Roman Grosjean, Marco Wittman und Martin Tomczyk vor DTM-Test

Motorsport | 3.12.2011 von 0

In der kommenden Woche wird der aktuelle DTM-Champion Martin Tomczyk erstmals im BMW M3 DTM Tests absolvieren und im Anschluss natürlich sein begehrtes Feedback an …

In der kommenden Woche wird der aktuelle DTM-Champion Martin Tomczyk erstmals im BMW M3 DTM Tests absolvieren und im Anschluss natürlich sein begehrtes Feedback an die Ingenieure von BMW Motorsport liefern, mit dem er hoffentlich weitere wertvolle Impulse auf dem Weg zur Saison 2012 geben kann.

Bei den Testfahrten in Monteblanco werden neben Tomczyk auch Roman Grosjean und Marco Wittman die Gelegenheit erhalten, ihr Potenzial im BMW M3 DTM zu beweisen und sich somit für einen der beiden noch zu vergebenden Plätze zu empfehlen. Bisher sind vier von insgesamt sechs Plätzen bereits fest vergeben: Mit Bruno Spengler, Martin Tomczyk, Augusto Farfus und Andy Priaulx setzt BMW bisher auf eine Mischung von erfahrenen DTM-Piloten und Tourenwagen-Profis aus dem Kader von BMW Motorsport. Neben Tomczyk werden auch Spengler und Priaulx in Monteblanco testen, Farfus ist nicht vor Ort.

Bei den Testfahrten im Süden Spaniens werden auch Audi und Mercedes vor Ort sein, um ihre Boliden für die Saison 2012 vorzubereiten. Noch vor den Tests vom 6. bis 8. Dezember gehen Priaulx und Tomczyk in Düsseldorf beim Race of Champions an den Start und vertreten dort die Farben von BMW Motorsport.

Martin Tomczyk: “Ich freue mich schon riesig darauf, das erste Mal im Auto zu sitzen. Es ist sehr spannend, neue Leute im Team kennenzulernen und ein neues Auto fahren zu dürfen. In Spanien wird es für mich darum gehen, mich in das Team einzuleben und mit dem BMW M3 DTM vertraut zu machen. Gleichzeitig will ich mit meinem Feedback schon einen ersten Beitrag in der Entwicklungsarbeit leisten. Wir werden gemeinsam alles dafür tun, dass die Rückkehr von BMW in die DTM ein Erfolg wird.”

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir freuen uns schon auf Martins erste Runden in unserem DTM-Auto. Inzwischen ist unser Kader mit vier Spitzenfahrern schon sehr gut besetzt. Das ermöglicht uns, bei den Tests produktiv daran zu arbeiten, unser Projekt weiter nach vorn zu bringen. Dieser letzte Test vor dem Jahresende ist noch einmal sehr wichtig für uns. Im operativen Bereich sind unsere Teams bereits gut aufgestellt. Nun möchten wir die Validierung der Einheitsteile und die Arbeit an der Standfestigkeit unseres BMW M3 DTM so weit wie möglich abschließen, damit wir uns dann im neuen Jahr ganz auf den Bereich der maximalen Leistungsfähigkeit und die direkte Vorbereitung auf den Saisonstart konzentrieren können.
Zusätzlich werden Romain Grosjean und Marco Wittmann von uns die Chance erhalten, für uns zu testen. Beide haben in ihren Rennserien ihre Leistungsfähigkeit mehrfach unter Beweis gestellt. Wir sind nun gespannt, wie sie mit dem BMW M3 DTM zurechtkommen.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden