Hartge-Leistungssteigerung: Vorher-Nachher-Vergleich BMW 120d F20

BMW 1er | 5.01.2012 von 21

Über die Angebote von Hartge in Sachen Motorleistung haben wir schon häufiger berichtet, nun gibt es direkt von Hartge auch ein anschauliches Video zu den …

Über die Angebote von Hartge in Sachen Motorleistung haben wir schon häufiger berichtet, nun gibt es direkt von Hartge auch ein anschauliches Video zu den Auswirkungen der Leistungssteigerung per Power-Modul. Zu sehen ist dabei ein BMW 120d F20, unter dessen Haube die aktuelle Ausbaustufe des 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbodiesels N47 mit serienmäßig 184 PS arbeitet.

Während Hartge wie die meisten anderen Tuner noch keine Leistungssteigerung für die neuen Turbo-Benziner in 116i und 118i (N13B16) im Programm hat, bekommt man in Beckingen immerhin für alle angebotenen Dieseltriebwerke ein spürbares Leistungsplus: Der 116d kommt von 116 auf 142 PS und somit auf das Niveau des serienmäßigen 118d, die Leistung des 118d klettert von 143 auf 174 PS.

Den BMW 120d F20 und alle anderen Modelle mit diesem Motor bringt Hartge gleich auf 218 PS, das maximale Drehmoment klettert auf 450 Newtonmeter. Damit erreicht der normale Single-Turbo das Leistungsniveau der aktuellen Biturbo-Generation, die beispielsweise im BMW 525d zum Einsatz kommt und später auch im 1er erhältlich sein wird.

Im Fall des identisch motorisierten BMW 520d F10 lässt sich Hartge 1.995 Euro für das Power-Modul überweisen, für den 1er ist mit ähnlichen Preisen zu rechnen. Welche Auswirkungen das Tuning auf die Fahrleistungen hat, zeigt das folgende Video:

(Bild: Hartge)

21 responses to “Hartge-Leistungssteigerung: Vorher-Nachher-Vergleich BMW 120d F20”

  1. Anonymous says:

    Das sieht optisch doch schon nach etwas aus – doch der Feinschliff muss teuer erkauft werden.

    • hubi says:

      Sind doch bloß andere Felgen drauf. Ab Werk mit 18-Zöllern müsste er dir dann ja auch nicht so schlecht gefallen ;). Mach das M-Paket dazu und das Teil sieht super aus. Die Farbe allein macht (wie bei vielen anderen Autos auch) ne Menge aus. In orange mit Urban Line z.B. verliert das Auto jegliche Sportlichkeit und gefällt mir so auch überhaupt nicht…

      • Anonymous says:

        Sind das nicht 19-Zoll? Klar – tiefer, in schwarz mit Xenon, großen Felgen und M-Paket sieht der F20 deutlich besser aus. Dazu noch einen Doppelrohrauspuff und der Wagen steht optisch einigermaßen ansehnlich da. Aber so richtig cool sieht der dadurch auch nicht aus – da gefällt mir der Alte mit der selben Ausstattung besser.

        • hubi says:

          Ja, sind glaub ich 19er. Hab das mit 18ern auch nur so gesagt….macht dann ja keinen großen Unterschied, wenn sie gut aussehen;-). Ist natürlich vom eigenen Geschmack abhängig, aber in der passenden Farbe (zb schwarz) find ich ihn gut.

    • Anonymous says:

      Bin ich derselben Meinung. Hat was, so wie er da steht. 🙂

      emirbmw

  2. Racket says:

    Ich will mich ja nicht unbeliebt machen aber der F20 gefällt mir eigentlich ganz gut.:D
     

  3. Racket says:

    Ich will mich ja nicht unbeliebt machen aber der F20 gefällt mir eigentlich ganz gut.:D
     

  4. Hjhjhjhj says:

    selten so ein dummes video gesehen….WOW…

  5. Rei says:

    Warum sollte ich 2000€ für eine Leistungssteigerung ausgeben wenn ich beispielsweise statt eines 118d gleich einen 120d kaufen kann für den Preis.

  6. Emailanmario says:

    Stellt sich die Frage, wann der 125d denn endlich Einzug in die Motoenpalette hält! dann kann man aufs Tuning verzichten und schön mit BiTurbo “Ran” 🙂

  7. […] Hartge hat nun wie schon im Fall des BMW 120d F20 ein interessantes Video veröffentlicht, das uns die Beschleunigung eines BMW 640d Coupé F13 im […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden