BMW 7er Facelift: Mehr Infos zu F01 LCI und F02 LCI ab Sommer 2012

BMW 7er | 27.01.2012 von 27

Seit November 2008 steht die aktuelle Generation der 7er Limousine bei den Händlern, es wird also Zeit für das zur Mitte des Lebenszyklus übliche Facelift. …

Seit November 2008 steht die aktuelle Generation der 7er Limousine bei den Händlern, es wird also Zeit für das zur Mitte des Lebenszyklus übliche Facelift. Nach unseren Infos startet der Verkauf des BMW 7er F01 LCI (Life Cycle Impulse) im Sommer und auch wenn die optischen Veränderungen überschaubar bleiben, werden unterm Blech einige Dinge verändert und auf den aktuellsten Stand gebracht.

So wird die bei den meisten Modellen noch immer verbaute Sechsgang-Automatik endlich durch die achtstufige Variante von ZF ersetzt, die in anderen Baureihen bereits vor Jahren zum Standard geworden ist und seit vergangenem Herbst sogar im BMW 1er erhältlich ist.

Außerdem wird unter der Motorhaube des Flaggschiffs der neue Triturbo-Diesel mit 381 PS zum Einsatz kommen, der auf dem Genfer Automobilsalon im März in den Modellen M550d xDrive, X5 M50d und X6 M50d seine Premiere feiert. Im 7er wird der Top-Diesel allerdings nicht als M Performance Automobil vermarktet, sondern relativ unscheinbar als BMW 750d xDrive in der Preisliste stehen.

Weitere Änderungen an der Motorenpalette betreffen die folgenden Modelle: Der Einstiegs-Benziner BMW 740i verliert etwas Leistung und wird ab dem Facelift von der 320 PS starken N55-Variante angetrieben, die unter anderem aus der 6er-Reihe bekannt ist. Deutlich mehr Leistung gibt es hingegen für den BMW 750i F01 LCI, denn hier kommt künftig die 450 PS starke Ausbaustufe des V8 Biturbo N63 zum Einsatz, die wir im Zusammenhang mit der Premiere des BMW 6er Gran Coupé vorgestellt haben.

Auf den neuesten Stand gebracht werden auch die Dieselmodelle 730d und 740d, die künftig 258 beziehungsweise 313 PS leisten und sparsamer als die bisher eingesetzten Triebwerke sein werden. Keine Veränderungen sind am Motor des Topmodells BMW 760i mit V12 Biturbo N74 geplant.

Als neue Sonderausstattung werden ab dem Facelift die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer angeboten, die bisher nur in den Preislisten der 6er-Varianten zu sehen sind und ab dem Frühjahr auch für das BMW X6 Facelift angeboten werden. Es ist denkbar, dass die LED-Scheinwerfer sich durch eine andere, schlankere Formensprache auch im ausgeschalteten Zustand von den serienmäßig verbauten Xenon-Scheinwerfern unterscheiden. Bezüglich der in anderen Baureihen mittlerweile eingesetzten Blinker in den Außenspiegeln ist eine Veränderung zum Facelift für die 7er-Reihe ebenfalls möglich.

(Bild: SB-Medien via MotorAuthority.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden