorn. Aber wenn ich mich recht erinnere, haben sie die überarbeitete Variante des GTR noch nicht getestet?

      • Guesst

        weiss das jemand?

  • Anonymous

    Die Aufregung hier kann ich nicht verstehen… 😉

    Der GT-R ist eine Granate – der hat in unzähligen Tests jeden Porsche (ob Turbo, GTx) platt gemacht.
    Die Leutchen von Porsche haben nachgebessert, dann wieder die von Nissan – und wieder war der Porsche der “Verlierer”. Im Ernst – DIE wurmt das richtig. Und sooo schlecht, für eine Limo, hat der M5 doch gar nicht ausgesehen. Falls die M GmbH jemals wieder einen Supersportler (M1) bringt, werden die Karten neu gemischt. Bis dahin gibt es einfach keinen reinen Sportler von BMW in der Liga…  

  • Guesst

    Mich würde eher ein (auch ein wenig unkonventioneller) Vergleich zwischen dem neuen Audi S8 und dem M5 interessieren. Der S8 hat aus politischen Gründen (kommender RS6) zwar “nur” 520 PS aber er wiegt nicht allzuviel mehr als der M5 und das trotz Allrad und höherer Fahrzeugklasse. Natürlich wird ein M5 den S8 auf der Nordschleife schlagen, aber mal ehrlich kein einigermaßen vernünftig denkender Mensch geht mit diesen schweren Wagen auf die Renne. Mich würde der Vergleich als sportliche Alltagslimousine interessieren. (emirbmw natürlich nicht).

  • Guesst

     Mich würde eher ein (auch ein wenig unkonventioneller) Vergleich zwischen dem neuen Audi S8 und dem M5 interessieren. Der S8 hat aus politischen Gründen (kommender RS6) zwar “nur” 520 PS aber er wiegt nicht allzuviel mehr als der M5 und das trotz Allrad und höherer Fahrzeugklasse. Natürlich wird ein M5 den S8 auf der Nordschleife schlagen, aber mal ehrlich kein einigermaßen vernünftig denkender Mensch geht mit diesen schweren Wagen auf die Renne. Mich würde der Vergleich als sportliche Alltagslimousine interessieren. (emirbmw natürlich nicht).

  • Pingback: Noch ein Vergleich: BMW M5 F10 gegen Nissan GT-R 2012()

  • Clemdabaus

    was für vollidioten   -.- 

    test 1) 

    locker 5 personen transportieren:       M5: 1      GTR: 0 test 2)  

    komfortabel fahren, so dass die kamera nicht ruckelt wie sau (siehe video )   M5: 1    GTR: 0 

    test 3)

    in den urlaub fahren / gepäck transportieren    M5: 1       GTR: 0 

    test 4) 

    bequeme sitze und ausreichend komfort ( navi, hifi etc. )         M5: 1    GTR: 0 

    M5: 4   GTR : 0 !!!!! 

    so kanns auch aussehen, unter diesen test aspekten würde der GTR auch gegen den 520d verlieren ! 
    Trauriges Automagazin, das so dämliche tests macht ! wenn sie schon am anfang die Datenblätter zeigen und ich seh: 0-60mph : GTR: 2,8  M5: 4,4 …. ja natürlich beschleunigt der dann auch tatsächlich besser und fährt diese Strecke schneller ab… Herzlichen Glückwunsch, aber da hätten sie keine 40 Liter Sprit verfahren müssen um festzustellen, das der M5 mit nem “Sportwagen” (sorry aber den nissan kaufen nur prols die nicht die kohle fürn richtigen sportwagen haben) nicht mithalten kann ! 

           

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden