Dakar 2012: Krzysztof Holowczyc sichert sich Gesamtführung im MINI

Motorsport | 3.01.2012 von 0

Der dritte Tag der Rallye Dakar sieht den dritten Führenden in der Gesamtwertung und wie schon an den ersten beiden Tagen handelt es sich dabei …

Der dritte Tag der Rallye Dakar sieht den dritten Führenden in der Gesamtwertung und wie schon an den ersten beiden Tagen handelt es sich dabei um einen MINI-Fahrer. Mit Krzysztof Holowczyc hat sich nun der dritte X-Raid MINI-Pilot die zwischenzeitliche Gesamtführung gesichert, weil Stéphane Peterhansel bedingt durch zwei Reifenschäden etwas Zeit verloren hat. Holowczyc konnte die Tageswertung allerdings nicht gewinnen, denn sein Teamkollege Nani Roma in einem weiteren MINI ALL4 Racing war noch 1:09 Minuten schneller als der Pole.

In der Gesamtwertung besitzt Holowczyc nun einen knappen Vorsprung von 54 Sekunden auf Robby Gordon im Hummer und 1:40 Minuten auf Giniel de Villiers im Nissan. Auf den Rängen vier und fünf folgen mit weniger als drei Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden die beiden MINI-Piloten Nani Roma und Stéphane Peterhansel, Auftaktsieger Leonid Novitskiy liegt mit fast 15 Minuten Rückstand auf dem siebten Rang.

Auf zwei Rädern konnte sich das Husqvarna-Team Speedbrain über das zweite Podium in Folge holen, mit nur zwei Sekunden Rückstand auf den Zweitplatzierten kam Paulo Goncalves auf den dritten Rang der Tageswertung. Weniger Glück hatte Joan Barreda Bort, dem wenige Kilometer vor dem Ziel und auf dem Weg zu einer guten Zeit die Kette heruntersprang, weshalb er letztlich 41 Minuten Rückstand auf Tagessieger Depres einfuhr.

Nani Roma: “Dieser Sieg ist ein sehr schöner Erfolg für das Team. Natürlich freue ich mich auch, aber mein Fokus liegt auf Lima.”

Krzysztof Holowczyc: “Die Strecke war technisch sehr anspruchsvoll und es hat viel Spaß gemacht, das Auto zwischen den Steinen durchzumanövrieren.”

(Bilder & Infos: X-Raid / Speedbrain)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden