Dakar 2012: Stéphane Peterhansel steht kurz vor zehntem Gesamtsieg

Motorsport | 14.01.2012 von 0

Die vorletzte Etappe der Rallye Dakar verlief wie die meisten anderen der diesjährigen Ausgabe der härtesten Rallye der Welt weitgehend nach Plan für das Team …

Die vorletzte Etappe der Rallye Dakar verlief wie die meisten anderen der diesjährigen Ausgabe der härtesten Rallye der Welt weitgehend nach Plan für das Team X-Raid aus dem hessischen Trebur. Der Franzose Stéphane Peterhansel fuhr dabei einen weiteren Tagessieg ein und steht nun unmittelbar vor seinem zehnten Gesamtsieg bei einer Rallye Dakar: In den 1990er Jahren gewann er bereits sechs Mal die Motorradwertung, nach der Jahrtausendwende gewann er drei Mal für Mitsubishi.

Weniger erfolgreich verlief die Etappe für den an zweiter Stelle liegenden Spanier Nani Roma, der rund 23 Minuten langsamer war und nur auf dem siebten Rang ins Ziel kam. In der Gesamtwertung hat Roma nun rund 43 Minuten Rückstand auf Peterhansel, Roma hat seinerseits hat etwas mehr als 32 Minuten Vorsprung auf Giniel de Villiers im Toyota, auf dem vierten Rang folgt mit Leonid Novitskiy ein weiterer MINI-Pilot.

Husqvarna by Speedbrain fuhr heute zwar nicht aufs Podium, konnte sich aber immerhin über den vierten und fünften Rang von Joan Barreda und Paulo Goncalves freuen. In der Gesamtwertung ist der beste Husqvarna-Pilot Joan Barreda auf dem elften Rang.

Stéphane Peterhansel: “Ich hatte mir vorgenommen, den Vorsprung in der Gesamtwertung zu halten, aber den Sieg nehme ich natürlich gerne mit. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir morgen noch eine Etappe vor uns haben. Ich bin erst beruhigt, wenn ich über die Ziellinie gefahren bin.”

(Bilder & Infos: X-Raid / Speedbrain)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden