Dezember & Gesamtjahr 2011: BMW wächst stärker als Audi & Mercedes

News | 3.01.2012 von 33

BMW und MINI konnten im Dezember 2011 einen starken Monat hinlegen und sich gemeinsam nicht nur deutlich vor Audi halten, sondern auch mehr Fahrzeuge verkaufen …

BMW und MINI konnten im Dezember 2011 einen starken Monat hinlegen und sich gemeinsam nicht nur deutlich vor Audi halten, sondern auch mehr Fahrzeuge verkaufen als Mercedes und Smart. Die beiden Kernmarken der BMW Group kamen gemeinsam auf 27.369 Neuzulassungen und lagen damit 16,0 Prozent über dem Vorjahresmonat, während der Gesamtmarkt nur um 6,1 Prozent zulegen konnte.

Audi kam im Dezember auf 18.977 Einheiten und lag damit 8,5 Prozent unter dem Vorjahreswert, was mit Blick auf die mittlerweile neu hinzugekommenen Baureihen der Ingolstädter nicht erwartet werden konnte. Noch stärker als BMW und MINI konnte die Einzelmarke Mercedes im Dezember wachsen: Mit 23.333 Neuzulassungen steigerten sich die Schwaben um 25,6 Prozent, profitierten dabei aber vom schwachen Vorjahresmonat und mussten sich in absoluten Zahlen hinter BMW einreihen, was auf dem deutschen Markt unüblich ist.

Im Gesamtjahr 2011 kamen BMW und MINI auf 297.439 Einheiten und lagen damit 11,5 Prozent über dem Vorjahr. Audi konnte trotz der kleineren Basis nicht beim prozentualen Wachstum mithalten, steigerte sich um 10,5 Prozent auf 250.708 Neuzulassungen – der Rückstand der Ingolstädter ist somit auch 2011 größer geworden.

Mercedes und Smart wuchsen lediglich um 1,6 beziehungsweise 1,4 Prozent, die Verfolger aus Bayern kommen den Schwaben also langsam näher. In absoluten Zahlen besitzen Mercedes und Smart mit zusammen 315.121 Einheiten aber noch immer einen relativ komfortablen Vorsprung.

Mit den weltweiten Verkaufszahlen ist im Lauf der nächsten Woche zu rechnen, wir werden berichten.

(Grafik & Quelle: KBA)

  • Anonymous

    Echt peinlich für Audi. Wo ist Herr Stadler?

    emirbmw

    • Anonymous

      Mensch Emir, hat er doch gesagt 2012..ääääh 2015 😀

      • Anonymous

        Haha – ja, mal sehen! Freue mich schon, wenn es endlich so weit ist. Ich werde meine Kinder und auch meine Enkelkinder (dann irgendwann in 15-20 Jahren) informieren, dass sie es verfolgen im TV, wenn Stadler oder “Audi” BMW überholt .. :-))

        emirbmw

  • Mitsu

    Stadler? Übernehmen Sie!

  • Der Namenlose

    Euren Zynismus finde ich absolut fehl am Platz, nur weil Audi BMW mit Absicht einen Vorsprung einräumt, bevor das große Überholmanöver eingeleitet wird:)
    Der Stadler ist schon herrlich, stellt Euch vor, er würde in Zukunft den VW-Vorstand übernehmen.

    • Beobachter

      welches Manöver ?! BMW ist Audi immer einen Schritt u mindestens eine Modellreihe voraus also mit was zum ueberholen ansetzen ?! soll hr Stadler von mir aus Vorstand werden außer ankuendigen kann er eh nichts

      • Anonymous

        Ironie? Schonmal gehört? 😉

        • Der Namenlose

          Danke:)

  • Anonymous

    mhm da greift der F20 so wies aussieht 😉

    • Mitsu

      Was will uns dein Post sagen?

      • Anonymous

        man muss es so sehen: TROTZ F20 😀

  • marco

    Wie war das noch, Audi wird BMW in 5 Jahren überholt haben! 🙂 🙂

  • Anonymous

    Na Mensch, da wern sich unsre Ankündigungsweltmeister bestimmt nen Schampus geöffnet haben 🙂

  • Anonymous

    Erst mal langsam – das sind die Zahlen aus D und die machen je nach Hersteller nur so um die 20 % vom Umsatz aus. Warten wir ab wie es weltweit für die Premiumhersteller gelaufen ist.

    Nebenbei bemerkt – BMW-Finanzchef Eichiner hat heute in einem SZ-Interview auf die Frage nach den lfd. Führungsankündigungen von Audi und Mercedes geantwortet: “Wir haben nicht vor die Spitze kampflos abzugeben – oder hätten Sie etwas Anderes von uns erwartet?”

  • Anonymous

    …toller Monat für BMW, wie letztes Jahr schon. Echt komisch das BMW, gerade im Dez., solche explizite Verkaufszahlen vorweisen kann. Eben der Weihnachtsmann mag BMW besonders. HEHE!!

    • Anonymous

      Hoffentlich leidet die Qualität nicht unter der der hohen Auslastung… Der 1er hatte diesbezüglich keinen so großen Erfolg… :/

    • Anonymous

      Wie gesagt es handelt sich um D – da spielen doch viele Faktoren eine Rolle – u.a. Kaufverhalten, Transportdauer, etc.
      International gesehen war bei BMW seit 2005 nur einmal der Dezember der stärkste Verkaufsmonat – sonst waren dies andere Quartalsmonate.
      Auch Audi und Mercedes wird man für Dez. 2011 nur aufgrund der Weltzahlen bewerten können.

  • Raiz

    Sogar Opel ist vor Audi…..vielleicht sollten Sie sich erst mit Opel anlegen. Mit BMW wird das noch ein wenig dauern. 😀

  • MarkusS

    Ich denke, Stadler wird recht behalten, was seine Prognose für 2015 betrifft.

    Und so gehts:
    Man zieht die Mini Zulassungen ab, ebenso die I-Modelle, hinzu kommt der UP!-Audi (erstes Premiumfahrzeug weltweit unter 15.000 €),  und schon stimmen die Zahlen. Wenn das nicht klappt, warten wir bis 2016…

    • Ludwig

      Bloß so zur Info: wenn man die Mini Zulassungen abzieht, sollte man auch bei Audi die Zulassungen mit den “Mini-Motoren”( Ich mein damit die 1,2 bzw 1,4 Liter Maschinen), die für ein Auto meiner Meinung nach sowieso eine Schande sind…da kann ich mir gleich ein Bobby-Car zulegen! ^^

    • Anonymous

      Und die M Modelle ziehen wir auchnoch ab, die Rollis sowieso!

      • Anonymous

        Den 5er bitte auch und den 3er auch – Danke!  – rolling eyes – 😉

        emirbmw

  • qarsi

    Was ist denn bei Lancia los? 60% Zuwachs? Haben die jetzt zehn Autos mehr verkauft?

  • Asd

    Warum werden eigentlich die Smart Zulassungen nicht bei MB addiert?

    • Anonymous

      .. Smart ist “noch” eine eigenständige Marke und wird von Mercedes unterstützt, bis Mitte des Jahres noch!! Mehr ist nicht…Hoffe geholfen zu haben!!

      • mete111

        was soll das heissen? SMART und Mercedes-Benz sind beiden eigenständige Marken der Daimler AG, da sind wir uns einig. Was soll sich da denn im laufenden Jahr ändern?

        Ausserdem gilt das gleiche auch für MINI und BMW und dennoch werden die beiden Zahlen addiert. Kann da keine Konsequenz erkennen.

        • Der Namenlose

          Genau genommen ist MINI nur ein Modell von BMW. In der Zulassung soll wohl BMW MINI stehen und nicht MINI.
          Also so wie es BMW 3er gibt, gibt es auch BMW MINI.
          Vielleicht kann das jemand bestätigen.

          • MINI ist schon als eigenständige Marke positioniert, das sieht man ja auch bei den Händlern und in der Kommunikation. Aber im Fahrzeugschein eines aktuellen MINI stehen als Hersteller die Bayerischen Motorenwerke drin, ja.

            • mete111

              Na das BMW als Hersteller im FS steht hat nur einen Grund. Als man MINI wieder zum Leben erweckt hat, wollte man durch den guten Namen die Marke MINI aufwerten, dies ist auch bestens gelungen. Dennoch muss ich Benny recht geben. Die Marke wird als eigenständige Marke vermarktet. 

              Wenn man also MINI und BMW addiert, sollte man auch MB und Smart addieren. Ist nur meine bescheidene Meinung.

              • Anonymous

                Allerdings ist Smart ja eh nicht als Premiummarke positioniert und daher ist die Frage nach der Addition beider Verkaufszahlen hinfällig. Zumindest wenn es um den größten Absatz im Premiumbereich geht.
                Dass die Daimler AG mehr Fahrzeuge absetzt ist offensichtlich, macht sie aber trotzdem nicht zum größten Premiumhersteller.

        • der_Ardt

          Mit Mercedes + Smart denke ich an die Automobilsparte von Daimler, BMW+Mini haben so einen Dachverband nicht, höchstens wenn man BMW als diesen sieht und BMW und Mini von BMW Motorrad trennt. Ich lasse mich gerne korrigieren!

        • Anonymous

          …sorry mehr kann ich da nicht sagen!!

  • Loeffler J

    Jörg
    Minizulassungen abziehen und schon schauen die Zulassungszahlen zu AUDI anders aus !!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden