BMW bestätigt manuelles Getriebe für BMW M5 F10 – in Nordamerika

BMW M5 | 10.01.2012 von 17

Überraschen konnte BMW mit der gestrigen Meldung niemanden mehr, aber nun ist es auch offiziell: Nach dem großen Erfolg des manuellen Getriebes im BMW M5 …

Überraschen konnte BMW mit der gestrigen Meldung niemanden mehr, aber nun ist es auch offiziell: Nach dem großen Erfolg des manuellen Getriebes im BMW M5 der Generation E60 wird auch die neue Generation F10 in Nordamerika optional als Handschalter angeboten. Im Gegensatz zum Rest der Welt haben die Amerikaner also die Wahl zwischen dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und einem herkömmlichen Schaltgetriebe mit sechs Gängen.

Beide Getriebevarianten sind in den USA ohne Aufpreis erhältlich und auch wenn die manuelle Variante eine Schaltstufe weniger besitzt und mit längeren Schaltzeiten zu rechnen ist, verspricht BMW sportliche Fahrleistungen auf höchstem Niveau. Das längsdynamische Niveau eines M5 F10 mit DKG dürften die meisten Fahrer zwar nicht erreichen, aber wichtiger als die letzten Zehntel ist im Alltag ohnehin das subjektive Fahrgefühl.

Bleibt die Frage, warum nur die Amerikaner diese Option erhalten: Wie schon mehrfach erklärt, ist die Ursache für diese Politik schlicht und ergreifend mangelnde Nachfrage im Rest der Welt. Während manuelle Getriebe in den USA als besonders sportlich gelten und nur für wenige Fahrzeuge angeboten werden, sind sie in den meisten anderen wichtigen M5-Märkten die Norm und besitzen daher kein besonders sportliches Image.

In der Oberklasse erwarten die Fahrer vielmehr ein komfortables Getriebe und auch wenn es sich beim M5 um eine sportliche Oberklasse-Limousine handelt, wollen die meisten Kunden nicht auf ein Höchstmaß an Komfort im Alltag verzichten. Technisch spricht nichts gegen das Angebot eines manuellen Getriebes für den M5, in München geht man außerhalb der USA aber trotz der wehleidigen Schreier mancher Enthusiasten von verschwindend geringer Nachfrage aus.

  • Anonymous

    Porsche bietet ein 7 Gang Handschalter im 9Elfer an, dass wäre doch auch mal ein technischer Akzent gewesen. =)

    • Anonymous

      Welcome back!

      • Anonymous

        Merci =)

        • Anonymous

           Warst du weg?

  • Michi

    680 Nm bedeuten für eine Scheiben-Kupplung Höchstarbeit. Wäre auch mal interessant zu erfahren, wie hoch die Bedienkräfte beim Schalten sind.

    Ist einem von Euch bekannt, wieviel % der US-M5-Kunden beim E60 statt des SMG die Handschaltung gewählt haben.

    • ElbeDD

      Ist mir zwar nicht bekannt, aber wenn man mal im amerikanischen Ebay schaut, dann sind es doch einige, die damit angeboten werden. 
      In Europa hat es vermutlich keinen Sinn, da ja schon beim M3 hauptsächlich DKG geordert wird.

  • Anonymous

    Interessante Option – ob sich das aber betriebswirtschaftlich lohnt? Naja, wahrscheinlich schon, sonst würde BMW es nicht machen.

  • Hhahahaha

    alles bullshit. wo kommt denn das getriebe für den M5 her? wo wird denn das komplettfahrzeug montiert? es ist null aufwand das handgeschaltete fahrzeug auch in europa anzubieten. ob es gekauft wird, ist eine andere sache.

    das ist die gleiche scheiße, wie das 250 limit. es geht beim limit als auch beim getriebe nur um absprachen mit dem wettbewerb und nicht um nicht vorhandene kunden! sooo ein scheiß was da erzählt wird.

    • Guest

      Du scheinst auch nicht kapiert zu haben, worum es beim 250er Limit geht oder?
      Das war ein Gentlemen’s Agreement zwischen den ganzen großen Autoherstellern, um “unfähige” Fahrer davon abzuhalten, mit nem 300 km/h schnellen Wagen den nächsten Autobahnstau zusammenzuschieben. 😉 Ob das sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

      Aber davon abgesehen wird ja auch die Freischaltung angeboten, bzw. wenn du nen Freundlichen hast der dich gut kennt, machen sie dir auch die Abregelung raus.

    • Anonymous

      Sehe ich in Bezug auf das Getriebe genau so. Es dürfte wohl kaum mehr Aufwand sein als eine andere Lederfarbe….

      Chris

    • Anonymous

      Entertainment pur – Danke.

      emirbmw

    • Nonondsf

      >es ist null aufwand das handgeschaltete fahrzeug auch in europa anzubieten

      Nicht ganz… ja, der Einbau im Werk wäre nur eine weitere Variante im Konfigurator… aber du musst auf einem markt, auf dem du so eine Variante anbietest, auch Ersatzteile & Austausch-Getriebe vorhalten. Du musst Techniker bereit halten, die Händler bei Problemen unterstützen. Die Werkstatt-Mitarbeiter des Händlers müssen in 1 Variante mehr geschult werden. Vielleicht wird in DE auch “härter” gefahren als in USA und deshalb müsste BMW hierzulande erhöhte Garantierückstellungen bilden. Leasingrückläufer der BMW Bank mit Handschalter sind vielleicht schlechter zu verkaufen, aber die Kunden erwarten die gleichen Leasingfaktoren wie bei der Automatik.

      Das können alles Faktoren sein, die einen Einsatz hier erschweren / verhindern.

      Vielleicht ist es aber auch einfach nur eine politische Entscheidung.

  • Anonymous

    Ich fahre ausschließlich BMWs mit Handschaltung. Beim E65 745d war ich gezwungen ein Automatik-Fahrzeug zu fahren, die geile Optik und der extrem geile Motor haben mich aber dazu überredet auch ein Jahr die Automatik zu bewegen. Im 550i E60 nun wieder eine Handschaltung – das Ding geht ab. Die Automatik taugt mir nichts – auch nicht im M5, wobei wir hier von einem DKG sprechen, trotzdem schmeißt mich das nicht vom Hocker. Die SMG im M5 würde ich in Kauf nehmen dank des geilen Motors.

    emirbmw

    • Anonymous

      Thx Emir!

      Interessant finde ich Lotus, die in ihrer neuen Modelloffensive nicht mit einem DKG planen, da sie es als zu synthetisch und zu schwer empfinden. 

      Also ich möchte das nur mal so im Raum stehen lassen. Ansich hab ich nichts gegen DKG’s, vor allem nicht wenn man vll. noch einen Handschalter als Alternative geboten bekommt.

      BMW’s Ansicht das sich die Handschaltung für den europäischen Markt nicht lohnt, finde ich dusslig. Das ist mehr Politik als wirtschaftliches Denken. Die können doch den Kunden entscheiden lassen, zumal das Getriebe schon entwickelt ist und nur übernommen werden muss. Ist ja nicht wie bei einer Neuentwicklung wie dem Touring.

      Aber vll. haben sie auch Angst, dass der Flottenverbrauch ansteigt….

      In diesem Sinne: Danke Porsche, dass ihr auch was für eure Puristen tut.

      • Anonymous

        Ja, sehe das auch so. Für mich wäre ein M5 (gut, der M5 ist zu teuer, um ehrlich zu sein, für meine Verhältnisse) schon geil, jedoch würde ich den mit Handschaltung bestellen – wäre der erste Kunde in Deutschland! 😉

        Ne, finde es auch scheiße von BMW, keine Frage!

        emirbmw

  • Anonymous

    Vielleicht wollen die Amis auch einfach nur eine zusätzliche Diebstahlsicherung ….

  • Pingback: Den neuen M5 gibts auch mit Schaltgetriebe… – für die Nordamerikaner | www.BobICH.de()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden